Forum: Panorama
Angelus-Gebet: Papst gibt Tipps für glückliches Familienleben
REUTERS

"Entschuldigung", "danke", "tut mir leid": Diese drei Worte können laut Papst Franziskus der Schlüssel zu einem glücklichen Familienleben sein. Man solle sich vor allem um die Familienmitglieder kümmern, die am meisten Zuwendung brauchen.

Seite 1 von 2
Gregor Weißenborn 29.12.2013, 18:53
1. Versteht er etwas davon?

Tips zum Familienleben? - Vom Papst? Was versteht der den davon?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derdichter 29.12.2013, 22:02
2.

gerichtet an den ersten kommentator: psychologen und.psychoterapeute behandeln ja auch psychische krankheiten ohne sdlche zu haben. arzte heilen auch ohne selber krank zu sein. deswegen ist dein kommentar ein fil. ich bin ja sonst nicht gerade papst- kirchen- oder gar christentumbefirworter, aber seine worte sind grundlegende regel, die sich jeder aneignen sollte auch nicht nur fur familie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123456789abc 29.12.2013, 23:06
3. Er hatte

Zitat von Gregor Weißenborn
Tips zum Familienleben? - Vom Papst? Was versteht der den davon?
vermutlich eine glücklichere Kindheit als Sie, wenn ich mal vom aggressiv-verbitterten Unterton ausgehe. Ausserdem kriegt man bei der
Beichte(wenn man will) wohl mehr mit vom Leben seiner Mitmenschen, als wir Atheisten denken würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leblanc 29.12.2013, 23:10
4. Mal versuchen Nutzen daraus zu ziehen...

Zitat von Gregor Weißenborn
Tips zum Familienleben? - Vom Papst? Was versteht der den davon?

Man könnte sich ja mal mit den vermittelten Inhalten beschäftigen, statt nur "drauf zu hauen":

Wenn der Umgang nicht mit den starken, sondern den schwachen Mitgliedern aufschlussreich sein sollte für eine Familie, dann könnte man das eventuell auch für eine ganze Gesellschaft sagen; dann steht unsere deutsche Gesellschaft IMHO recht schlecht da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1hz 30.12.2013, 00:11
5. und an den 2. kommentar

...aerzte haben ja auch was gelernt und glauben an heilung durch medizin und nicht durch ein traumwesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ash26e 30.12.2013, 00:11
6. Es spricht der erfahrene

Familienvater. Durch mehrfache Scheidung und Wiederverheiratung Experte auf diesem gebiet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r2d2x2 30.12.2013, 00:38
7.

Zitat von Gregor Weißenborn
Tips zum Familienleben? - Vom Papst? Was versteht der den davon?
Hat er etwa unrecht... der Papst?
Funktionierts besser mit: "Gib her du Blödmann, verpiss dich du Ei, oder verdienst es nicht besser" ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holledauer 30.12.2013, 01:50
8. Ich bin kein Katholik,

aber dieser Papst ist für mich eine Respektsperson!

Und dass "Danke", "Bitte" und "darf ich" - so banal es klingen mag - zum Ehefrieden ganz wesentlich beiträgt, das bestätigt eine heute 37. Ehejahr vollendender "Ehekrüppel", oder besser: "Glücklicher Ehemann"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinholdw 30.12.2013, 03:27
9. Papst und Tips

Der "heilige" Vater scheut vor einem Allgemeinplatz nicht zurueck!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2