Forum: Panorama
Abschied eines großen Zirkus': Ein letztes Mal "Greatest Show on Earth"
AP

Emotionales Ende nach 146 Jahren: Der letzte große US-Zirkus Ringling Bros. and Barnum & Bailey hat seine letzte Vorstellung gegeben. Tierschützer feierten vor dem Zelt: "Bye, bye Tierquäler."

Seite 2 von 5
keksguru 22.05.2017, 08:29
10. eine Hand voll Tiere gerettet, ein Stück Kultur verloren

ist doch alles nur eine Art Lebenslüge. An die Millionen von Hühnern, Schweinen und ggf. noch Truthähnen trauen die sich nicht ran, da steckt die mächtige Lebensmittelindustrie dahinter. Dabei gehts gerade diese Tieren bedeutend schlechter als einem Zirkuselefanten. Haben die US-Tierschützer eigentlich einen Protest-O-Mat der ihnen sagt, wogegen sie am nächsten Tag sind?

Beitrag melden
outsider-realist 22.05.2017, 08:31
11.

Zitat von skurilla
Diese Pseudo-Tierschützer gehen mir als Tierhalter ganz schön aufn... Es ist ja auch viel bequemer sich vor Zirkussen aufzubauen als in Afrika Wilderer zu bekämpfen. Die Haltung der Zirkustiere hat sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch verbessert. Sollte man den Naturwunsch dieser "Tierschützer" befolgen und der Natur ihren Lauf lassen, würden diese wohl als erster gefressen werden. Mann oh Mann, was für ne Welt...
Wieso erwähnen Sie, das Sie Tierhalter sind? Ist ihre krude Meinung dadurch mehr Wert? Haben Sie negative Erfahrung mit Tierschützern, weil Sie keinen Hund oder Katze halten, sondern Exoten?
Inwiefern ist man ein Pseudo-Tierschützer, wenn man gegen die abartige Nutzung von Tieren zur Belustigung die Stimme erhebt? Ob sich die Haltung der Zirkustiere verbessert hat oder nicht, können Sie nicht beurteilen und ist auch völlig irrelevant. Tiere gehören nicht dort hin.
Es ist bequemer sich vom Sofa aus gegen Tierschützer zu wettern als in Afrika Wilderer zu bekämpfen. Mann oh Mann....was für eine Welt.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 22.05.2017, 08:38
12. Kleine Anfrage??

Zitat von Bürger Icks
Und deshalb leben Zirkustiere jetzt plötzlich artgerecht, wie Zootiere auch? Hatte schon als Kind einen anderen Eindruck und meide es, mir die traurigen Tiere, die lebenslang bekommen haben, dort anzuschauen!
Wie erkennt man dass ein Loewe oder Elefant traurig ist? Bin zwar in der Tiermedizin Zuhause aber das weiß ich noch nicht!

Beitrag melden
mantrid 22.05.2017, 08:39
13. Zirkus funktioniert auch ohne Wildtiere

Ein Zirkus kann auch ohne Wildtiere ein gutes Programm bieten. Wildtiere zu dressieren und vorzuführen passt in das 19. Jahrhundert und davor, als man den Menschen als über die Natur überlegenes Wesen darstellen wollte. Clowns und Artisten sind spannend genug. Von mir aus noch Hundedressuren und ähnliches. Auch so kann eine Zirkus interessant für Zuschauer sein.

Beitrag melden
outsider-realist 22.05.2017, 08:44
14.

Zitat von keksguru
ist doch alles nur eine Art Lebenslüge. An die Millionen von Hühnern, Schweinen und ggf. noch Truthähnen trauen die sich nicht ran, da steckt die mächtige Lebensmittelindustrie dahinter. Dabei gehts gerade diese Tieren bedeutend schlechter als einem Zirkuselefanten. Haben die US-Tierschützer eigentlich einen Protest-O-Mat der ihnen sagt, wogegen sie am nächsten Tag sind?
Woher haben Sie die Information, das den Tierschützern die Situation in der Fleischindustrie gleichgültig ist? Mit Relativierungen löst man keine Probleme. Darf man Sie schlecht behandeln, weil es Menschen in Krisengebieten bestimmt schlechter geht als Ihnen?

Beitrag melden
hanswurst66 22.05.2017, 08:49
15. gut so, hab das eh nie verstanden was das soll

unnötiges tiergequäle nur des geldes wegen. nur damit ein paar pseudo - aussteiger (artisten) auf kosten des tierwohls ihren lebensstandard halten können. als konsument hat man es in der hand ob man so was unterstüzten möchte. dann fahre ich mit meinem sohn lieber in den wald und zeit ihm ein paar heimische tiere..

Beitrag melden
mama_arbeitet 22.05.2017, 08:50
16. Zirkus ohne Tiere geht

Zitat von dachauerthomas
PETA ist überall dort, wo es möglichst viel Publicity gibt. hier haben sie mitgeholfen Menschen arbeitslos zu machen, ohne irgend ein Tierleid vermieden zu haben. Kampf gegen Wilderei in Aftika, Fehlanzeige, Kampf für bessere Verhältnisse in der Nutztierhaltung, Fehlanzeige, Kampf gegen Lebendtiertransporte durch halb Europa, Fehlanzeige. Einsammeln von Spendengeldern geht anderswo einfacher.
Was hat denn eine Organisation wie PETA damit zu tun, dass die Kosten gestiegen, die Zuschauerzahlen jedoch zurück gegangen sind?

PETA hat sich eventuell damals gegen die Elefantenshow eingesetzt, zurecht. Aber auch diese Organisation hat sicherlich nichts gegen einen Zirkus von Menschen für Menschen ;-) Es gibt genügend hervorragende Attraktionen ohne Tiere.

Übrigens, wie mir bekannt ist, ist PETA gegen Nutztierhaltung allgemein, warum sollten die sich für bessere Verhältnisse in ebendieser einsetzen, wenn sie sie komplett abschaffen möchten?

Beitrag melden
halbtagsgott 22.05.2017, 08:59
17. Tier"recht"ler, nicht -"schützer"

Und wieder mal kennt ein SPON-Redakteur den Unterschied zwischen Tierschützern und Tierrechtlern nicht; peinlich! Es geht hier NICHT um Tierschutz. Tierrechtler -wie Peta- sind ideologische Fanatiker, die jede Art der Tier'nutzung' abschaffen wollen, egal ob Ziege im Zirkus, Schwein beim Landwirt, Blindenhund an der Leine oder Biene beim Imker. Eine solch schlechte Recherche & Berichterstattung stellt auch den Artikel selbst in ein falsches Licht.

Beitrag melden
muekno 22.05.2017, 09:01
18. ja genau so ist es

Zitat von dachauerthomas
PETA ist überall dort, wo es möglichst viel Publicity gibt. hier haben sie mitgeholfen Menschen arbeitslos zu machen, ohne irgend ein Tierleid vermieden zu haben. Kampf gegen Wilderei in Aftika, Fehlanzeige, Kampf für bessere Verhältnisse in der Nutztierhaltung, Fehlanzeige, Kampf gegen Lebendtiertransporte durch halb Europa, Fehlanzeige. Einsammeln von Spendengeldern geht anderswo einfacher.
Sie haben vollkommen Recht wie auch der Poster 1 drüber. Diese Pseudo Tierschützer sind eine Pest die dem Tierschutz sicher nichts gutes tut. Hauptsache das Schnitzel kommt für 49 Cent / 100 g auf den Tisch.

Beitrag melden
muekno 22.05.2017, 09:08
19. Erst mal da anfangen wo die Tiere leiden

Bei der Massentierhaltung und beim sinnlosen Abschlachten wegen Elfenbein, Nashorn etc. aber da müsste man ja was tun. Vor einem Zirkus demonstrieren ist einfach.

Beitrag melden
Seite 2 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!