Forum: Panorama
Ägäis-Insel: Papst Franziskus besucht Flüchtlinge auf Lesbos
REUTERS

Der Pontifex trifft sich erneut mit Flüchtlingen. Auf der Insel Lesbos wird Papst Franziskus einen Hotspot besuchen und mit den Menschen dort sprechen.

Seite 7 von 7
unaufgeregter 17.04.2016, 13:32
60. Hoffe nur, dass er handelt

Der Vartikan ist groß, reich und so dürfte es dem Papst nicht schwer fallen, viele Menschen in seinem Flugzeug mit nach Hause zu nehmen. Bin mal gespannt, wie sich das Zusammenleben mit ihm gestaltet.

Beitrag melden
sprecher1968 17.04.2016, 13:33
61. Zitat crunchy_frog

Aber es ist doch gerade die Nächstenliebe die immer wieder von der katholischen Kirche gepredigt wird, nämlich anderen zu geben und zu helfen und nicht bis zu Maßlosigkeit
Güter und Geld anzuhäufen. Die Bistümer allein in Deutschland besitzen ein BAR Vermögen von ca. 10 Milliarden Euro.
Also was soll das alles, für mich ist das Scheinheiligkeit. Da kann der Papst noch so viele Zeichen setzen und da reicht es eben nicht aus ein paar Flüchtlingen über den Kopf zu streichen und andere auffordern den Flüchtlingen zu helfen. Nämlich dann müsste ja Deutschland ein Land der Superheiligen sein, denn wir haben ja bisher wohl das meiste für die Flüchtlinge getan - human und finanziell.

Beitrag melden
unaufgeregter 17.04.2016, 13:34
62. Es gab nie einen Gott

Zitat von alterspräsident
Bezeichnenderweise trifft der Spiegel mit seinem neuen Artikel zum Papstbesuch genau in's Schwarze. "Mit dem Besuch in einem Lager auf Lesbos wollte Papst Franziskus ein Zeichen setzen. Nach seiner Abreise sind die Bewohner der griechischen Insel euphorisch - doch die Flüchtlinge bleiben ratlos zurück." Das ist die Wirkung von Religion. Und nun, ihr Christen, erklärt mir endlich was Religion außer geistiger Onanie tatsächlich bewegen kann.
Hier sind nicht nur Christen. Ich habe keine Religion und brauche auch keine. Allein mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass das Zusammenleben von Menschen derart unterschiedlicher Religionen zu Problemen führen wird. Die Flüchtlinge müssen doch nicht ratlos bleiben. Sie können z. B. zurück in die Türkei reisen. Dort ist der Islam daheim.

Beitrag melden
Seite 7 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!