Forum: Panorama
Anti-Raucher-Kampagne: Qual kommt von Qualmen

Warnungen auf Zigarettenpackungen sind*weltweit Standard, doch*Raucher nehmen die uniformen*Aufdrucke kaum noch wahr. Das dürfte sich bald ändern, denn der Trend geht zu*Warnbildern von erschreckender Deutlichkeit.

Seite 14 von 88
Eva K 22.06.2011, 10:41
130. Das Abendland ist in Gefahr

Zitat von Hamburgues
Ich bleibe dabei, dieser Prozess der Volkserziehung wird weitergehen. Nach dem Tabak wird zunehmend der Alkohol, "ungesunde Lebensmittel", Computerspiele, irgendwann auch der Sex drankommen. Alles potentiell gesundheitsschädlich.
Daß staatlicherseits bereits seit Jahrzehnten alle möglichen Substanzen unter das Reglement und die Verbote des Betäubungsmittelgesetzes und die Kontrolle des Arzneimittelgesetzes fallen, ignorieren Sie dabei vollkommen. Morphium, Kokain. Valium... alles verboten oder kontrolliert, alles schnöde Volkserziehung

Ich möchte statt Memphis Marihuana rauchen
Ich hätt auch längst schon Morphium genommen
aber der Novak läßt mich nicht verkommen
(Cissy Kramer & Hugo Wiener)

Zitat von Hamburgues
im Zweifel für die Freiheit!
Ach, mal wieder die übliche Hirnwäschephrase von der Freiheit, wenn es um Drogenkonsum geht. Wie drückte es William S. Borroughs mal so treffend aus: Die Droge ist eine Tür im Gefängnis des eigenen Selbst. Sie führt auf den Gefängnishof. Soviel zur Freiheit durch Substanzmißbrauch. Meine Freiheit liegt woanders, und unsere Bürgerrechte und Demokratie - so wir denn sowas überhaupt haben - werden durch ganz andere Einflüsse und Machtgruppen bedroht.

Beitrag melden
Steeevyo 22.06.2011, 10:41
131. Prima

Zitat von Pixopax
ist immer noch erlaubt in Deutschland, verstehe ich nicht: Direkt am Hauptschulweg hier im Ort steht eine große Plakatwand, was ist drauf? Raten sie mal. Es gab schon Aktionen, wo das Plakat entfernt wurde, aber es kommt imnmer wieder ein neues. Die Tabacos scheuen vor nichts zurück, nur ein komplettes Verbot sorgt da für Ruhe. 4 Wochen danach sind alle clean und stellen fest: Das Leben ist viel schöner ohne den Stress!
Genau. Komplettverbot. War um sind wir nicht gleich darauf gekommen?
Funktioniert ja beim Marhiuana und Kokain auch so toll.

Beitrag melden
Betonia 22.06.2011, 10:41
132. x

Zitat von gast2011
... dass raucher ihre kippen aus dem fenster werfen? oder, dass raucher übelst riechen?
Naja, die/der eine oder andere riecht auch ohne Rauch übelst. Was machen wir mit denen?

Beitrag melden
Pflegeengel 22.06.2011, 10:42
133. ja-ja-ja...

Eine meiner Patientinnen ist 96 Jahre alt und raucht täglich ihre ca 10-15 Zigarettchen. Sie hat ihr Leben lang geraucht und ist "pumperl-gsund" geblieben. Ist bestimmt nicht bei jedem Menschen so, aber alles über einen Kamm scheren ist auch nicht mehr normal. Böse Raucher!

Beitrag melden
manni-two 22.06.2011, 10:43
134. alle meine Bekannten

die nicht zur Unterklasse gehören haben aufgehört zu rauchen,die Anderen rauchen weiter.Es geht also nicht ums Rauchen sondern ums Denken.

Beitrag melden
ostseestern 22.06.2011, 10:43
135. argumentationslose Antworten

Ich war selbst bis 2006 Raucher und bin heute, 5 Jahre später, froh über diese Entscheidung. Erschreckend finde ich, dass sich meine Atemwege nur in Teilen erholt haben. das typische Räuspern z. B. ist zwar sehr wenig geworden, aber es ist noch da. Andererseits aber fühle ich mich rundum besser, kann wieder tief ein- und ausatmen, ohne zu Husten oder ein Kribbeln in der Lunge zu spüren. Und seit ein zwei Jahren assoziert das Unterbewußtsein bei Langeweile oder einer Tasse Kaffee auch nicht mehr die obligatorische Zigarette.

Ich habe drei Anläufe gebraucht, um von dem Zeug loszukommen. Es ist schwer und nicht jeder schafft es. Da der Mensch durch seine psychischen Schwächen, die von allen Indsutrien ausgenutzt werden (Bedürfniserregung), oft nicht in der Lage ist, rationale Entscheidungen zu treffen, ist hier eben die Gesellschaft, in Konsequenz der Staat gefragt. Dieser ist auch per Grundgesetz zum Schutz seiner Bürger verpflichtet.

Viel wichtiger ist es aber, die Heranwachsenden zu schützen resp. dafür Sorge zu tragen, daß eine derart überholte "Tradition" wie das Rauchen zu einem No-Coolness wird. Es ist ein offenes Geheimnis, daß die Zigarettenwerbung auf die Klientel der 12-16jährigen zugeschnitten ist. Jeder Mitarbeiter der Werbeindustrie kann das bestätigen. Und jeder Raucher weiß von sich selbst, wann er das erste Mal zu einer Zigarette gegriffen hat und warum. Herdentrieb und (Marken-)Image. Warnungen werden in den Wind geschlagen. Das gehört nun mal zum Jugendlichsein, genauso wie das "Fahr-Nicht-zu-schnell" oder andere elterliche gut gemeinte Ratschläge. Kinder und Jugendliche müssen ihre eigenen Erfahrungen sammeln - aber nicht bei (Gesellschafts-) Drogen! Hier muß der Staat den Menschen vor sich selbst beschützen.

Beitrag melden
JWJ 22.06.2011, 10:44
136. Rücksicht

Zitat von gast2011
ganz einfach, weil die raucher auf die nichtraucher keine rücksicht nehmen! auch schon beobachtet, dass schwanger rauchen? oder, dass raucher ihre kippen aus dem fenster werfen? oder, dass raucher übelst riechen? oder, dass rauche auch in gesellschaft von nichtrauchern, kindern, rauchen? oder oder oder...die liste würde hier ins uferlose führen.
Nur was zeigt diese Liste? Dass es rücksichtsloses Verhalten auch bei Rauchern gibt, dass es rücksichstlose Formen der Ausübung des Rauchaktes gibt? Oder dass alle Raucher rücksichtslos sind, dass Rauchen *per se* rücksichtslos ist, dass alle Formen rauchender Rücksichtslosigkeit nach gesetzlicher Verregelung schreien, und Nichtrauchern das Recht geben, Rauchende in der Ausübung des Rauchens zu reglementieren?

Fleischesser essen Kadaver in der Gesellschaft von Veganern und sogar Kindern, Religiöse erzählen von ihren imaginären Freunden und deren Horrostories in der Gegenwart von geistig Normalen, und sogar Kindern, Trinker, Fette, Alte, Ungewaschene riechen streng in der U-Bahn, Omas verpesten die Nachbarschaft beim Teppichklopfen, Kaugummikauer kleben ihre Gummis unter Bänke und schmeissen ihr Papier aus dem Fenster, Radfahrer fahren bei rot über die Strasse und in Einbahnstrassen in die falsche Richtung... Alles schlimme Bevölkerungsgruppen, die per Gesetz zivilisert zu werden haben?

Zitat von
aber ihr einwand bestägt das vorurteil!
Es liegt in der Natur von Vorurteilen, durch nahezu alles bestätigt zu werden... Übrigens, ich bin kein Raucher (von der monatlichen Zigarre im eigenen Haus einmal abgesehen). Wie sieht's jetzt aus, mit Ihrer Bestätigung?

Beitrag melden
Steeevyo 22.06.2011, 10:44
137. Tokyo

Zitat von harpomarx
Das wird zu einer leichten Senkung der Raucherquote und einem Boom bei den Herstellern von Zigarettenetuis führen. Die kommen jetzt wieder ganz groß in Mode, weil man sich als Raucher die Horrorbilder dann nur noch beim Kauf umd Umpacken der Stängel ansehen muss. Dafür reicht auch dann die schon angeeignete Abstumpfung und Verdrängungsstrategie.
Oder in Tokyo wo das Rauchen nur an ausgewiesenen Stellen mit Aschenbechern gestattet ist.
Ganz gross dort:
Tragbare Taschen-Aschenbecher.
So cool.

Der menschlichen Kreativitaet sind zum Glueck keinerlei Grenzen gesetzt.

Beitrag melden
thescarface 22.06.2011, 10:44
138. Tabak-Steuer

Im Gegenzug zu dieser Anti-Raucher-Kampagne wird man wohl die Tabaksteuer senken müssen.

Beitrag melden
mm2112 22.06.2011, 10:47
139. Zwischen zwei Kippen..

....kann Mami sich noch ein bischen über Atomkraft aufregen, bevor der Schwangerschaftsbauch gestreichelt und die Windel für den Kleinen gewechselt wird.

Welche Gefahr ist da wohl unmittelbarer?

Beitrag melden
Seite 14 von 88
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!