Forum: Panorama
Berufungsgericht verurteilt Oscar Pistorius wegen Mordes
Seite 4 von 15
Wetterumschwung 03.12.2015, 11:10
30. Gut so.

Gut so. Wer mit einer großkalibrigen Waffe in ein Klo schießt, vom dem gerade gar keine Bedrohung ausgeht, will nur eins: töten. Dafür muss er hart bestraft und nicht irgendwie nachsichtig behandelt werden, wie die erste Instanz dies versucht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neo99999 03.12.2015, 11:11
31. nein

Zitat von bk69
Stell Dir vor es wäre ein Einbrecher, der mitbekommen hat, dass jemand vor der Tür steht und einfach drauf losballert. Wie lange würden Sie warten, bis Sie zurück schießen? Wenn Sie zwei oder drei Kugeln abbekommen haben? Wenn jemand Fremdes bei mir im Haus ist, ist für mich die Gefahr schon groß genug, um aktiv zu handeln und nicht nur zu reagieren, ob es mich zuerst erwischt. Wenn man vermutet, jemand Fremdes ist im Bad, sind die Anzeichen einer Bedrohung definitiv gegeben. Oder gehen Sie einfach ins Bad und fragen, ob er nur Geld will, duschen oder doch lieber schießen?
Es gibt immer "Geraeusche" und "Vermutungen". Ich habe auch schon in gefaehrlichen Laendern gelebt oder geurlaubt - bis dato war meine Reaktion stets:
1. wenn ich nicht alleine bin - ist der/die Andere evtl. unterwegs und macht das Geraeusch (sprich ich schaue, fuehle nach oder frage, etc)?
2. wenn ich alleine bin, warte ich ab und versuche das Geraeusch zuzuordnen
3. wenn es weder einer Person im Haus zugeordnet werden kann und/oder es nach Einbrecher klingt (und troeppeln auf der Toi, plus Spuelung gehoert hier fuer mich nicht dazu), dann ergreife ich die Flucht. Auch wenn ich eine Waffe habe, weiss ich nicht, wieviele Angreifer da sind, was die fuer Waffen haben, etc. Ich suche mir mit Waffe einen sicheren Ort - punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dermitder 03.12.2015, 11:13
32. @chrblum

Das ist nicht richtig, es gibt auch in Deutschland ein Äquivalent zum "Stand your ground". Ein Hells Angel hat einen Polizisten durch seine Wohnungstür erschossen, weil er ihn für einen Bandido hielt und wurde freigesprochen. Der Begriff ist "irrtümliche Notwehr".

Ganz davon ab, ich würde nie schießen oder eine Waffe besitzen, sondern mich schlafen stellen und am morgen die Hausrat benachrichtigen. Wegen ein paar Wertgegenständen fang ich keine Schießerei an.

Den Mord-Paragrafen gibt es seit '41 und ich halte ihn für mäßig glücklich formuliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
granathos 03.12.2015, 11:14
33. Einspruch Euer Ehren

Zitat von furzgurk
Woher wisst ihr eigentlich das er schuldig ist? Seid ihr beim Prozess dabeigewesen? Ihr urteilt auf Basis von dem hier berichteten und freut euch nun das er eingesperrt wird? Wisst ihr woran mich das erinnert? An eine morderne Hinrichtung und der geifernde Mob freut sich und schaut belustigt zu und wirft mit Obst nach dem Verurteilten...
ihren hohen ethischen Anspruch in Ehren, aber wir geifernder Mob haben möglicherweise auch ethische Ansprüche. Natürlich urteilen wir "nur" anhand des Berichteten. Auch Richter Leach war nicht zugegend, als Frau Steenkamp ermordet wurde. Der Angeklagte hat ja zugegeben auf die Türe mehrmals geschossen zu haben. Dies alles ist unstrittig.

Hausarrest in Onkels Luxusvilla!?! Wer sich darüber nicht empört hat meines Erachtesns ein Problem des mitfühlenden Herzens. Man könnte dem Vater, Mr. Steenkamp, einen Akt der Selbstjustiz wahrlich nicht verdenken. Und in diese finsteren Zeiten wollen wir doch nicht wieder zurückfallen, oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muckenflugplatz 03.12.2015, 11:14
34. Ich schon...

Zitat von kastenmeier
Ich weiß nicht, wie das in Südafrika ist. Dass ein Angeklagter seine Unschuld beweisen muss, um nicht verknackt zu werden, kann m. E. nicht der richtige Weg sein und ist zum Glück auch nicht der unsere. Abgesehen davon finde ich es immer wieder erstaunlich, mit welch anmaßender Überzeugtheit in solchen Foren ein Urteil als "richtig" oder "falsch" bewertet wird. Es ist erschreckend, dass Menschen immer wieder glauben, so etwas, ohne auch nur annähernd über ausreichend Fachkenntnis (von der Ahnungslosigkeit bezogen auf den Einzelfall ganz zu schweigen) zu verfügen, beurteilen zu können/dürfen.
Fakt ist, er hat durch die geschlossene Badezimmer Türe auf einen mutmaßlichen Einbrecher geschossen.
Ich hätte erst mal geschaut wo meine Freundin ist, liegt sie neben mir im Bett könnte ich seine Reaktion noch verstehen.
Es hätte auch gereicht auf die Türe zu zielen und auf die Polizei zu warten,kommt dann der Einbrecher raus,kann man immer noch schießen.
Wie auch schon ein anderer Forist schreibt, war damals bei Bubi Scholz ein ähnliches Szenario, da war es der Alkohol der Schuldmindernd wirkte was einen nachdenklich macht, da man ja nur Schnaps in sich reinkippen müsste und dann für eingeschränkt schulfähig zu gelten.
Jeder macht sich so seine Gedanken was für in Recht und Gesetz bedeuten und wie er handeln oder urteilen würde genau wie sie selber, der sie den Foristen absprechen was für sie richtig oder falsch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 03.12.2015, 11:17
35. Die Menschheit

Zitat von furzgurk
Woher wisst ihr eigentlich das er schuldig ist? Seid ihr beim Prozess dabeigewesen? Ihr urteilt auf Basis von dem hier berichteten und freut euch nun das er eingesperrt wird? Wisst ihr woran mich das erinnert? An eine morderne Hinrichtung und der geifernde Mob freut sich und schaut belustigt zu und wirft mit Obst nach dem Verurteilten...
hat sich eben doch nicht weit aus dem Mittelalter weg bewegt. An ähnliches musste ich nach den ersten Posts denken. Ziemlich ekelhaft das Ganze

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kastenmeier 03.12.2015, 11:18
36.

Zitat von dissidenten
Pistorius hat gestanden, einen Mord begangen zu haben? Haben Sie dazu eine Quelle? Meinem bescheidenem Kenntnisstand zufolge hat er von einem Unfall gesprochen und das ist von einem Mordgeständnis sehr weit entfernt.
Das interessiert doch hier keinen. Herr Pistorius hat erzählt, was passiert ist und u. a. die diversen waisen aus dem SPON-Forum erklären uns dann, wie das juristisch einzuordnen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegeljuf 03.12.2015, 11:19
37. Der südafrikanische Einbrecher im Bad ?

Zitat von bauigel
Endlich ein richtiges Urteil. Erstens glaube ich im Leben nicht seiner Aussage, dass er nicht gewusst hat dass sie sich hinter der Tür befunden hat. Zweitens wäre es auch Mord, wenn sich dort ein Einbrecher befunden hätte. Oder wo ist der Unterschied? Ist ein Einbrecher weniger wert, dass ich ihn einfach erschießen darf, auch wenn keine Gefahr von ihm ausgeht?
was macht der da ?
Stiehlt der etwa die Seife ?

Häuser der Preisklasse wie sie der Herr Pistorius bewohnt(e) haben (anders als in D) keine Badezimmerfenster, die sich aushebeln lassen um einzusteigen. Im Regelfall sind sie mindestens durch ein wandverankertes Sperrgitter gesichert. Dort hineinzukommen, hätte also ziemlichen Lärm verursacht.
Davon abgesehen hätte Pistorius jederzeit jemanden zu Hilfe rufen können. Häuser dieser Kategorie stehen in gated bzw secured communities. Hat er sich denn nicht gefragt wo seine Freundin ist, als er SICH so sehr bedroht fühlte, dass er durch die Badezimmertür schoss ?

Klarer Fall von Jung mit goldenem Löffel, der dachte er könnte & käme damit durch...

Übrigens wird vermutlich immer noch kein südafrikanisches Gericht jemanden verurteilen, der in Notwehr bewaffnete Eindringlinge plättet. Das Land hat eine horrende Kriminalitätsrate.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 03.12.2015, 11:20
38.

Zitat von dissidenten
Pistorius hat gestanden, einen Mord begangen zu haben? Haben Sie dazu eine Quelle? Meinem bescheidenem Kenntnisstand zufolge hat er von einem Unfall gesprochen und das ist von einem Mordgeständnis sehr weit entfernt.
Er hat gestanden seine Frau/Freundin erschossen zu haben ohne das sie ihn bedroht oder angriffen hat. Sie können das gerne nicht Mord nennen aber in nahezu jeder zivilisierten Gesellschaft haben wir dies als Mord definiert.
Von mir aus können sie zu ihrem Stuhl auch Tisch sagen, nur für den Rest der Welt bleibt der Stuhl eben ein Stuhl!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazy_swayze 03.12.2015, 11:21
39.

Zitat von kastenmeier
Ich weiß nicht, wie das in Südafrika ist. Dass ein Angeklagter seine Unschuld beweisen muss, um nicht verknackt zu werden, kann m. E. nicht der richtige Weg sein und ist zum Glück auch nicht der unsere. Abgesehen davon finde ich es immer wieder erstaunlich, mit welch anmaßender Überzeugtheit in solchen Foren ein Urteil als "richtig" oder "falsch" bewertet wird. Es ist erschreckend, dass Menschen immer wieder glauben, so etwas, ohne auch nur annähernd über ausreichend Fachkenntnis (von der Ahnungslosigkeit bezogen auf den Einzelfall ganz zu schweigen) zu verfügen, beurteilen zu können/dürfen.
Herr Pistorius muss seine Unschuld auch gar nicht beweisen.

Es ist ein Fakt dass er der Täter ist.

Die einzig legale Rechtfertigung für den Schuss wären Einbrecher - Herr Pistorius will also berechtigte Zweifel produzieren.
Und diese muss er natürlich dann auch beweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 15