Forum: Panorama
A45 bei Hagen: Hochzeitsgäste blockieren Autobahn
DPA

Ein Autokorso mit Hochzeitsgästen hat den Verkehr auf der A45 massiv behindert. Als die Beamten einen der Fahrer zur Rede stellten, war der sich keiner Schuld bewusst.

Seite 5 von 15
egoneiermann 23.06.2019, 20:00
40.

Zitat von spon-1169332508199
Ich liebe es, warum darf man nicht schreiben, dass es keine Deutschen, kroatische oder italienische Mitbürger mit oder ohne Migrationshintergrund waren;-)
Erstaunlich, Sie dürfen es schreiben. Nur ändert sich dann an der Tatsache irgend etwas? Ok, für unsere Rechtspopulisten mag es ein UNterschied machen, ob da BVB-Fans auf der Autobahn feiern oder eben eine türkische Hochzeit.
Und übrigens wie ein anderer hier schon schrieb, ist unsere Kultur sehr aufnahmebereit und bald werden wir nicht mehr sagen können, das waren die Türken, sondern eben die Biodeutsche, für die ein dickes Auto ein genauso wichtiges Statussymbol ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 23.06.2019, 20:03
41.

Zitat von marcanton80
Sicher mittlerweile in 4. Generation aber der Respekt gegenüber deutschen Institutionen und gesellschaftlichen Verabredungen hat massiv nachgelassen es gibt ja Studien das sich viele nicht zugehörig fühlen und uns als Kartoffeln auch nicht für voll nehmen woran das liegt fragen sie die letzten Bundesregierungen und ihre verfehlte Integrationspolitik
Mir ist das zu einfach, immer alles auf die Politik zu schieben. Integration ist vor allem eine Bringschuld. Ich wandere auch nicht in ein anderes Land aus und erwarte, dass man sich dort meinen Gewohnheiten anpasst.

Sie schieben die Schuld auf die Politik und implizieren damit, dass die Menschen, die hierher kommen, um mit uns zu leben, rein gar nichts dazu beizutragen hätten, dass das funktioniert. Das soziale Miteinander wird aber von allen geprägt und am wenigsten von der Politik (außer sie wird von rechten Hetzern praktiziert). Das darf man einfach nicht so stehen lassen und immer nach "oben" schielen und zeigen. Die Migranten müssen selbst aktiv sein und die Integration wollen. Die ersten Generationen waren dazu eher bereit. Griechen, Italiener und auch Jugoslawen hatten mehrheitlich keine Probleme und machten keine. Was hat die Politik denn damals dazu getan, außer zu rufen "kommt zu uns, hier gibts Arbeit"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 23.06.2019, 20:12
42. Ist doch ganz einfach - die Autos beschlagnahmen und verkaufen, das

Geld kriegt der Staat zur Finanzierung der Polizei, die dann endlich mal ihre Aufgaben so wahrnehmen kann, wie sie es sollte. An allen Ecken und Enden nutzen Spinner die Toleranz unserer Gesellschaft aus, lachen darüber usw. Es gibt Länder, da herrschen klare Regeln und - im Gegensatz zu uns - werden diese auch kontrolliert und die Strafen durchgesetzt, die ihren Namen auch verdienen.
Übrigens, in anderen Ländern hat sich diese Praxis bewährt, die Ordnungshüter sind bestens ausgerüstet mit Personal und Gerät, und eine super Abschreckung ist das auch. Nur, man muss auch den politischen Willen haben, dies durchzusetzen. Dazu bedarf es nur Politikern, die den Mut haben, auch mal das durchzusetzen, was große Teile der Bevölkerung wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ntfl 23.06.2019, 20:13
43. Interessant wäre

zu erfahren, mit welcher Strafe, diese Verkehrssünder denn zu rechnen haben. Aber vermutlich werden diese Dinge wegen Geringfügigkeit rasch eingestellt und die nächste Hochzeitsgesellschaft plant bereits die nächste Feier auf einer Autobahn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 23.06.2019, 20:23
44. @4 Öhem, bitte mal einen Tip

wo steht daß es Mitbürger aus der dritten Generation waren? Mag ja nach den Erfahrungen hinkommen ist aber keine Voraussetzung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volvulus 23.06.2019, 20:25
45. Ach!

Zitat von spon-1169332508199
Ich liebe es, warum darf man nicht schreiben, dass es keine Deutschen, kroatische oder italienische Mitbürger mit oder ohne Migrationshintergrund waren;-)
Wissen Sie, ex-Jugoslawen machen das auch recht gerne.
Und auch bei unserer fast "biodeutschen" (zwei Zonis) Hochzeit im Jahre 1989 verboten wir unseren Gästen ausdrücklich Autocorsi oder Hupereien bei Strafe der sofortigen Ausladung ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel K. 23.06.2019, 20:29
46. Ach, hören Sie...

...auf, bei jedem Scheiß die Rassistenkeule zu schwingen: das hat m.E. wenig mit der Zugehörigkeit zu irgendeiner Volksgruppe zu tun, als vielmehr sehr viel mit mangelnder Bildung und schwachem Selbstbewusstsein. Oder was meinen Sie, warum in bestimmten Gruppen bestimmte Automarken und Hubraumklassen angesagt sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 23.06.2019, 20:32
47. @23 Da wäre mir etwas Erleuchtung hilfreich, Meister

Zitat: "wie sofort alle AFD Fanboys aus der Deckung kommen". Woran machen Sie das fest daß Leute die ungesetzliche und gefährliche Handlungen nicht gut finden zur AfD gehören? Kam mir bisher eher ganz im Gegentum so vor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 23.06.2019, 20:37
48. Deutschland moechte so gerne

Amerika kopieren, in sooo vielen Bereichen des Lebens.
Ich erlebe immer wieder die 'Handys' (auch noch falsch geschrieben), die Kaffees To Go, die Back Shops..und und und.
Was ich in Deutschland nicht erlebe, ist die Tatsache wie man mit Gesetzesbrechern umgeht; speziell wenn diese sich selbst einem anderen Kulturkreis zurechnen. Und damit zeige ich mit dem Finger nicht mal auf die Polizei, die wird behindert durch die wahren Taeter, die Politik und die Justiz. In den USA passiert vieles, was auch nicht in Ordnung ist, aber eines ist unstreitig: die Judikative deckt erstmal die Exekutive; in D arbeitet sie gegen die Ordnungskraefte. Wobei sich die Frage stellt, welche Ordnung die Kraefte wahren sollen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiispieler 23.06.2019, 20:37
49.

Zitat von rekcufrehtom
Da hast du dich aber fein selbst entlarvt. Mit keinem Wort wird hier beschrieben um was für Mitbürger es sich handelt, für dich sind es aber ganz automatisch Ausländer/Migranten. Als ob es keine "Bio-Deutsche" gäbe, die auf Gesetz und Ordnung einen lassen würden...
Also ich weiß nicht, wie es bei Ihnen ist, aber wenn ich hier in NRW ma nen Autokorso sehen sind das in 99% der Fälle Menschen arabischer Abstammung. Da kann ich den Mitkommentierenden schon verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 15