Forum: Panorama
Amoklauf von Winnenden: Laut Schwester war Tim K. manisch depressiv

Vierter Verhandlungstag im Prozess gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden und Wendlingen vor dem Landgericht Stuttgart: Der 17-jährige Tim K. soll manisch depressiv gewesen sein, berief sich ein Polizist im Zeugenstand auf Aussagen der Schwester. Außerdem galt er als begabt, aber demotiviert.

Seite 1 von 3
Hirnwurm 28.09.2010, 13:52
1. Jaja, die Terroristen...

Dass jemand bei CS lieber die Rolle des Terroristen einnimmt, ist nicht zwingend dadurch begründet, dass derjenige sich mit Terroristen indentifiziert. Der Spielablauf für die beiden Teams (Terroristen und Polizei) ist in den verschiedenen Spielmodi häufig unterschiedlich. Daher kommen die Präferenzen der meisten Leute für ein bestimmtes Team.

Anders als hier suggeriert wird, hat das also nicht direkt mit der Sache zu tun.

Beitrag melden
DJ Doena 28.09.2010, 14:01
2. Whoever controls the Spice, controls the Empire

Als ich damals 1993 bei Dune II lieber die noblen Atreides als die böse Harkonnen oder die heimtückischen Ordos gespielt habe - beweist dass, dass ich ein guter Mensch bin.

Oder einfach nur, dass ich die Schallpanzer am genialsten fand?

http://www.youtube.com/watch?v=tppjzT-su0Q#t=98

Beitrag melden
Baracke Osama 28.09.2010, 14:02
3. --

Zitat von sysop
Vierter Verhandlungstag im Prozess gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden und Wendlingen vor dem Landgericht Stuttgart: Der 17-jährige Tim K. soll manisch depressiv gewesen sein, berief sich ein Polizist im Zeugenstand auf Aussagen der Schwester. Außerdem galt er als begabt, aber demotiviert.
Seltsam, dass die Polizei den Namen bereits gewußt hat, BEVOR irgendjemand den Tim K. eben als diesen identifiziert hat. Warum wurden die Schüler ewig unter den Tischen festgehalten, obwohl die Polizei schon im Haus des angeblichen Täters war und somit von keiner weiteren Gefahr auszugehen war? Warum wurde eine ganze Einheit der Polizei nach Hertmannsweiler geschickt und das auch noch zu einer Hausnummer, die nicht existiert? Fragen über Fragen.

Beitrag melden
psycho_moni 28.09.2010, 15:14
4. manisch-depressiv

Nennt man das nicht schon länger "bipolare Störung" oder kann mit dem Begriff einfach der normale Leser nichts anfangenn?

Beitrag melden
weilanddidi 28.09.2010, 16:01
5. nur blöd

hattu vordiplom?
gut.
weisse normal?
willze link wegen niveauabsenkung?
hier:http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...2C-respektlos-
nerv nich.
didi

Beitrag melden
sample-d 28.09.2010, 16:31
6.

Zitat von Baracke Osama
Seltsam, dass die Polizei den Namen bereits gewußt hat, BEVOR irgendjemand den Tim K. eben als diesen identifiziert hat. Warum wurden die Schüler ewig unter den Tischen festgehalten, obwohl die Polizei schon im Haus des angeblichen Täters war und somit von keiner weiteren Gefahr auszugehen war? Warum wurde eine ganze Einheit der Polizei nach Hertmannsweiler geschickt und das auch noch zu einer Hausnummer, die nicht existiert? Fragen über Fragen.
..die glaube ich auch alle schon mal beantwortet wurden falls sie sich denn je gestellt haben. Falls noch eine Antwort fehlt: Ja - sie sind auf dem Mond gelandet...
Ich glaube die einzigen Threads, in denen es noch keine Verschwörungstheoretiker gibt befassen sich mit Fussball...

Beitrag melden
kugelsicher99 28.09.2010, 16:51
7. Nur peinlich.

Zitat von Baracke Osama
Seltsam, dass die Polizei den Namen bereits gewußt hat, BEVOR irgendjemand den Tim K. eben als diesen identifiziert hat. Warum wurden die Schüler ewig unter den Tischen festgehalten, obwohl die Polizei schon im Haus des angeblichen Täters war und somit von keiner weiteren Gefahr auszugehen war? Warum wurde eine ganze Einheit der Polizei nach Hertmannsweiler geschickt und das auch noch zu einer Hausnummer, die nicht existiert? Fragen über Fragen.
Verschone uns mit diesem erfunden Schrott!
Tim wurde um exakt 10:06 Uhr von jede Menge Schüler bei Befragungen der Polizie eindeutig identifiziert.
Es sind die Namen einiger Zeugen bekannt, sie haben es mehrfach klar und deutlich in die Kameras gesagt usw.

Der Lehrer hat die Schüler eingeschlossen um sie vor dem Täter zu schützen. Und dass die diese Tür nicht sofort wieder aufgemacht haben, ist ja wohl mit ein wenig Emphatie zu verstehen.
Und um ca. 10:50-10:55, zum Ende der Stunde, also nur 15- max. 20min. wurden die Schüler dann von Rettern heraus geholt.

Das spielt sich alles nur in eurer kranken Phantasie ab, oder besser gesagt, Bldsinn und von Verschwörung reden ist eurer Hobby.
Was für kranke Gestalten.

Beitrag melden
gsm900 28.09.2010, 16:53
8. Da werden doch auch Spiele verschoben

Zitat von sample-d
..die glaube ich auch alle schon mal beantwortet wurden falls sie sich denn je gestellt haben. Falls noch eine Antwort fehlt: Ja - sie sind auf dem Mond gelandet... Ich glaube die einzigen Threads, in denen es noch keine Verschwörungstheoretiker gibt befassen sich mit Fussball...
und schon haben wir Bielefeld ins Spiel gebracht ;-)
Und das Schalke nicht Meister wurde kann doch auch nur ein ausgemachter Betrug sein (glauben die mit den blauweißen Schals).

Beitrag melden
Oscar Madison 28.09.2010, 17:07
9. Konkreter?

Zitat von Baracke Osama
Seltsam, dass die Polizei den Namen bereits gewußt hat, BEVOR irgendjemand den Tim K. eben als diesen identifiziert hat. Warum wurden die Schüler ewig unter den Tischen festgehalten, obwohl die Polizei schon im Haus des angeblichen Täters war und somit von keiner weiteren Gefahr auszugehen war? Warum wurde eine ganze Einheit der Polizei nach Hertmannsweiler geschickt und das auch noch zu einer Hausnummer, die nicht existiert? Fragen über Fragen.
Das verstehe ich auch nicht. Was soll ich aus deinen Vermutungen / Andeutungen herauslesen? Kannst du das irgendwie konkretisieren?
Fragen über Fragen

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!