Forum: Panorama
Angriff auf Promi-Computer: Der Hacker im Kinderzimmer

Deniz A. brachte die weltgrößten Plattenfirmen in Bedrängnis. Er hackte die Rechner berühmter Stars wie Lady Gaga*und Shakira, bot unveröffentlichte Lieder im Internet an. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten - und hat "Schiss".

Seite 2 von 9
xtechnokratx 15.06.2011, 18:36
10. funktioniert leider

Zitat von Teami
Dies ist eben genau das Problem des heutigen "hackens". Ich mag es bald schon nicht mehr als solches bezeichnen. Hier werden ein paar Programme runtergeladen, die man ein wenig umkonfiguriert und die die eigentliche Arbeit übernehmen. Dann noch ein paar Tutorials gelesen, damit man auch weiss, auf welchem Knopf man im Benutzermenü der "Spezialsoftware" drücken muss und los geht es... Das sind für mich einfach nur Script-Kiddies, die nichts mit realem Hacken zu tun haben, die keinen Einblick in die Vorgänge hinter der Benutzeroberfläche haben, sondern schlicht vorgefertigte Programme und Scripts nutzen. Eben dieser einfache Zugang zu solchen Hilfsmitteln führt heutzutage dazu, dass immer öfter realer Schaden angerichtet wird. Wenn solche Programme für jeden Halblaien zur Verfügung stehen, gibt es eben leider immer auch diejenigen, die so etwas dann schamlos ausnutzen. Diese "Möchtegern-Hacker" begreifen zum Grossteil nicht einmal wie die entsprechenden Programme funktionieren, sondern sind längst von der Software überholt worden.
Die Wahrheit ist aber leider... es funktioniert, Sicherheit ist für viele im Internet ein Fremdwort und es wird hier auch auf Seiten der Anwender grob fahrlässig gehandelt, wenn hier z.B. WLAN-Netzwerke von Arztpraxen absolut ungesichert betrieben werden dann hört meines Erachtens der Spaß auf. Bei vielen kleineren Firmen wird die IT geschickt ignoriert und das Thema Sicherheit ist ein Luxus den keiner braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 15.06.2011, 18:55
11. Mitleid wäre falsch

Hier ist jemand mit krimineller Energie am Werk gewesen. Wo ist da der Unterschied zu anderen Straftaten? Keiner, oder ist etwa der zu Straftaten Mißbrauch eines Computers nicht so schlimm. Eine für Straftaten mißbrauchte Waffe oder ein Auto sind eben auch nur Werkzeuge.
.
Wenn Kinder und Jugendliche hier in falscher Scheinheiligkei behandelt werden, dürfen wir uns bald um die unzähligen Nachahmer kümmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.Lush 15.06.2011, 19:00
12. -

Zitat von MaxGrabowski
Na und ??? Wer ist KeShas? Irgendwelche RTL-Dschungler auf Speed? Interessiert kein Schwein! Hätte er mal sollen! Echte Musik gibt es hier: Die MI kann sterben gehen mit samt aller Eintagsfliegen und poppenden Schmalspurkünstler! P.S.: Ick will die 80er zurück im Mainstream! Da hatte Kreativität noch eine Chance und es wurde nicht diese Persil-Pop-Scheisse dauerhaft reproduziert!
Genau. Früher war alles besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaxGrabowski 15.06.2011, 19:10
13. Youtube

Zitat von P.Lush
Genau. Früher war alles besser.
LDS, Pussy !

Logisch war es besser, weil früher gute Muskier aus Nischen, die Chance hatte ein breites Publikum zu finden.

Und nur dadruch ist die kulturelle Brandbeite extrem hoch gewesen!

Aber dafür gibt es heute Youtube. Und ick feiere jeden Tag, wo die geldgeilen MI-Suckers ihre Pfründe wie in einer Sanduhr schwinden sehen! Nur für diesen Part bin ich ausnahmsweise mal Google dankbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-101010- 15.06.2011, 19:19
14. hm...

Zitat von xtechnokratx
Die Wahrheit ist aber leider... es funktioniert, Sicherheit ist für viele im Internet ein Fremdwort und es wird hier auch auf Seiten der Anwender grob fahrlässig gehandelt, wenn hier z.B.
natürlich funktioniert es...
was mich wundert: hab es vor kurzem gehört: da die Seite KINO.to gesperrt wurde, haben 'Hacker' die Seite des BKA8 o.ä.) lahm gelegt?

wie?
(jetzt kommt es: haben einfach ständig anfragen an den Server geschickt, damit er überlastet wird, was auch dann passierte).. also im Prinzip nichts anderes als ein fork bomb ähnliches Verfahren, was sie höchstwahrscheinlich auch rekursiv umgesetzt haben *lol*

einfach nur schwach, diese 'Schutzmaßnahmen'...
und von einem Server der Polizei hätte man schon mehr erwarten können...

Wie ein Vorredner von mir meinte: ".. Die Stars haben bestimmt nie was von BSD und Linux gehört.." wohl, wahr, die nutzen ihren 'Windoof', oder noch schlimmer (Mac OS) und denken, sie sind auf der sicheren Seite...
naja, egal,jeder soll denken, wie er will^^

p.s.: 1. ich finde die ganze Aktion mit KINO.to einfach scheisse, bei mir wäre es so - wenn ich mir den Film angesehen habe, und den super fand, dann geh ich auch und kauf mir den Film ( wie aber auch bei manchem Cd's oder PC Games)

wenn der aber sche**e ist, dann sehe ich s nicht ein ,mein Geld dafür ausgeben zu müssen( was man oft im Trailer nicht sieht)

p.p.s: die Kino/Musikindustrie ist selber schuld, wenn sie solch unverschämte Preise machen, wobei der Musiker selbst nur einen 1/10 davon kriegt, finde ich absolut ka*cke.

p.p.p.s.: dass manche sich so n Virenbaukasten laden und sich für einen Hacker halten, zeigt einfach, wie wenig sich manche mit der Materie auskennen ( und da spricht jetzt kein Informatik-Student aus mir ,nein)

ich finde es nur absurd, sich tatsächlich wie ein Skript Kiddie zu verhalten und dann aber auch von den Medien/ Öffentlichkeit als Hacker dargestellt zu werden

p.s.: Es gibt auch sowas wie ein _Hacker Kodex, doch das will ich hier nicht ansprechen...

MfG

adendum:
* (K||L||X)Ubuntu - ist wie Windows, aber im Gegensatz zu Windows funktioniert es *

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plana 15.06.2011, 19:25
15. ..

Zitat von MaxGrabowski
LDS, Pussy ! ... Und ick feiere jeden Tag, wo die geldgeilen MI-Suckers ihre Pfründe wie in einer Sanduhr schwinden sehen!....
Gibt es das auch in verständlich oder sinkt dann die credibility auf der street?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iwakura 15.06.2011, 19:34
16. +++

Zitat von Lustigmacher
Was kann denn das für ein Zeugs sein, das den PC so angreifbar macht?
Der Nutzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plana 15.06.2011, 19:41
17. ++

Zitat von -101010-
natürlich funktioniert es... was mich wundert: hab es vor kurzem gehört: da die Seite KINO.to gesperrt wurde, haben 'Hacker' die Seite des BKA8 o.ä.) lahm gelegt? wie? (jetzt kommt es: haben einfach ständig anfragen an den Server geschickt, damit er überlastet wird, was auch dann passierte).. also im Prinzip nichts anderes als ein fork bomb ähnliches Verfahren, was sie höchstwahrscheinlich auch rekursiv umgesetzt haben *lol*
Was für eine Erkenntnis! Und jetzt mal nach DDOS oder low orbit ion canon googlen.

Zitat von -101010-
Wie ein Vorredner von mir meinte: ".. Die Stars haben bestimmt nie was von BSD und Linux gehört.." wohl, wahr, die nutzen ihren 'Windoof', oder noch schlimmer (Mac OS) und denken, sie sind auf der sicheren Seite... naja, egal,jeder soll denken, wie er will^^ ... adendum: * (K||L||X)Ubuntu - ist wie Windows, aber im Gegensatz zu Windows funktioniert es *
Welch Quell des Wissens. Und auf was basiert OSX? Richtig: UNIX. Warum also Linux in Form von Ubuntu besser sein sollte erfordert wohl etwas Erklärung.

Zitat von -101010-
p.p.p.s.: dass manche sich so n Virenbaukasten laden und sich für einen Hacker halten, zeigt einfach, wie wenig sich manche mit der Materie auskennen ( und da spricht jetzt kein Informatik-Student aus mir ,nein)
pppppppppps: ach nein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheCabal 15.06.2011, 19:48
18. Man oh man......

-101010- schrieb
"(jetzt kommt es: haben einfach ständig anfragen an den Server geschickt, damit er überlastet wird, was auch dann passierte).. also im Prinzip nichts anderes als ein fork bomb ähnliches Verfahren, was sie höchstwahrscheinlich auch rekursiv umgesetzt haben *"

Ey ehrlich? Und das noch rekursiv?? Voll laser alta.

Das es immer Leute geben wird, die ständig das wiederholen, was schon seit Jahren wiederholt wird.... und es dann noch so belabbern, als würde es was ganz neues sein.

"p.s.: 1. ich finde die ganze Aktion mit KINO.to einfach scheisse, bei mir wäre es so - wenn ich mir den Film angesehen habe, und den super fand, dann geh ich auch und kauf mir den Film ( wie aber auch bei manchem Cd's oder PC Games)"

Also, ich finde das das, was du da erzählen tust, einfach nur Scheisse ist. Denn wer verwendet schon ein benutztes Kaugummi? Leute die den Drang haben soetwas zu erzählen, verbergen gleichzeitig etwas.

"einfach nur schwach, diese 'Schutzmaßnahmen'...
und von einem Server der Polizei hätte man schon mehr erwarten können..."

Vielleicht brauchen die Szenenkenner wie dich?

"p.s.: Es gibt auch sowas wie ein _Hacker Kodex, doch das will ich hier nicht ansprechen..."

Es gibt auch eine psychische Krankheit, in der man anderen immer zeigen will, das man was besonderes ist und mit Sätzen für Aufmerksamkeit und Respekt sorgen will.

Du bist eine dich selbst im Forum falsch-profilierende Luftpumpe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thefatrat 15.06.2011, 19:52
19. Böse Musikindustrie

Zitat von MaxGrabowski
LDS, Pussy ! Logisch war es besser, weil früher gute Muskier aus Nischen, die Chance hatte ein breites Publikum zu finden. Und nur dadruch ist die kulturelle Brandbeite extrem hoch gewesen! Aber dafür gibt es heute Youtube. Und ick feiere jeden Tag, wo die geldgeilen MI-Suckers ihre Pfründe wie in einer Sanduhr schwinden sehen! Nur für diesen Part bin ich ausnahmsweise mal Google dankbar.
Ja genau, die böse böse Musikindustrie. Zufällig bin ich da selber tätig und kann folgendes sagen. Sie besteht zu 90% aus Menschen die einfach Musik lieben, hart arbeiten und wenig Geld damit verdienen. Dank der tapferen Freiheitskämpfer aus dem Internet, die von Mami und Papi einen Computer gestellt bekommen und es als Verletzung der Menschenwürde sehen, 99 cent für einen Song zahlen zu müssen, durfte ich auch schon einige Privatinsolvenzen in meinem Umfeld beobachten. Klar gibt es auch in der Musikindustrie 10% Idioten, aber die gibt es überall.

Und der ganze "Schrott" in den Charts?

Die Charts werden von den Kunden gemacht, nicht von der Industrie. Ich selber mache anspruchsvolle Projekte zum Spaß die mir gefallen und "Kommerzmusik" und Leben zu können. So machen es die meisten Musikschaffenden.

P.S.: wer wirklich gute Musik macht, wird damit auch immer Erfolg haben. Ganz einfach weil es die Menschen interessiert. Da kann auch die böseste Industrie nichts gegen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9