Forum: Panorama
77,7 Millionen Follower im Abseits: Bieber macht Schluss mit Instagram
Getty Images/ GC Images

Wie man sieht, sieht man nichts: Justin Bieber hat nicht lange gefackelt und seinen Instagram-Account gelöscht. Die Reaktion seiner Fans lässt sich nicht lange auf sich warten.

Seite 1 von 3
grumpy53 16.08.2016, 12:44
1. 77,7 Millionen können nicht irren

ja, auch ich bin Fan vom ein oder anderen Künstler, wenn auch nicht diesem. Aber mein Leben damit zu verdaddeln, jemand auf Instagram zu folgen, zu verzweifeln, wenn da nix mehr geht und obendrein zu glauben, der Star meint mich persönlich und nicht seinen Marktwert, das hätte ich jetzt vielleicht bei ganz jugendlichen Menschen erwartet, die ihr eigenes Leben und die dazugehörigen Erfahrungen noch machen müssen. Der Star wird sich anders vermarkten, denn seine Geschichte von Alkoholdummheiten, Liebesleben und vergessenen Affen interessiert die 77 Millionen ja weiterhin. Und auch die neue Haarfarbe oder miese Konzerte, wo man gerne zu spät auftritt, tragen ja dazu bei, dass man so weltbewegend interessant ist. Über die Kunst kann man geteilter Meinung sein. Das Vorbild ist zum gähnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 16.08.2016, 12:59
2.

Zitat von grumpy53
Aber mein Leben damit zu verdaddeln, jemand auf Instagram zu folgen, zu verzweifeln, wenn da nix mehr geht und obendrein zu glauben, der Star meint mich persönlich und nicht seinen Marktwert, das hätte ich jetzt vielleicht bei ganz jugendlichen Menschen erwartet, die ihr eigenes Leben und die dazugehörigen Erfahrungen noch machen müssen.
Na sehen Sie, passt doch.
Der Großteil der Justin Bieber Fans wird gerade in die Pubertät kommen, oder mittendrin sein.
Insofern bricht für die Kids da natürlich eine Welt zusammen.
Erinnern Sie sich noch, wie es war, als die New Kids on the Block sich getrennt haben? Oder später Take That?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackbirdone 16.08.2016, 13:14
3.

Er hats gesagt, und durchgezogen. Verdanken können die Fans es doch denen die weiter gelästert haben. auch wenn ich den Hype um ihn nicht verstehe, Hut ab das durchzuziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schniggeldi 16.08.2016, 13:53
4. Ragequit

so nennt man das in Onlinespielen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morph2k8 16.08.2016, 14:10
5. Ein Hoch auf Justin Bieber

Bin zwar kein Fan und kann ihn eigentlich nicht sonderlich leiden, auch wenn sein Verhalten wohl dem viel zu frühen und viel zu großem Erfolg zugrunde lag, aber die Aktion macht ihn direkt wieder sympathisch :)

Hohl dir dein Privatleben (teilweise) zurück und geb nen Fi** auf die, die nichts besseres zu tun haben, als dein Privatleben zu kommentieren !!!

Es existiert eine Welt jenseits von Instagram, FaceBook und Twitter (kein Scherz...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli118 16.08.2016, 14:23
6. Finde ich gut und konsequent

Man man ihn nun mögen oder nicht: Hut ab vor diesem Schritt. Ich hoffe nur, dass er sein Account nicht gleich wieder reaktiviert, sobald er eine neue, den Fans genehmere Freundin hat. Abgesehen davon, dass ich diesen Personenkult und die Selfiesucht eh nicht nachvollziehen kann (haben die Leute denn nichts Besseres zu tun), warum soll sich ein Mensch ständiger Häme und Aggression aussetzen? Der Kerl hat genug Geld, die Fans werden seine Musik weiter hören und seine Konzerte besuchen (zumindest die meisten), also was hat er gross zu verlieren? Vielleicht wird er einfach älter und reifer....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beob_achter 16.08.2016, 14:38
7. Wer sich rar macht,

kann interessanter werden für andere Leute.

So lange wie die Beatles können sich solche Kids aber nicht halten, denn die Pilzköpfe haben Geschichte geschrieben, und man wird noch lange nach ihrem Tod ihre Musik hören und lieben.

Heutige "Künstler" sind eher Zwei- bis Dreitagsfliegen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fireb 16.08.2016, 14:43
8.

wie macht er dann jetzt auf sich aufmerksam? Anhörbare Musik zur Abwechslung? ;) Aber ein guter Schritt, er zeigt sein Privatleben und wenn es der Masse offenbar nicht passt nimmt sie eben nicht mehr daran teil, basta. (Ein Zwischending zwischen GANZ und GAR NICHT scheint er ja nicht zu kennen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NightToOblivion 16.08.2016, 14:50
9. +++breaking news+++

JUSTIN BIEBER LÖSCHT INSTAGRAM ACCOUNT

Ich hoffe die ARD bringt dazu einen Brennpunkt. Mich wundert das weder n-tv, n.24 noch Phoenix ein Sonderprogramm zum Thema liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3