Forum: Panorama
Angeblich von Polizei-Helikopter verfolgt: Baumgartners Irrflug
DPA

Felix Baumgartner ist mit einem Helikopter in die Kontrollzone des Münchner Flughafens geraten - offenbar ohne Genehmigung. Ein Polizei-Hubschrauber soll die Verfolgung aufgenommen haben. Nun droht dem Extremsportler ein Bußgeld.

Seite 1 von 3
contacthigh 01.08.2014, 15:44
1. Typisch Baumgartner

Wenn er nicht gerade ins Fettnäpfchen triit, dann fliegt er hinein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 01.08.2014, 16:40
2. in der Fliegerei geht ordentlich zu!

da nutzt auch ein VIP-Status wenig. Man sollte wenigstens in der Kontrollzone ordnungsgemäß anmelden und wird dann auch geführt. Dank der Luftfahrtaufsicht ist wenigstens der Luftraum sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xenon555 01.08.2014, 16:42
3. 50.000 €

Bußgeld. Das kann ja RedBull zahlen. Baumgartner ist ein dämlicher Egozentriker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjcatlaw 01.08.2014, 16:42
4. Wenn ich eine Genehmigung

fuer den Eintritt in die Kontrollzone habe, dann geht dieser in aller Regel der Wunsch voraus, gezielt und gewollt in diese einzutreten, und dafür kann ich eine Genehmigung beantragen. Wenn ich dagegen in die besagte Zone lediglich "gerate", dann geschieht dieses ungeplant, unbeabsichtigt und (wie im vorliegenden Fall wohl) versehentlich. Der Hinweis des Autors "offenbar ohne Genehmigung" ist so überflüssig wie ein Kropf - eine Genehmigung für den versehentlichen und unbeabsichtigten Eintritt in die Kontrollzone dürfte man wahrscheinlich überhaupt gar nicht beantragen können ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom-sawyer 01.08.2014, 16:44
5. Felix Baumgartner ...

... ist „Sportler“, ein extremer gar?

Ist denn tatsächlich für ihn die Polizei zuständig oder evtl. eher eine Institution, deren Bezeichnung ebenfalls mit "P" beginnt, wie z. B. "Psychiatrie"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 01.08.2014, 16:54
6.

Was ist das Steuer am Heli?
Ein Helipilot hällt zwei Knüppel in den Händen (Cycle, Blattverstellung und einer der Griffe als Drehgriff für Power) und die Füsse auf zwei Pedalen.
Von einem Steuer keine Spur.

Und jeder Privatpilot kennt die Situation mit CTR's bei minimaler Sicht. Offiziel sind GPS ja nicht zugelassen für VMC. Ich behaupte, es gibt gar keinen Poten, der nicht schon eine Ecke einer Kontrollzone "verletzt" hat.
In diesem Artikel wird aufgebauscht und der Schreiberling ist Aviatikfremd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topterrortroll 01.08.2014, 16:55
7. Ist typisch..

..die ersten Kommentare sind wieder so, als hätte niemand den Artikel gelesen: aber erst mal draufhauen!
Er hat sich sozusagen verlaufen, in schlechtem Wetter! Manche verfahren sich sogar mit dem Auto oder verirren sich im Museum! Also: erst lesen, dann posten! Sind wohl einige neidisch auf seinen Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flytogether 01.08.2014, 16:59
8. Wildwestmanieren

Das erinnert mich an meinen Flug nach Sankt Johann. Im Endanflug (Final) wurde ich von einem dort beheimateten Piloten überholt. Sein Kommentar: das machen wir hier immer so.
Ich hatte seinerzeit dieses unfallträchtige Manöver angezeigt.
Vielleicht besteht ja Handlungsbedarf bei der Pilotenausbildung für diese Typen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umuc 01.08.2014, 17:08
9. Hoffentlich wehrt sich

Baumgartner und bemüht spitzfindige Winkeladvokaten, um sich gegen diese provokante Spiesserei zu wehren! Bin ganz auf seiner Seite. "Gefährlich und schlimm" sieht anders aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3