Forum: Panorama
Auto-Attacke im Ruhrgebiet: Was über den Täter bekannt ist
DPA

Mindestens vier Mal hat ein Mann sein Auto in der Silvesternacht in Gruppen von Menschen gesteuert, mehrere wurden verletzt. Am Tag darauf bleibt der Schrecken - und die Frage nach dem Motiv. Erste Antworten.

Seite 1 von 9
voiceecho 01.01.2019, 21:26
1. Ergebnis der Hetze...

einer Partei, die im Bundestag sitzt und gegen alles und jeden, was nicht Ihr Weltbild entspricht, hetzt und anstachelt!
Warum hört man nichts von denen, wenn Afghanen oder Syrer angefahren werden?
Wäre der Fahrer ein Migrant gewesen, wäre der Aufschrei con Weidel, Höcke und Co. so laut, dass die Erde gebebt hätte!
Die hätte dann auch Aufmärsche und Hetzjagden wie in Chemnitz organisiert, um ihre Krokodilstränen medienwirksam zu vergießen! Doppelte Moral der Extraklasse! Ein Menschenleben ist immer und überall gleich wert!

Beitrag melden
marcus.w 01.01.2019, 21:36
2. Ich warte auf den Moment...

... an dem Medien endlich den Mut aufbringen und derartige Taten schlicht "Terrorismus" nennen - nicht nur, wenn ein Syrer hinter dem Steuer sitzt. Wenn ein Moslem mit islamistischen Ansichten ein Auto in eine Menschenmenge steuert ist er sofort Terrorist, ist es ein Deutscher Nazi wie hier, hat er psychische Probleme und handelte aus Fremdenfreindlichkeit. Als ob die Gründe oder Umstände ausschlaggebend währen. Grow a piece, Spiegel.

Beitrag melden
spon-facebook-1716829589 01.01.2019, 21:41
3. Auto-Attacke?

Warum, lieber Spiegel, ist denn das jetzt kein terroristischer Anschlag? Nennt Terrorismus von rechts endlich beim Namen!

Beitrag melden
draco2007 01.01.2019, 21:48
4.

Ich erwarte von der AfD innerhalb von 1-2 Tagen einen Protestmarsch. Inklusive Höcke und seinen bekannten Nazi-Größen. Müsste ja leicht sein, sind bestimmt auf Kurzwahl, so schnell wie das in Chemnitz geht.

Angeblich geht es der AfD ja nicht um Fremdenfeindlichkeit. Hier haben sie die beste Gelegenheit es zu beweisen.

Bei der Verurteilung, bzw der Anklage der organisierten Gruppenvergewaltigungen habe ich die AfD auch sehnlichst vermisst.

Oder geht es doch nur um Hetze gegen Ausländer.
Aber gleich kommen die Verteidiger der Kräfte der nationalen Erneuerung und werden sagen "wie kann man das nur politisieren, das ist pietätlos"...
Ja ist es...ist es auch jedesmal wenn ihr es macht...und das innerhalb von Minuten...
Wenn man lange genug sucht findet man in dem Fall doch sicher auch Tweets oder Aussagen aus der Ecke, die hier von einem Anschlag "eines Muslimen" ausgegangen sind...

Beitrag melden
RudiRastlos2 01.01.2019, 21:53
5.

Gibt es einen Islamistischen Anschlag: Tenor der Linken: "Bitte nicht politisch Instrumenatlisieren, gedenkt den Opfern!", Tenor der Rechten: "Folge der Merkelscher Asylpolitik und Islam" (Politische Instrumentalisierung).

Gibt es einen Rechten Anschlag: Tenor der Linken: "Folge der AfD" (Politische Instrumentalisierung), Tenor der Rechten: "Schweigen".

Man sieht herrlich, wie ähnlich sich doch beide im Grunde in Ihrer Argumentation (unter umgekehrten Vorzeichen) sind.

Können wir bitte alle zusammen nicht einfach sachlich diskutieren?!

Beitrag melden
birkmeister 01.01.2019, 21:55
6. Das trifft die AfD Doppelmoral 100%ig

Wo sind die Gaulands, Weidel und Höckes am Neujahrstag? Trinken Sekt und feiern ihr "Deutschsein" und sind "Volk" - da darf man gespannt sein, mit welchen Argumenten die Sicherheit in den Städten einfordern.

Beitrag melden
Zuza73 01.01.2019, 21:57
7. Warum ist der Täter kein Terrorist?

Leider machen die Medien dort weiter wo sie in 2018aufgehört haben!
Sobald es ein deutscher ist, ist er ein geistig verwirrter Mensch! Ist er ein Muslim bzw. ein Flüchtling dann ist er sofort ein Terrorist!
Die polizeilichen Ermittlungen werden gar nicht abgewartet. Es findet sofort eine Vorverurteilung!
Gerechtigkeit ist in Deutschland am aussterben!

Beitrag melden
chlorid 01.01.2019, 21:57
8.

Zitat von voiceecho
einer Partei, die im Bundestag sitzt und gegen alles und jeden, was nicht Ihr Weltbild entspricht, hetzt und anstachelt! Warum hört man nichts von denen, wenn Afghanen oder Syrer angefahren werden? Wäre der Fahrer ein Migrant gewesen, wäre der Aufschrei con Weidel, Höcke und Co. so laut, dass die Erde gebebt hätte! Die hätte dann auch Aufmärsche und Hetzjagden wie in Chemnitz organisiert, um ihre Krokodilstränen medienwirksam zu vergießen! Doppelte Moral der Extraklasse! Ein Menschenleben ist immer und überall gleich wert!
Ja, ganz genau so ist das!!! Sie haben völlig recht. Man liest an anderen Stellen dazu auch wirklich erschütternde Kommentare. Da wird sich ernsthaft über die Berichterstattung zu diesem Ereignis aufgeregt und mal wieder "die Systemmedien" beschuldigt, es politisch aufzubauschen. Gleichzeitig wird gerne auch betont, dass dieser Täter ja psychische Probleme habe und die Ausländerfeindlichkeit zweitrangig sei. Zudem wird der Vergleich zu den aktuellen Geschehnissen in Amberg gezogen, die natürlich ungleich viel schlimmer seien - nach Ansicht vieler Kommentatoren aus der rechten Ecke. Es bleibt auch im neuen Jahr alles beim alten: Die AfD und deren Anhänger bauschen alles auf, was gegen Ausländer gerichtet ist. Die Gewalt aus den eigenen Reihen oder die durch die Stimmungsmache von rechts indirekt bedingte Gewalt wird kleingeredet. Alles im Namen DES deutschen Volkes...

Beitrag melden
Walid75 01.01.2019, 22:00
9. Falsch!!!

„Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte dem WDR: "Es gab die klare Absicht von diesem Mann, Ausländer zu töten."“
Falsch, der Mann wollte Menschen töten, die wie Ausländer aussehen!
Es nervt, dass Politiker so etwas nicht klar beim Namen nennen oder nicht erkennen. Er hat nicht zunächst nach der Herkunft gefragt, sondern nach Äußerlichkeiten entschieden. Er hätte auch Deutsche töten können, kapiert das doch endlich - auch im Allgemeinen, im Alltag!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!