Forum: Panorama
Anschlag in Halle: Zentralrat der Juden erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei
Karl-Josef Hildenbrand/DPA

Nach dem Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Halle hat Josef Schuster den fehlenden Polizeischutz der Synagoge in Halle stark kritisiert. "Diese Fahrlässigkeit hat sich jetzt bitter gerächt", sagte der Präsident des Zentralrats der Juden.

espressotime 09.10.2019, 21:28
1.

Schlimm was passiert ist, aber es kann nicht sein das Synagogen ein Sonderrecht bekommen und 24 h bewacht werden. Vor Moscheen und Kirchen steht auch keine Polizeiwache. Vor jüdischen Einrichtungen stehen schon Polizei, jedoch nicht 24 h. Wer soll das bezahlen? Aber mit Antisemitismus hat es nicht nur allein zu tun. Angeschossen wurden so weit man lesen konnte keine Mitbürger des Jüdischen Glaubens. Und zu Nethanjaus Aussage muss man an seine eigene Nase greifen.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!