Forum: Panorama
Bedroht das empfohlene Burka-Verbot die Integration von Muslimen in Frankreich?

Die Diskussion um das Burka-Verbot in Frankreich mündet auch in eine Debatte um leidige Frage der Integration der Muslime. Würde dieses Verbot hier eher kontraproduktiv wirken?

Seite 158 von 234
Crunchilla 05.02.2010, 16:01
1570. Mit Humor....

Zitat von reinhard_m
Wieso sollte man die Burka verbieten? In einigen Fällen stellt sie durchaus eine ästhetische Verbesserung dar.
Das stimmt allerdings :)

Lustig stelle ich mir auch eine Gegenüberstellung bei der Polizei vor, wenn eine Burka Trägerin eines Verbrechens beschuldigt wird :)

Beitrag melden
Betonia 05.02.2010, 16:02
1571.

Zitat von sysop
Die Diskussion um das Burka-Verbot in Frankreich mündet auch in eine Debatte um leidige Frage der Integration der Muslime. Würde dieses Verbot hier eher kontraproduktiv wirken?
Da in Frankreich kein allgemeines Burkaverbot gefordert wird, sondern ein Burkaverbot in Behörden, im öff. Nahverkehr und in staatlichen Einrichtungen, ist das
m.M.n. in Ordnung.

Beitrag melden
GeorgeF 05.02.2010, 16:03
1572. Kommunikation

Zitat von Öhrny
...das Burka-Verbot in Frankreich Integration beinträchtigt kann ich nicht beurteilen. Für mich ist es sehr wichtig meinem Gegenüber ins Gesicht sehen zu können. Nicht nur Sprache macht Kommunikation, sondern auch wichtig, die Mimik.
Genau hier möchte ich einhaken: Kommunikation findet in der Tat nicht nur verbal statt, sondern auch über Mimik und Körpersprache. Beides wird aber mit der Burka bewuss verhindert bzw. unterdrückt - zu Lasten der unter der Burka versteckten Frau. Ihr wird damit fraglos das Recht zur Gleichbehandlung, -stellung verwehrt (oder auch zur freien Entfaltung ihrer Persönlichkeit). Das aber darf eine Demokratie, die die Gleichstellung aller Menschen zum Ziel hat nicht dulden.

Beitrag melden
harrold 05.02.2010, 16:05
1573. .

Zitat von aubrac
Nun, das Märchen, es gäbe Frauen, die freiwillig eine Burka trügen ist ebenso glaubwürdig wie das Märchen, dass jede Frau ja insgeheim davon träume, vergewaltigt zu werden. Altherrenfantasien. Die Frauen, ....
Wieso sollte es selbstverständlich sein, bestimmte Kleidungsstücke zu verbieten?
Islamismus bekämpfen kann man vielleicht eher auf anderem Weg.

Burkas sollten verboten werden, wenn Indizien darauf hinweisen, dass Burkatragen die Gleichberechtigung unterläuft, indem wie Sie behaupten, Frauen z.B. dazu gewzungen werden können.
Dies muss man sehr genau prüfen.
Ich würde aber das Recht auf die Kleidungsstücke der eigenen Wahl nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

Beitrag melden
Schleswig 05.02.2010, 16:06
1574.

Zitat von reinhard_m
Wieso sollte man die Burka verbieten? In einigen Fällen stellt sie durchaus eine ästhetische Verbesserung dar.
Also auch bei den Männern?

Beitrag melden
ingrid wild 05.02.2010, 16:06
1575. Korrektur -es fehlte ein wichtiges Wort!

Zitat von cassandra13
diese Kleidungsstücke zu akzeptieren. Im Privatleben sollte sich der Staat aus den Kleiderfragen raushalten. In Behörden und Schulen etc. hat der Staat das Hausrecht da kann er nun wiederum bestimmen welche Kleidung angemessen ist. Es muss auch den Behörden überlassen bleiben ob ein .....
Im vorletzten Absatz fehlt natürlich ein "in einem ANDEREN Kiga oder Schule anzumelden!

Beitrag melden
Meckermann 05.02.2010, 16:07
1576. Erregung Öffentlichen Ärgernisses

Hierzulande kann man Ärger kriegen, wenn man komplett nckt durch die Stadt läuft, da der Gesetzgeber davon ausgeht, dass sich viele Menschen daran stören.
Die gleiche Argumentation kann man im Grunde auf alle Formen der Bekleidung übertragen. Wenn es viele Menschen gibt, die sich von Burkaträgerinnen gestört fühlen, macht es Sinn sie zu verbieten.
Auch lokale Kleiderordnungen sind nichts ungewöhnliches - zu bestimmten Großveranstaltungen darf man keine Taschen und Rucksäcke mitnehmen, in einigen Ländern müssen an Schulen Uniformen getragen werden u.v.m.


Die Frage ob und wie dies die Integration beeinträchtigt, ist dabei nachrangig, da Integration zwar ein wichtiges, aber nicht das wichtigste Anliegen des Staates ist.

Beitrag melden
Porgy 05.02.2010, 16:08
1577. Was wäre eigentlich...

...nur mal angenommen, ich würde als Mann die Burka tragen wollen. Und noch andere Männer ausser mir. Würde mir als Mann das dann auch erlaubt sein, oder wäre es nur für Frauen erlaubt, jedoch für Männer verboten?

Beitrag melden
harrold 05.02.2010, 16:09
1578. .

Zitat von Hilfskraft
es könnte sich jeder (auch Männer), der etwas Böse im Sinn hat, sich so ein Ding überstülpen und böse Taten vollbringen. Das Phantombild möchte ich dann sehen. Menschen,.....
Dann verbieten Sie doch auch Sonnenbrillen und Jackenkapuzen!

Niemand hat das Recht, mir zu sagen, wie ich leben soll.
Das Recht auf die freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit steht nicht ohne Grund im Grundgesetz.
Sie scheinen ja nicht viel davon zu halten, womit Sie sich ironischerweise gerade für ein Leben in einem dieser "Wüstenländer" qualifizieren...;)

Beitrag melden
Porgy 05.02.2010, 16:10
1579.

Zitat von Öhrny
...das Burka-Verbot in Frankreich Integration beinträchtigt kann ich nicht beurteilen. Für mich ist es sehr wichtig meinem Gegenüber ins Gesicht sehen zu können. Nicht nur Sprache macht Kommunikation, sondern auch wichtig, die Mimik.
Das ist schon richtig.

Andererseits reicht ja beim Telefonieren i.d.R. die Sprache auch aus.

Beitrag melden
Seite 158 von 234
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!