Forum: Panorama
Anti-Raucher-Kampagne: Qual kommt von Qualmen

Warnungen auf Zigarettenpackungen sind*weltweit Standard, doch*Raucher nehmen die uniformen*Aufdrucke kaum noch wahr. Das dürfte sich bald ändern, denn der Trend geht zu*Warnbildern von erschreckender Deutlichkeit.

Seite 31 von 88
lucario.75 22.06.2011, 12:36
300. Re

Zitat von a.weishaupt
Ich hasse verqualmte Luft, aber was hier passiert, ist nur noch als freche Bevormundung zu bezeichnen. Legt man die US Blu-Ray von "The Town" ein, kommt als erstes kein Trailer, auch kein Anti-Raubkopier-Spot - nein, es kommt so eine Anti-Rauch-Reklame. Was soll sowas? Und dann diese Warnungen auf meinen (teuren) Zigarren und Zigarillos. Die werden nur gepafft, was natürlich auch nicht ganz ungefährlich ist, aber ich greife selten dazu, und abhängig wird man auch nicht, da man ohne das Inhalieren kaum Nikotin aufnimmt. Trotzdem prangen da dieselben Warnungen drauf wie bei irgendwelchen billigen und süchtigmachenden Ziesen. Was für ein Unsinn. Fehlt nur noch, dass dieser Mist jetzt auch bei Spirituosen losgeht. Sollten die Single Malts verschandelt werden, mache ich eine Site mit Ersatzlabels zum Ausdrucken auf..
Dann frage ich Sie warum sie überhaupt rauchen, wenn man nicht abhängig wird?

Beitrag melden
timewalk 22.06.2011, 12:37
301. Funny

Zitat von sysop
Warnungen auf Zigarettenpackungen sind*weltweit Standard, doch*Raucher nehmen die uniformen*Aufdrucke kaum noch wahr. Das dürfte sich bald ändern, denn der Trend geht zu*Warnbildern von erschreckender Deutlichkeit.
Mit dem Rauchen aufhören ist so einfach,

Ein paar Wochen das zeugs hier paffen und gut is, gefällt auch gut als TABAKERSATZ im ALLGEMINENEN SINNE
http://de.wikipedia.org/wiki/Damiana

Beitrag melden
kroetilein 22.06.2011, 12:38
302. Wenn Ihnen bereits die...

Zitat von JWJ
...dann lassen Sie bzgl. Andere-Menschen-Beeinträchtigen ganz schön die Sau raus, und ihre Leid- und Todbilanz ist vermutlich um einiges höher als die des Rauchers dessen Rauchwaden gelegentlich durch's Fenster in das Kinderzimmer des anderen Antirauch-Heinis wehen.
...Waden wehen sollten Sie eventuell doch lieber das Qualmen aufgeben!

Beitrag melden
Gaztelupe 22.06.2011, 12:38
303. ...

Zitat von Korken
Nicht jedoch draussen. Auch dort stört der Qualm wenn ein Schnitzel plötzlich nach Straßenbelag schmeckt, weil am Tisch gegenüber jemand Schornstein spielen will. Unerträglich sowas.
Angenommen, sie sind längst da. Irgendwo da oben in einer erdnahen Umlaufbahn, aus Facettenaugen vielleicht auf den recht hübschen blauen Planeten blickend, mit hochempfindlichen Messinstrumenten die Gemütslage der hier vorherrschenden Zivilisation begutachtend, das irdische Internet nach dem durchforstend, was den Menschen an sich und vor allem den in außerordentlichem Wohlstand lebenden so umtreibt.

Was würden sie wohl denken, die Besucher von Beteigeuze, Alpha Centauri oder einem beliebigen Kugelsternhaufen?

Vielleicht würden sie Erdumrundung für Erdumrundung die pelzigen Fühler schütteln, was für ein Bohei um ein simples Genussmittel auf der Erde gemacht wird; sich fragen, ob die knappe Milliarde Menschen, denen es recht gut oder sogar ziemlich prächtig geht, nichts anderes zu tun hat, als aus ihrer fetten, praktisch mangelfreien Existenz noch irgendwelche Problemchen zu pressen, um sie dann zum Super-Popanz aufzublasen (ganz im Gegensatz zum erheblich schlechter lebenden Großteil der Menschheit, der sich mit wirklichen Problemen zu beschäftigen hat und auf nicht ganz so hohem Niveau jammern kann).

Gut möglich, dass die Aliens dann schon mal ihre Laserkanonen bemannen, die Plasmabomben scharf machen und eins ihrer unzähligen Fingerchen ungeduldig über dem roten Knopf (der buchstäblich universelle Funktion hat) zu kreisen beginnen würde.

Denkbar auch, wie sich in den eleganten Raumschiffen im Orbit, die gerne silbrigen Fischen gleichen dürfen, Verärgerung breit macht über den Hang der irdischen Wohlstandsgesellschaften, allem und jedem mit therapeutischen Ansätzen zu begegnen, obwohl es bloß um die Durchsetzung von Macht geht. »Schockbilder« auf Zigarettenschachteln würden als Beispiel für dieses selbstgefällige, gnadenlose Wohlwollen die Runde machen und wohl recht schnell die Idee bestärken, die Entmenschung des Planeten Erde durch zu kalkulkieren und den Homo Sapiens eventuell durch eine weniger zart besaitete Spezies zu ersetzen. Und eine weniger langweilige, eine lebensfrohe vielleicht, die am Hedonismus nichts Anstößiges findet.

Alles gut möglich. In den hellen Sommernächten mal zum Himmel blicken ...

Beitrag melden
franko_potente 22.06.2011, 12:39
304. -

Zitat von jugoe
Anstatt solcher Kampagnene sollte man lieber Tipps zum aufhören geben! Ich habe nun nach 16 Jahren (Kettenrauchen) aufgehört, und es war sooo einfach! Meine Therapie: Tabex aus Bulgarien. (bei eBay ca. 12 Euro) Anleitungen gibt es im Internet. Wichtig ist das man die Tabletten so nimmt wie in der Anleitung. Nach 3 Tagen schmecken Zigaretten wiederlich...man hat kein Verlangen mehr zu rauchen, versucht es aber aus Gewohnheit immer wieder. Nach 5 Tagen aufgehört...keine Nebenwirkungen! Nur bei gefährlichen Situationen (Kaffe, Bier, Disco) ab und zu so eine Tablette. DAS KANN JEDER! Erstaunlich wie gut die Bäume duften...und wie wiederlich so ein Raucher riecht..... Keinerlei Rückfall! 0 Verlangen! 0 Nebenwirkungen! Probiert es doch wenigstens! ES IST SO EINFACH!
Nun rauche ich ausschließlich zum Pils. Komme so vielleicht auf eine Schachtel die Woche. Muß ich aufhören?

Beitrag melden
Christoph 22.06.2011, 12:40
305. .

Zitat von lucario.75
Dann frage ich Sie warum sie überhaupt rauchen, wenn man nicht abhängig wird?
Dann sind die Raucher wohl alle schon vor ihrer ersten Zigarette nikotinabhängig gewesen.

Beitrag melden
0175transalp 22.06.2011, 12:41
306. Die folgenden Fehler traten bei der Verarbeitung auf:

Zitat von JWJ
Ich rauche gelegentlich, im Schnitt etwa eine Zigarre pro Monat, manchmal eine pro Woche, manchmal eine alle zwei Monate. Von Sucht keine Spur. Ist das 'normal'? Keine Ahnung, wohl eher nicht. Braucht es besondere Willenskraft? Sicher nicht. Gibt es mir das Recht, von anderen zu fordern, genauso zu sein wie ich? Ganz bestimmt auf gar keinen Fall.
Da sind sie eine seltene Ausnahme, ich schaffe das nämlich nicht und die meisten Raucher in meiner Umgebung auch nicht. Allerdings rauche ich keine Zigarre.

Ich habe mir zuhause auferlegt, nicht in der Wohnung zu rauchen - und halte das zum Glück auch durch - das senkt die Menge der konsumierten Zigaretten ganz erheblich, auch das Nichtrauchen im Büro und an anderen öffentlichen Orten, damit bin ich auch ganz und gar einverstanden. Nicht einverstanden bin ich mit den Kommentaren gewisser oberschlauer Nichtraucher, die einfach kene Ahnung haben, worüber sie reden. Das ist, als wenn der Papst ....

Wie gesagt, ich klage nicht das Recht auf meine vermeitliche Freiheit ein, Rauchen ist keine Freiheit, wenn ich drauf bin.

Beitrag melden
JWJ 22.06.2011, 12:41
307. ?!?!?!

Zitat von lucario.75
Dann frage ich Sie warum sie überhaupt rauchen, wenn man nicht abhängig wird?
Macht das jetzt irgendeinen Sinn? Wieso trinkt man O-Saft, wenn man davon nicht anhängig wird? Wieso spielt man Skat? Weil's schmeckt oder Spass macht, vielleicht?

Beitrag melden
dadanchali 22.06.2011, 12:43
308. nee

Zitat von JWJ
Aber was ist Mord, und was ist Anrempeln? Sie erregen sich hier über Menschen, die die Gewohnheit haben, getrocknete Pflanzen zum eigenen Genuss zu verglimmen, und über den Effekt dieser Gewohnheit auf die Menschen selbst und ihre Umwelt. Ich weise darauf hin, dass es vielleicht eine ganze Reihe anderer Lebensgestaltungsoptionen gibt, deren Effekt auf die Umgebung vielleicht noch durchschlagender ist, als der des Pflanzenverglimmens. Wenn Sie Fleisch essen, ein Auto fahren, in einem Einfamilienhaus leben und/oder womöglich keine Wärmepumpe zur Heizung verweden, dann lassen Sie bzgl. Andere-Menschen-Beeinträchtigen ganz schön die Sau raus, und ihre Leid- und Todbilanz ist vermutlich um einiges höher als die des Rauchers dessen Rauchwaden gelegentlich durch's Fenster in das Kinderzimmer des anderen Antirauch-Heinis wehen.
1. Kein Raucher wird mich je erregen :)
2. Ihre schon peinliche Ungeschicklichkeit bei der krampfhaften Vergleichsuche amüsiert
3. Ich schaue tatsächlich auf Gesundheit, und das muss nicht spießig und "lustfeindlich" sein.
4. In meinem Betrieb haben wir Kraft-Wäreme-Kopplung (Dachs), nutzen einen eigenen Brunnen zum Betrieb der Klimaanlage, und haben schon immer ein absolutes Rauchverbot.
5. Ihre Rauchschwaden stinken und enthalten karzinogene Stoffe zuhauf
6. Sie belästigen nicht nur durch Ihr ureigenstes Hobby Rauchen. Sie und Ihre Mitraucher belasten das Gesundheitssystem massiv!
7. Zum Thema Kinder und Rauchen im Spon n bißchen runter scrollen, ist n interessanter Artikel
8. Habe eigentlich nicht vor nem Drogenabhängigen zu erklären wie blöd er sich verhält. Er reagiert reflexartig irrational.

Beitrag melden
Keith Palmer 22.06.2011, 12:43
309. .

Zitat von baldfrei
Autos sind unabdingbar ? Komisch, ich rauche habe aber schon lange kein Auto mehr. Kam trotzdem zur Arbeit, wie tausend andere auch. Für was Zigaretten nötig sind ? Für Leute die Spaß am Rauchen haben. .
In schrieb von Verkehrsmitteln und das meint nicht zwingend den Individualverkehr.
Wie kommen Ihre Klimmstengel denn zu Ihrem Dealer? Im Schlauchboot? Also, bevor sie anfangen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mit Ihrer Sucht gleich zu setzen, Vorsicht, Sie gefährden Ihren Nachschub.

Ach ja, Spaß am rauchen. Vielleicht erklären Sie einem Spießer wie mir wo der Kontext bei Spaß und rauchen liegt.

Beitrag melden
Seite 31 von 88
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!