Forum: Panorama
Anklage gegen Phil Rudd: AC/DC-Schlagzeuger soll Auftragskiller bestellt haben
Getty Images

Die neuseeländische Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den Drummer der Rockband AC/DC erhoben. Phil Rudd soll versucht haben, einen Auftragsmord zu arrangieren.

Seite 1 von 2
fatherted98 06.11.2014, 08:34
1. nur...

...10 Jahre für die Beauftragung eines Mordes...sehr moderates Strafmaß...und das wäre ja schon die Höchststrafe....da könnte Rudd ja noch sein Geld genießen wenn er wieder draussen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deegeecee 06.11.2014, 08:38
2.

so müsste die Titelzeile lauten. Das Wort "Killer" impliziert bereits das Morden in fremdem Auftrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kekser 06.11.2014, 08:57
3. Ein Mythos

trägt sich zu Grabe. The beginning of the end.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpitzensteuersatzZahler 06.11.2014, 09:31
4.

Zitat von fatherted98
...10 Jahre für die Beauftragung eines Mordes...sehr moderates Strafmaß...und das wäre ja schon die Höchststrafe....da könnte Rudd ja noch sein Geld genießen wenn er wieder draussen wäre.
Die Tat wurde ja nicht ausgeführt. Muss ja alles im Verhältnis zu einander stehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cs01 06.11.2014, 09:52
5.

Zitat von fatherted98
...10 Jahre für die Beauftragung eines Mordes...sehr moderates Strafmaß...und das wäre ja schon die Höchststrafe....da könnte Rudd ja noch sein Geld genießen wenn er wieder draussen wäre.
Wenn er seim Geld genießen wollte, dann hätte er ja gar nicht erst so etwas machen sollen.
Es ist mir schlichtweg unerklärlich, warum man sein schönes Leben riskiert. Da fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was einen Mord wert wäre.

Und jetzt geht er vieleicht in den Knast und seine Ziele, die er mit dem Mord erreichen wollte, kann er wohl vergessen. Die Opfer können sind frei und können ihn auslachen.
Aus meiner Sicht eine sehr dumme Aktion, wenn es denn so war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 06.11.2014, 10:12
6. Tatsachen

Zitat von Kekser
trägt sich zu Grabe. The beginning of the end.
Wenn es denn wirklich so war. Es fällt mir wirklich schwer zu glauben, dass es wirklich an den Tatvorwürfen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 06.11.2014, 10:22
7. Ende

ich hatte es schon einmal zu einen anderen AC/DC Thema erwähnt, sie sollten die gunst der Stunde nutzen und einen Schlußstrich ziehen. AC/DC haben erreicht was sie erreichen konnten. Ende des Monats das neue Album (heiß erwartet von mir), eine letzte Tour und gut wars. Ein anderer Forist erwähnte es bereits, ein Mythos zerstört sich. Zu Phil Rudd. IDIOT!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
just_ice 06.11.2014, 10:23
8. 10 Jahre für einen Doppelmord

ist nicht schlecht. Vielleicht gibt's nach 3 Monaten wie bei Uli Hoeneß sogar schon Freigang, und nach einem Drittel der Zeit wird der Rest der Strafe ganz ausgesetzt. Wenn dann noch die U-Haft oder der Hausarrest angerechnet werden, muss er unter Umständen überhaupt nicht mehr in den Bau. Bisher dachte ich immer, Schweden wäre der geeignetste Ort, um die Ehefrau um die Ecke zu bringen, um Platz für eine Neue zu machen und die Lebensversicherung einzukassieren. Aber offensichtlich steht Neuseeland den skandinavischen Ländern in dieser Hinsicht in Nichts nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 06.11.2014, 10:47
9. Lesen

Zitat von just_ice
ist nicht schlecht. Vielleicht gibt's nach 3 Monaten wie bei Uli Hoeneß sogar schon Freigang, und nach einem Drittel der Zeit wird der Rest der Strafe ganz ausgesetzt. Wenn dann noch die U-Haft oder der Hausarrest angerechnet werden, muss er unter Umständen überhaupt nicht mehr in den .....
Sie haben den Artikel aber schon gelesen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2