Forum: Panorama
Angeblich neuer Name für Ex-Kinderstar: Und das soll man aussprechen können?
REUTERS

Falls Sie mit Ihrem Namen hadern - machen Sie es doch wie "Kevin allein zu Haus"-Star Macaulay Culkin: Der stellte seinen zweiten Vornamen online zur Wahl. Zehntausende nahmen teil, das Ergebnis klingt ziemlich irre.

gutmensch-mit-hirn 28.12.2018, 13:25
1. Die wievielte Midlifecrisis mag das sein?

Macaulay Culkin muss man eigentlich etwas bedauern. Vom Vater in den Beruf gedrängt und mit zwölf Jahren der letzte große Blockbuster (Kevin allein in New York) ist es mit heute 38 sicherlich manchmal schwierig zu ertragen, dass ihm danach kein wahrnehmbar großer Erfolg mehr vergönnt war. Sein gegenwärtiges künstlerisches Schaffen ist wahrscheinlich nur eingefleischten Fans bekannt.

Wenn dann in der Weihnachtszeit seine großen Erfolge (Kevin I und II) auf den Kanälen rauf und runter gespielt werden, muss schon ein Störgefühl zur, pardon, Bedeutungslosigkeit der Gegenwart entstehen.

Als er mit vier erstmals auf den Brettern stand, die die Welt bedeuten, hat man IHN sicherlich nicht gefragt gehabt. Und ob er später - noch nicht einmal im „teeny“-Alter amgekommen - wusste, was da um ihn drumherum geschieht, darf wohl auch bezweifelt werden.

Wie eingangs erwähnt: Man muss ihn bedauern. Ich wünsche ihm (nicht nur für 2019) viel Erfolg, bei allem, was er macht - und gern auch bei der Anmeldung seines neuen zweiten Vornamens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crash de Monaque 28.12.2018, 15:04
2. M - mc -c

Ich finde es ziemlich erwachsen, die eigentliche Person in den Schutz der öffentlichen Person zu stellen. Ununterscheidbar. Der Name teilt sich, um den Namen aufzunehmen. Wer ist es nun? Es ist immer MC. Und zwar exakt immer der, der passt, nutzt oder will. Berühre mich - nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 28.12.2018, 18:03
3. Ach Du Schande

Da macht einer mal einfach Blödsinn und sofort nach erscheinen des Artikels...... Na ja, typisch SpOn-Forum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oaonorm1 28.12.2018, 19:25
4. Kant

hat glaube ich gesagt "wo Unsinn ist, ist Frohsinn".
Das er Leute auf die Seite bekommen will ist klar.
Das er sich selbst nicht so ernst nimmt wie manch einer es anscheinend richtig findet, geschenkt.

In den letzten Monaten habe ich ihn in ein paar Videos gesehen.
Er war immer gut drauf (gut ok sah etwas bekifft aus, was Solls ist ja legal und besser als besoffen...) und scheint sein Leben zu genießen. Weil ihm schnurzpiepegal ist, was Leute von ihm denken die ihn offensichtlich nicht kennen.
Ich glaube ohne die Erkenntnis hätte er den Mist von damals auch nicht überstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 28.12.2018, 23:12
5. Ach so

Beim Lesen der Überschrift dachte ich an etwas mit Kramp-Karrenbauer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Senf-o-Mat 29.12.2018, 12:41
6. Unaussprechliche Namen

Der Titel des Beitrags lautet "Und wie soll man das aussprechen können?" - Ehrlich gesagt gilt das, so weit es mich betrifft, bereits für den Namen des jungen Mannes in seiner jetzigen oder bisherigen Form. Wobei es noch einige Namen von Schauspieler(innen) gibt, für die das Gleiche gilt (und das geht mit Sicherheit nicht nur mir so): Matthew McConaughey zum Beispiel oder Saoirse Ronan...

Beitrag melden Antworten / Zitieren