Forum: Panorama
Bankfehler: Multimillionär für ein paar Stunden
dapd

Michael Hauk bekam von seiner Online-Bank versehentlich 200 Millionen Euro gutgeschrieben. Zehn Millionen landeten wenig später auf seinem Girokonto. Dann verlangte die Bank das Geld zurück - inklusive Zinsen von 12.000 Euro. Nun musste ein Gericht entscheiden.

Seite 7 von 25
PeterPaulPius 03.05.2012, 20:12
60. Schein-Prozess

Zitat von Andalusier
Ja das stimmt. Wenn es so funktioniert überweißen die bald jedem ein paar Millionen um sie mit 14 Prozent verzinst zu bekommen. Den Zinssatz völlig ohne Risiko zu erreichen ist schon eine gute Leistung. Da muss man erst einmal drauf kommen. Als Geschäftspartner kommt diese Bank mit diesem Verhalten für mich allerdings nicht mehr in Frage. Wer weiß, auf was für Ideen die in der Zukunft noch kommen.
Dank der wundersamen EZB ist es eigentlich recht einfach, Wucher feststellen zu lassen. 14 Prozent? Was macht die EZB?

Die Bank hat vor Gericht keinen Antrag gestellt? Also Versäumnisurteil? Wetten, dass da nichts mehr kommt! Der Typ hat's gut gemacht und die Jungs haben mal pflichtgemäß gezuckt. That's it.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 03.05.2012, 20:13
61. 14,4 % Zinsen

"Für das drei Tage fehlende Vermögen berechnete die Comdirect 14,4 Prozent Überziehungszinsen"

Kann mir mal bitte jemand erklären, warum da Überziehungszinsen anfallen, wenn das Konto anstatt 200 Millionen plus nur 180 Millionen Plus aufweist? Der Verlust wäre wenn überhaupt der Zinsbetrag gewesen, den man auf einem Konto gutgeschrieben bekommt und das sind bei den meisten Girokonten 0 %.

Wie die Bank das handhabt und damit ihre eigenen Fehler zum Besten gibt, ist auch peinlich. Da kann man nur hoffen, dass sie bei größeren Problemen nicht auch so ein peinliches und kleinkariertes Krisenmanagement betreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayrischcreme 03.05.2012, 20:14
62.

Zitat von Andalusier
Ja das stimmt. Wenn es so funktioniert überweißen die bald jedem ein paar Millionen um sie mit 14 Prozent verzinst zu bekommen. Den Zinssatz völlig ohne Risiko zu erreichen ist schon eine gute Leistung. Da muss man erst einmal drauf kommen.
Nochmalden Artikel lesen bitte.
Die Zinsen wurden nicht für den fehlerhaft überwiesenen Betrag verlangt sondern dafür dass der sauberer Herr die Situation ausgenutzt hatte und sich einen 10.000.000 Kredit erschlichen hat obwohl er natürlich wusste, dass es sich um einen Irrtum handelt er am nächsten morgen auffliegt.

Zitat von Andalusier
Als Geschäftspartner kommt diese Bank mit diesem Verhalten für mich allerdings nicht mehr in Frage. Wer weiß, auf was für Ideen die in der Zukunft noch kommen.
Ich denke kaum, dass diese Bank auf Sie angewiesen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unglaublichaberwahr 03.05.2012, 20:15
63.

Zitat von hokie
Ach Herr, lass Hirn regnen!! Nur weil wie "von Geisterhand" 200 Mio auf einem beliebigen Konto auftauchen, heisst das doch noch lange nicht das dieses 'Sichtguthaben' aus dem Nirvana kommt... Die ComDirekt sollte mehr als nur 200 Mios an Einlagen haben, ganz sicher sogar! An sonsten waere denen der Fehler deutlich frueher aufgefallen...
Weiter gedacht, hat diese Bank vll. mal die 20 Millionen Überweisung für ihre buchhalterischen Statiskiken gebraucht, so mal ganz schnell einen Riesenbetrag für drei Tage versteckt ?

Mir hat man beigebracht, möglichst viele Briefmarken in kleiner Wertung zu kaufen, oder Radiergummis und Bleistifte einzeln, jeweils mit Beleg, das macht die Abzocker vom Finanzamt kirre, 20 Mios überwiesen, 10 zurückbekommen, noch mal 10 eine Stunde später.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homeuser 03.05.2012, 20:16
64.

Zitat von Justitia
Der Gipfel ist aber, daß man Verzugszinsen auf Basis eines Überziehungskredits verlangt, also des denkbar teuersten Kredits. Da versucht die Bank aus Ihrem eigenen Fehler noch Profit zu schlagen, das ist mehr als erbärmlich.
Das sehe ich genauso! Das Verhalten des "Opfers", der das Geld auf seinem Konto hatte mag nicht das intelligenteste sein aber Hallo wenn man als Normalmensch sowas auf dem Konto hat wer würde da nicht etwas am Rad drehen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPaulPius 03.05.2012, 20:17
65. Aufgepasst!

Zitat von rotella
Wie schnell kann man denn ein Konto auf den Bahamas oder sonst wo eröffnen, von wo die comdirect das Geld nicht einfach so zurückerhalten hätte? ...und dann ab in den Süden! *gg*
Geld wird heute "gespiegelt". Also Geld bleibt in D, es wird gehebelt und anschließend ist der gleiche Betrag plus Aufschlag noch einmal woanders. Es lebe die FED!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hokie 03.05.2012, 20:18
66.

Zitat von PeterPaulPius
und auch Limit-mäßig in der Lage, die 10 Mio mal eben für so ein Hebelgeschäft zu nutzen, die sonst den anderen vorbehalten bleibt. Ich wüßte auch Bescheid, habe aber keine 10 Mio und muss auch immer zusehen, wie es andere, die zwar Kohle haben, aber doof sind, auf Anleitung machen können. Geld zu Geld zu noch mehr Geld. Die 10 Mio sind ja eine bekannte Größe; da er nur knapp 10 Mio brauchte, hatte er offensichtlich noch Haben auf dem Giro. Mal kurz gehebelt, am Besten in Liechtenstein und schon ist er Millionär. Gar nicht so dumm. Und hier unterhalten sich Leute darüber, ob der einen Dachschaden hat! Und die Bank ist sauer, weil er das Spiel gewonnen hat.
jajaja Sie alte Laberbacke ...
"voll Plan von Wirtschaft und so" ... aber natuerlich!!!

W.B. ist bei Berkshire mit <25k rein, u.a. geborgt von Mama...
Und auch davor hat er schon im kleinen Rahmen "gehandelt"!

Zu behaupten 'man koennte auch' , wenn man nur einen grossen goldenen Loeffel bekommen haette ... laecherlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonntags 03.05.2012, 20:20
67.

- "Begünstigster": Die €200Mio besser aufs Tagesgeldkonto packen und erst mal gar nichts sagen. Die Zinsen könnte einem die Bank wohl nicht ohne Weiteres streitig machen ;-)
- Bank: Nicht wegen €12k vor Gericht gehen. Ist ein Witz verglichen mit dem Imageschaden und der Kundenabwanderung. Und nötig haben sie es ja wirklich nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodelkönig 03.05.2012, 20:21
68.

Na klar hat er die 10 Millionen auf sein Konto überwiesen in der Hoffnung, dass die Bank dann keinen Zugriff mehr drauf hat oder nix merkt oder sonstwas ... Unternehmensberater halt ... Abzocke wo es nur geht. Im Fall des Falles hätte er die fehlenden 10 Millionen halt auch zurückgegeben, wie er es auch getan hat. Nur damit, dass die Bank dafür 12.000€ Zinsen verlangt, hat er wohl nicht gerechnet.
Auf der anderen Seite ist es die Schuld der Bank, dass sie einfach mal jemandem 200 Millionen überweist. Ich denke, die Bank hätte gleich von Anfang an aus Kulanzgründen auf die Zinsen verzichten sollen ... schon allein um dem Spott und der Häme in der Öffentlichkeit zu entgehen, dass sie überhaupt so blöd war, mal eben 200 Millionen an irgendwen zu überweisen. Das erinnert ja fast schon an die 300-Millionen-Überweisung der KfW an Pleite-Lehman. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homeuser 03.05.2012, 20:21
69.

Zitat von wb99
Der Fehler der Bank rechtfertigt nicht den Fehler des Kunden. Damit ist eigentlich alles gesagt und die ganze Betroffenheitslyrik hier überflüssig.
Ja stimmt, die arme Bank. Bekanntlich sind Banken und Großunternehmen ja auch in der ganz schwachen Position in solch einem Fall.

Mein Beileid - kann man der Bank irgendwo etwas Geld spenden, damit sie gerichtlich gegen ihrem (ehemaligen) Kunden vorgehen können?

Es gibt ansonsten ja auch so etwas wie Kulanz und wäre offensichtlich von Seiten der Bank ja strategisch sinnvoll gewesen nicht ANTI-PR zu betreiben.

Als Werbestratege muss ich daher sagen fail - wegen 12.000€, die man z.T. auch noch selbst zu Verantworten hat als Bank sich seinen Ruf derart zu versauen...

Sorry aber nun ist ein guter PR-Berater für die Bank von Nöten um das Ansehen wieder hinzubiegen, und so eine PR-Kampagne ist nicht billig. Einige scheinen ja auch die Macht vom Image zu unterschätzen.

Solche hausgemachten Imageschäden sind zwar kaum zu Beziffern, aber man darf wohl behaupten dass die 12.000€ Peanuts dagegen sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 25