Forum: Panorama
Anti-Raucher-Kampagne: Qual kommt von Qualmen

Warnungen auf Zigarettenpackungen sind*weltweit Standard, doch*Raucher nehmen die uniformen*Aufdrucke kaum noch wahr. Das dürfte sich bald ändern, denn der Trend geht zu*Warnbildern von erschreckender Deutlichkeit.

Seite 6 von 88
Korken 22.06.2011, 09:22
50. Restaurant

Zitat von Meta
Warum sollte denn irgendwer im Restaurant sein Zigarettenpäckchen auf den Tisch legen? Da ist doch das Rauchen schon lange verboten.
Nicht jedoch draussen. Auch dort stört der Qualm wenn ein Schnitzel plötzlich nach Straßenbelag schmeckt, weil am Tisch gegenüber jemand Schornstein spielen will. Unerträglich sowas.

Beitrag melden
rst2010 22.06.2011, 09:24
51. jeder

kennt die verpackungen seiner bevorzugten marken(-produkte). keiner schaut sich die an, ausser es ist ihm stinklangweilig und nichts anderes zur hand; außerdem weiß jeder raucher, welches risiko er trägt, die meisten dieser bilder sind in der einen oder anderen form weithin bekannt. deswegen werden die bunten bildchen wohl kaum was an der einstellung der raucher zum rauchen ändern. besser war bis jetzt die methode der diskriminierung (rauchverbote etc). diese haben stärker dazu beigetragen, das rauchen aus der öffentlichkeit zurückzudrängen, den gruppendruck zu vermindern, den nichtrauchenden keine schlechten vorbilder zu geben, und damit insgesamt die haltung zum zigarettenrauchen zu verändern. auch wenn phillip morris dafür jetzt einen eigenständigen staat deswegen verklagt;-))

Beitrag melden
ScudMcFox 22.06.2011, 09:24
52. augen auf ...

wenn die regierung uns schon vor gesundheitlich gefärdenden dingen schützen und aufmerksam machen will, dann sollen die auch auf milchprodukten, zahnpasta usw solche bilder/texte drauf machen, da dort das krebs-risiko und weiterer erkrankungen noch viel höher ist als beim rauchen (wissenschaftliche beweiße gibts genügend im internet).
das mit den bildern auf den zigarettenschachteln soll nur vorwand sein um später sagen zu können, das der rauchkonsum gesunken sein soll, um weitere steuern zu erhöhen, damit die regierung mit weiteren gewinnen rechnen kann. außerdem sind die raucher eh schon überall ausgegrenzt, wollen die eine art klasse A und klasse B mensch generieren, damit der zusammenhalt des volkes durch solche kleinigkeiten noch weiter den berg runter rutscht? die regierung macht ja eh so viele bonusprogramme für die pharmaindustrie und will natürliche heilmittel verbieten, sollen se doch froh sein, wenn die leute durch zuviel rauchen erkranken, dann kann die pharmaindustrie wenigstens mehr schädliche medikamente aus der chemieküche verkaufen wodurch man durch die nebenwirkung seine lebenszeit noch mal verkürzt und später weniger anspruch auf rentengelder hat. irgendwie ist das ganze vorhaben der da oben ein wiederspruch in sich selber.

Beitrag melden
Childerich v. Bartenbruch 22.06.2011, 09:26
53. Gestern Abend:

Zitat von Meta
Warum sollte denn irgendwer im Restaurant sein Zigarettenpäckchen auf den Tisch legen? Da ist doch das Rauchen schon lange verboten.
Ich warte auf der Hotelterrasse auf mein Hirschrückensteak mit Pfifferlingen auf hausgemachten Maultaschen und Brokkoli. Warum sollte ich bei den Temperaturen auch drin sitzen und mir das Alpenpanorama und die herrliche Landschaft entgehen lassen? Dies dachten sich leider auch ein paar Raucher am Nebentisch. Da der Wind für mich ungünstig stand, hätte mir der Qualm das Mahl verdorben. Also zog ich es vor, innen zu essen.

Und ja: Die Leute hatten Zigarettenpäckchen auf dem Tisch liegen.

Ergebenst,
Childerich von Bartenbruch

Beitrag melden
Zero Thrust 22.06.2011, 09:27
54. re

Zitat von sysop
Warnungen auf Zigarettenpackungen sind*weltweit Standard, doch*Raucher nehmen die uniformen*Aufdrucke kaum noch wahr. Das dürfte sich bald ändern, denn der Trend geht zu*Warnbildern von erschreckender Deutlichkeit.
Is klar.. und das wird jetzt natürlich auch den entscheidenden Hebel umlegen. Wenn Raucher besagte "Slogans" ja doch kaum noch (??) wahrnehmen, warum bitte und was genau sollte sich dann ändern, nur, weil in Sachen Detail dieser Warnhinweise kräftig nachgelegt würde? Na, also entweder ich guck' hin und dann seh' ich's auch jetzt schon dick und breit genug, oder ich ignoriere es sowieso, dann aber kann da sonst was Dolles abgebildet sein: Nulleffekt.

Ich ahne schon, was als nächstes kommt. Jede Wette, bald wird die geballte Geschmacklosigkeit auch auf die anderen Sinne ausgedehnt, sind schließlich genug da. Dann werden sie dort meinetwegen noch so tolle Soundeffekte einbauen, das geht ja denkbar billig, wie man's z. B. von diesen Geburtstagkarten kennt, wo man aufklappt und dann 'ne Melodie ertönt. Dann wird es so sein, dass du irgendwie jedes Mal erst mit so'nem fiesen Todesrasseln o. Ä. vergewaltigt wirst, wenn du die Schachtel aufklappst. Und dann? Entweder wird sich geschwind herumsprechen, wie man leichtens die Batterie abklemmt und jede Schachtel nach einmaligem Öffnen zum Verstummen bringt, oder halt: Kopfhörer auf, Musik ab und an die Fluppe. Fertig.

Aufhören mit Rauchen wird deshalb: niemand. Und, wenn sie das denn wollten, würde die Schachtel LÄNGST 20,- EUR kosten, oder entsprechend mehr. Alles andere ist purer Quatsch und heuchlerische Sinnlos-Schikane hoch vier! Exakt so wie diese sog. "Kampagne".. mal wieder.

Beitrag melden
lifesaflirt 22.06.2011, 09:30
55. Alte Kampagne

Wer schon mal thailändische Zigarettenpackungen gesehen hat, für den ist diese Kampagne weder neu noch überraschend.

http://www.smoke-free.ca/warnings/Th...20warnings.htm

Beitrag melden
donfrank43 22.06.2011, 09:30
56. Böse Raucher

Zitat von Meta
Warum sollte denn irgendwer im Restaurant sein Zigarettenpäckchen auf den Tisch legen? Da ist doch das Rauchen schon lange verboten.
Ja, ich bin Raucher, ja ich bin nikotinabhängig, nein ich rauche nicht in geschlossenen Räumen!Auch nicht in der Nähe von Kindern!
Was soll diese Hatz? In nicht allzu ferner Zukunft werde ich mir einen blauen Winkel mit Zigarettenemblem auf meine Oberbekleidung nähen.
Bei allem Verständnis für die Besorgnis um die Gesundheit von Nichtrauchern, negativ besetzte Bilder dann bitte auch bei JEGLICHER Form von Werbung für Alkoholika (ganz besonders zu nennen wären die sog. Alkopops, Bierwerbung),
Autos (gesondert zu kennzeichnen, sprich stigmatisieren sind Autofahrer/innen, die alltäglich ALLEIN zu Arbeit fahren, "Muttis & Papis", die ihre Kinder für wenige hundert Meter in die KiTa/Schule fahren, Halter und Führer "großkalibriger" Autos, Raser & Drängler- aussagekräftige Bilder eingekeilter,zerfleischter Unfallopfer bitte!!!).
Frank Schöning

Beitrag melden
tristram175 22.06.2011, 09:31
57. Klasse!

Da können sich die Kinder ja ´n Quartett draus zusammenstellen ;-)

Beitrag melden
Razor1999 22.06.2011, 09:31
58. Anti Raucher = ein Witz

Unsere staatlichen Drogendealer werden immer dreister. Schicke Bilder dienen doch nur als Alibi um uns Bürger abzukochen. Ich rauche nicht mehr weil mir die Moralin sauren EU und Berliner Abgeordneten gehörig auf den Wecker gehen. Einem Abgeordneten ist der Zigaretten Preis völlig egal. Die haben genug. LOL. Aber was solls. Moral ist eben wenn es schön Geld für un seren verotteten Staat samt der Moral Dikatur aus der EU. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ich werde diesen Politik Moral Circus keine Träne nachweinen.

Beitrag melden
markus_wienken 22.06.2011, 09:34
59. .

Zitat von peter-ac
ich rauche, weil es mir Spass macht. Der Terror des Staates und der EU zeigen einfach nur wie abartig man geistig veranlagt sein muss, um solche Bilder in die Öffentlichkeit zu tragen. Abscheu ja, aber vor den Technokraten.
Werden die europäischen Tabakbauern eigentlich immer noch von der EU subventioniert?
Keine Ahnung ob das heute immer noch so ist, aber in der Vergangenheit wurde das jahrelang getan.
Auf der einen Seite Unterstützung für die Produzenten auf der anderen Seite die Verteufelung der Konsumenten.
Irre.

Beitrag melden
Seite 6 von 88
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!