Forum: Panorama
1979 verschwunder Junge: Neue Spur im Fall des kleinen Etan
AP/ Stanley K. Patz

Es war ein Sensationsfall, der ganz Amerika in Atem hielt: 1979 verschwand der sechsjährige Etan Patz spurlos. Seine Leiche wurde nie gefunden. Jetzt hat das FBI eine neue, heiße Spur entdeckt - im New Yorker Stadtteil Soho, wo der Junge damals lebte.

Seite 1 von 5
heiko_2012 20.04.2012, 18:56
1.

In solchen Fällen könnte man auch fähige Hellseher zur Hilfe holen. Lieder sind die allermeisten Anbieter auf diesem Gebiet unseriös.
Auch wenn die meisten sich das nicht vorstellen können, aber es gibt eine sehr kleine Minderheit von Menschen die das wirklich können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 20.04.2012, 19:29
2. Aha

Zitat von heiko_2012
In solchen Fällen könnte man auch fähige Hellseher zur Hilfe holen. Lieder sind die allermeisten Anbieter auf diesem Gebiet unseriös. Auch wenn die meisten sich das nicht vorstellen können, aber es gibt eine sehr kleine Minderheit von Menschen die das wirklich können.
Was macht einen "Hellseher" denn seriös? Wenn man als Berufsbezeichnung ehrlicherweise "Hoffnungsverkäufer" führt und nur 50€ die Stunde verlangt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abgeschafft 20.04.2012, 19:34
3.

Waldelfen fragen! Oder Feen! Oder im Kadaver meines Brötchens nach einer Eingebung suchen. Ganz einfach.

Traurig ist es ja, dass Leute wie du diesen Hokuspokus weiterverbreiten. Dank dir, lieber Heiko, geben zahlreiche Leute, die in einer ähnlichen Situation sind, einen lieben Menschen suchen oder einfach Lebenshilfe brauchen, ihr letztes Hemd an irgendwelche "Hellseher". Du solltest dich schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
review 20.04.2012, 19:34
4.

Zitat von heiko_2012
In solchen Fällen könnte man auch fähige Hellseher zur Hilfe holen. Lieder sind die allermeisten Anbieter auf diesem Gebiet unseriös. Auch wenn die meisten sich das nicht vorstellen können, aber es gibt eine sehr kleine Minderheit von Menschen die das wirklich können.
Zu diesen gehöre ich auch. Ich sehe eindeutig wie sich dieser Thread entwickeln wird. Willkommen im Mittelalter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wurm 20.04.2012, 19:56
5. Dann mal los

Zitat von review
Zu diesen gehöre ich auch. Ich sehe eindeutig wie sich dieser Thread entwickeln wird. Willkommen im Mittelalter.
Googeln Sie mal "vermisste Kinder". Dort können Sie als Teil der kleinen Minderheit viele Kinder finden welche Sie dann finden können.

Der Vergleich mit dem Mittelalter hinkt aber gewaltig. Man macht sich vielleicht lustig, Aufrufe zum verbrennen konnte ich noch nicht finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenbonz 20.04.2012, 19:57
6.

an heiko1712: Wenn schon dubiose Methoden, dann doch besser ein Pendel, bestehend aus dem Haar einer 50 jährigen unverheirateten Frau und einem Flusskiesel aus dem Ganges. Und wenn man nichts findet, dann war halt eine Wasserader im Weg. Willkommen im Mittelalter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmuts 20.04.2012, 20:50
7.

Stört eigentlich niemanden, dass im Spiegel zunehmend Artikel auf Gala- und Bunte-Niveau veröffentlicht werden, deren inhaltlicher Wert gegen 0 tendiert, die aber mit pseudo-emotionalen Statements wie "Etan blieb verschollen Punkt" "Da wäre er 28 Jahre alt gewesen Punkt" garniert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmuts 20.04.2012, 20:50
8.

Stört eigentlich niemanden, dass im Spiegel zunehmend Artikel auf Gala- und Bunte-Niveau veröffentlicht werden, deren inhaltlicher Wert gegen 0 tendiert, die aber mit pseudo-emotionalen Statements wie "Etan blieb verschollen Punkt" "Da wäre er 28 Jahre alt gewesen Punkt" garniert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniel79 20.04.2012, 21:17
9.

Mich wundert vor allem, dass die New Yorker Polizei mit Mercedes Bussen rumfährt.
Aber egal...hoffentlich bringt diese Aktion den Eltern etwas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5