Forum: Panorama
AKW Fukushima: Tepco meldet Kernschmelze in Reaktor 2 und 3

Das Ausmaß der Atomkatastrophe im japanischen AKW Fukushima ist dramatischer als bislang bekannt: In zwei weiteren Reaktorblöcken ist es zur Kernschmelze gekommen - höchstwahrscheinlich schon vor Wochen.

Seite 1 von 34
Markus.U 24.05.2011, 08:09
1. Radioaktivität tritt nicht aus!

"Seither tritt Radioaktivität aus."
Immer wieder muss ich in den Medien (aller Art) diesen Satz hören.

Es tritt keine Radioaktivität aus! Radioaktivität bezeichnet die Fähigkeit eines Stoffes durch Kernprozesse radioaktiv zu zerfallen. "Radioaktivität" ist also eine Eigenschaft wie zB "rot" oder "hoch". Und keine Mensch käme auf die Idee zu schreiben seither trete Rot oder Hoch aus ...

WENN man über so etwas berichten will, sollte man schreiben "Seither treten radioaktive Stoffe aus".


Auch das viel gelesene "seither tritt radioaktive Strahlung aus" ist auch wieder nur halb richtig. So suggeriert der Satz, dass die Strahlung direkt von den Brennelementen direkt nach draußen gelänge, durch zB ein "Loch" oä. Dabei treten in Wahrheit Spaltprodukte aus, die dann ihrerseits zerfallen und für eine erhöhte Strahlenbelastung außerhalb des Raktors sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoffnungsvoll 24.05.2011, 08:10
2. Ausstieg

Zitat von sysop
Das Ausmaß der Atomkatastrophe im japanischen AKW Fukushima ist dramatischer als bislang bekannt: In zwei weiteren Reaktorblöcken ist es zur Kernschmelze gekommen - höchstwahrscheinlich schon vor Wochen.
Das war dann wohl der Todesstoß gegen Kernkraftwerke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponnie 24.05.2011, 08:10
3. ich mag Salami

aber nach über zwei Monaten Salami-Diät hängen mir diese Scheibchen zu den Ohren raus.
Was kommt als nächstes? Plutonium im Grundwasser?
Strontium in Tokio? In Wirklichkeit schon mehr umgefallene Arbeiter? Vorstellbar ist inzwischen alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grasswurzel 24.05.2011, 08:13
4. ...

Dieses minimale Restrisko ist ziemlich beeindruckend.
:(


Ich fasse die Argumente der Atomkraftfans mal an dieser Stelle schon zusammen:
- alles unter Kontrolle
- so eine Kernschmelze ist ein vollkommen normaler Betriebszustand
- alles schon ganz lange bekannt
- radioaktive Strahlung ist gesund

Beitrag melden Antworten / Zitieren
londonpaule 24.05.2011, 08:15
5. na und?

was schon vor wochen war muss ja nicht in einer mega-top-story enden - deren ueberschrift und bild doppelt so gross wie die ueblichen top-stories gehandhabt werden...

sie schueren damit letztendlich eine hysterie.
ich bin fuer den atomausstieg (und gegen verlaengerte laufzeiten), aber ganz sicher nicht in 5 jahren und nicht mit solch irrationaler panik!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fx33 24.05.2011, 08:21
6.

Zitat von sysop
Das Ausmaß der Atomkatastrophe im japanischen AKW Fukushima ist dramatischer als bislang bekannt: In zwei weiteren Reaktorblöcken ist es zur Kernschmelze gekommen - höchstwahrscheinlich schon vor Wochen.
Hat denn irgendjemand wirklich daran gezweifelt? Ungekühlte Brennelemente heizen sich innerhalb von Stunden auf die Schmelztemperatur auf. Die Wasserstoffexplosionen waren doch ein untrüglicher Indikator dafür, dass die Hüllen der Brennelemente geschmolzen waren, und an Kühlung war doch auch in den folgenden Stunden nicht zu denken.

Es wäre ein Wunder gewesen, wenn die Brennelemente nicht geschmolzen wären, und wer sind wir, dass wir an Wunder glaubten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lorberost 24.05.2011, 08:24
7. frech

...die sind zimlich frech, die Japaner.
Im Grunde genommen war es schon früher klar, daß die Kernschmelze Realität geworden ist.
Bloß, man hat immer gehört. "Die Lage ist stabil.
Und auch jetzt heißt es wieder:
"Die Brennstäbe werden gekühlt und alles ist stabil."

Mich wundert, daß denen bei dieser Informationspolitik nicht auf die Finger gekopft wird. Die versauen ja ein ziemlich großes Umfeld auf dieser Erde.
Ich bin für einen Boykott japanscher Produkte.
Das geht ja nicht, daß die die ganze Welt verarschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wer ich wirklich bin 24.05.2011, 08:25
8. !

Zitat von Markus.U
WENN man über so etwas berichten will, sollte man schreiben "Seither treten radioaktive Stoffe aus".
Sehr richtig. Und auch die alberne Vorstellung, dass aus Lautsprechern "Musik" käme, gehört an den Pranger. Jedes Kind weiß schließlich, dass ein Lautsprecher nur Luft bewegt.

PS: Unser 'Erbsenzähler 1895 e.V.' sucht noch Mitglieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ensi 24.05.2011, 08:29
9. Strahlung

Wie hoch sind die Strahlungswerte in und um das Kernkraftwerk jetzt? Ich lese nichts von aussagekräftigen Werten ums sich als Nichtkenner der Materie überhaupt eine Vorstellung erzeugen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 34