Forum: Panorama
Alfred Biolek: "Ich bin in der Gegenwart, aber lebe von Erinnerungen"
ARD

Alfred Biolek ist längst über 80 - und hadert mit den Bürden des Alterns: Er könne nur noch wenig selbst machen, verriet der frühere TV-Moderator nun. Einen großen Traum habe er trotzdem noch.

Seite 1 von 3
zylmann 02.06.2017, 10:19
1. Eine ulkige Episode

vor vielen Jahren bereitete ich einen Fasan nach Biolek zu. Der schmeckte so gut, dass er fast verschlungen wurde.
Allerdings unbemerkt mit Schrotkugeln . Als am nächsten Tag die Hüfte geröntgt wurde fragte die die Radiologin
streng und ernst ,was ist das denn? Ja , meinte ich, sieht aus als hätte jemand auf mich geschossen. Ich konnte die Kugeln ja sehen.
Äh das war der Fasan nach Biolek stotterte ich peinlich berührt, der schmeckte so gut , dass selbst die Kugeln
mit verschlungen wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liquimoly 02.06.2017, 10:34
2. Ein intelligenter Mensch

Neben seiner Leidendchaft des Kochens war Bio ein hervorragender Talkmaster, seit seiner Sendung 'Bios Bahnhof' reichte niemand mehr an ihn heran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Esel 02.06.2017, 10:34
3. Lang lebe Bio!

Er ist noch einer der letzten Großen der deutschen Fernsehunterhaltung. Solche Köpfe gibt es heute (fast) nicht mehr in der TV Landschaft. Das ist traurig und macht wehmütig... Ich wünsche ihm noch viele glückliche und gesunde Jahre! Und nicht vergessen : "Always look on the bright side of life!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 02.06.2017, 10:41
4.

Wenn er nicht mehr gut genug gehen kann, um durch New York zu spazieren, könnte er ja eine Art Elektro-Gefährt benutzen. Alfred, und wenn Sie das dann machen, wir möchten Bilder sehen, die zeigen, wie Sie New York wahrnehmen. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annabelle1811 02.06.2017, 14:21
5. Ich habe regelmäßig

seine Sendungen gesehen.
Wie wäre es denn, wenn die Öffentlich-Rechtlichen mal statt eines 70 Jahre alten Films wie "das weiße Rössl ...." mal paar Sendungen von Alfred Biolek wiederholen würde. Er war für mich der beste Talkmaster überhaupt. Ich erinnere mich an eine Sendung, in der ein junger Mann die Affen studiert hatte. Er durfte dann sein Wissen zeigen ... undm man hatte das Gefühl, ein Affe war eingeladen worden... ;D Das war so gut, daß ich es noch 5 x sehen könnte.
Schade, daß Bio keinen Fürsprecher hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interessierter10 02.06.2017, 14:34
6. Schön, dass...

... mal über große Persönlichkeiten noch zu deren Lebzeiten Allgemeines geschrieben wird und nicht erst als Nachruf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 02.06.2017, 14:37
7. Bios Bahnhof..

Zitat von liquimoly
Neben seiner Leidendchaft des Kochens war Bio ein hervorragender Talkmaster, seit seiner Sendung 'Bios Bahnhof' reichte niemand mehr an ihn heran.
..war ein Plauderstündchen,passend zur guten alten Zeit.Eine Talkshow war es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve3000 02.06.2017, 14:41
8.

Zitat von Annabelle1811
Wie wäre es denn, wenn die Öffentlich-Rechtlichen ... mal paar Sendungen von Alfred Biolek wiederholen würde.
Wenn es Ihnen als Ersatz für die Talksendungen genügt und Sie den Sender ONE (früher EinsFestival) reinkriegen, können Sie wochentags von 9:30 bis 10:00 Wiederholungen von "alfredissimo!" sehen. Da waren auch immer schöne Sachen dabei, unübertroffen natürlich das tolle Küchenchaos mit Helmut Berger oder das bedeutungsschwere Herumgerühre in einer teerartigen schwarzen Masse mit Blixa Bargeld. Am Sonntagmorgen (allerdings sehr früh) werden die unter der Woche ausgestrahlten Folgen noch einmal wiederholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 02.06.2017, 15:17
9. Am Spannendsten war es....

wie elegant er während der Kochsendung davor ablenken konnte, wie wichtig ihm der erste Schluck aus dem Weinglas war...ein Genießer !

Solche Shows gibt es leider gar nicht mehr, die ohne Selbstverherrlichung ablaufen....Er war ein Plauderer....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3