Forum: Panorama
Beziehungsweise: Mann am Herd ist Goldes Wert
picture-alliance/ dpa

Was haben Jamie Oliver und Tim Mälzer bloß mit den Frauen angestellt? Die verlangen jetzt von ihren Freunden, mit ihnen zusammen zu kochen. Lange und genießerisch. Dumm nur, dass für Männer ziemlich viel dagegen spricht.

Seite 2 von 9
w b a 10.09.2012, 10:28
10. Na na

Zitat von hartholz365
Sondern ein Küchenclown. Wer Kartoffelpüree aus der Tüte macht ist ein Pfuscher. Da diese J.O. sein Vorbild ist, ist der sicher keinen Deut besser. Küchenunterhalter aber keine Köche.
Mälzer ist ein Punk und kommt mir immer vor als habe er eine Nase zuviel gezogen...aber wenn sich das Fußball glotzende, Bier saufende, grölende Volk den Koch Punk als Vorbild, um sich mal selber unter die Lupe zu nehmen solls mir recht sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemüsepeter 10.09.2012, 10:49
11. optional

Guter Artikel - spricht mir aus der Seele.
Ich kann weder kochen noch interessiert es mich. Ich kann Butter aufs Brot schmieren, Nudeln kochen und ne Tüte Fertigsuppe kochen. Auf meine Frau wurde ich damals aufgrund ihrer Attraktivität aufmerksam, verliebt habe ich mich als ich sie näher kennen lernte und vollends überzeugt hat sie mich als sie bei ihrem ersten Besuch in meiner Junggesellenwohnung aus dem jämmerlichen Inhalt meines Kühlschranks etwas zauberhaftes zubereitet hat. Das ist nun zehn Jahre her und wir sind noch immer ein Paar, inzwischen mit Kind. Einziger Nachteil: ich habe 20 Kilo zugenommen.
Ganz ehrlich, mit einer Frau die nicht kochen kann oder will würde ich mein Leben nicht teilen.
Dafür kümmere ich mich um Garten, Haus und die Autos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhampel 10.09.2012, 10:51
12.

Zitat von Stark Maier
Kochen soll Mittel zum Zweck bleiben - Hunger stillen. Manchen Menschen ist wohl zu langweilig....
Ja, und manchen Menschen ist es zu langweilig, wenn ihr Auto nur "Brumm" macht und fährt. Anderen ist es zu langweilig, wenn man die Möbel einfach nur nach ihrem Nutzen zu beurteilt und wieder anderen ist es zu langweilig, wenn die Kleidung einfach nur praktisch ist (was z.B. Herrenanzüge meist ausschließt). Das kann man nun beliebig so fortsetzen. Auch Grünanlagen ums Haus braucht der Mensch eigentlich nicht zum überleben. Aber trotzdem werden sie überall mit eingeplant.

Gutes Essen und Kochen zu zelebrieren ist halt eine Kulturleistung, die ihren Nutzen aus sich selbst zieht. Wie viele andere Dinge, bei denen wir Menschen viel Zeit investieren, ohne dass ein lebensnotwendiger Nutzen ersichtlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
401439 10.09.2012, 10:52
13. triste Wurst

Großartige Sicht auf's Dasein. Mir wird nur bisschen depressiv dabei. Kerl und Frau arbeiten lebenslang gegeneinander und das wird sich auch nie ändern. Mir hämmert es beim Lesen alle zwei Zeilen die Frage ins Hirn, wieso man denn klischeemäßig mit so einer Klischeedame überhaupt zusammensein muss, wenn da ja offenbar nix passt, nirgends. Klischeemann wirkt ein bisschen, als ob er einfach auch ein bisschen faul ist und sich, sein tristes Schicksal in Kolumnen aushauchend mit dem mittelmäßig bis schlecht zusammenpassenden arrangiert. Das ist es wohl, was daran so nervt: Statt echtem Klischeemann bleibt da so ein Sofawürstchen. Kochen oder nichtkochen wird da gleich ganz zweitrangig. Nee, das gibt mir auch als wandelndes Klischee meiner selbst keine Motivationskick, mich damit zu identifizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bolonch 10.09.2012, 10:55
14. Kochen

Tatsache ist, dass verdammt viele Männer seit Jahrzehnten sehr gerne und auch sehr gut kochen (und nicht nur ganz fettige Sachen), ich kenne allerdings kaum einen, der sich dabei von seiner Freundin oder Frau reinreden lassen würde. Das mit dem Zusammen Kochen endet mit Sicherheit meistens schlecht - es geht höchstens, dass einer dem anderen hilft, aber es muss einen Chef geben. Das Sprichwort "viele Köche verderben den Brei" ist 100% wahr.

Ein kleiner Tipp zur Stressvermeidung: Wer kocht, macht nachher auch die Küche sauber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 10.09.2012, 11:00
15. Lachhafter Autor

"Alle Männer die kochen können sind hässlich" das will uns also der Autor sagen. Komisch, ich war mit meiner Freundin zusammen, bevor ich für sie gekocht habe. Das Kochen hat also mit meinem Aussehen nichts zu tun.
Wenn Herr Petschek also zu doof oder zu faul zum kochen ist, dann soll er das einfach einsehen und nicht zum völlig falschen Gesetz erklären.
Und ja, ich glaube, dass Jamie Oliver (fast) keine Fertiggerichte im Kühlschrank hat.

So, und jetzt koch ich mir erstmal was. Wohlgemerkt: Mir. Das macht Spaß, selbst wenn man gerade keine Frau da hat, um sie zu beeindrucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter.Lublewski 10.09.2012, 11:10
16. Herd versauen

" Das heißt, sie wollen, dass ihre Freunde kochen können. Und vor allem auch: wollen. Mit ihnen zusammen. Sich viel Zeit dafür nehmen. Nur frische Zutaten. Den Herd dabei nicht versauen. Die Küche nicht vollstinken."

Ich kann kochen, versaue nicht meinen Herd und stinke auch nicht die Küche voll.
Andererseits brauche ich während des Kochens niemanden in der Küche, der nur im Weg steht und dummes Zeug erzählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
impetrare 10.09.2012, 11:14
17. Wer ist "Wir"?

Ich koche gern oft und viel. Auch mal ein 5-Gänge-Menü für 30 Personen (ja, ich habe die Küche dafür).
Ich bin kein "Sportfan", gut, ich gehe gern mal Schießen und sehe mir das auch hin und wieder im an, aber das macht mich in D wohl eher zum Psychopathen. Die angeführten Köche und andere lassen mich eher umschalten und AFAIR geht es meiner Frau da ähnlich.
Weder Frühstücken wir mit Kerzen und Nutelle (noch Frühstücken wir überhaupt sehr oft), noch hängen wir zusammen im Bad rum.
Also wer bitte ist "Wir"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whatfor 10.09.2012, 11:22
18. Unterste Schublade

Zitat von Stark Maier
Es ist nur eine Modeerscheinung, weil die Medienbranche herausgefunden hat, dass Kochsendungen interessant seien, also stellt man irgenwelche Kerle hin die über das Kochen philosophieren und die Gesellschaft, insb. die mit weniger Grips, saugt es auf wie ein Schwamm. Für diese MUSS auch das wirkliche Leben so sein, inklusive dem eigenen Mann. Ich weiss ja nicht was für Männer das sind, aber ich habe herzlich wenig Zeit um mich mit dem Kochen zu beschäftigen, dafür is der Tag zu kurz und das Leben auch nicht besonders lang. Wenn ich 2 Männer hinstelle, einer der 3h tolle Gerichte für seine Frau kocht, liebevoll gestalltet und einen anderen Mann, der seine Frau 1h lang beglückt ( Können vorausgesetzt ), und danach etwas bestellt oder schnell was zubereitet ( was wiederrum abhängig ist, wie gut mann ist, denn dann übernimmt es idR die Frau ), ist Frau Nr 2 deutlich glücklicher, als die erste. Da muss man aber leider auch wieder differenzieren.. wenn sich eine Frau übers Essen mehr freut als körperliche befriedigung, dann würde ich mir schleunigst eine neue suchen. Kochen soll Mittel zum Zweck bleiben - Hunger stillen. Manchen Menschen ist wohl zu langweilig....
Es gibt Männer, die sind in mehreren "Disziplinen" gut, ob Sie's glauben oder nicht. Und für jemanden, für den Kochen nur Mittel zum Zweck ist bzw. der das Steinzeit-Rollenverhalten toll findet, der hat auch nur Frauen verdient, die ihn nur für "das Eine" gebrauchen können ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptiker81 10.09.2012, 11:24
19.

Zitat von hartholz365
Sondern ein Küchenclown. Wer Kartoffelpüree aus der Tüte macht ist ein Pfuscher. Da diese J.O. sein Vorbild ist, ist der sicher keinen Deut besser. Küchenunterhalter aber keine Köche.
Aha... Das ist ja schön... Einfach mal Pauschal verurteilen, ohne sich ein Bild zu machen. Aber das hat die Deutschen ja groß gemacht. :)

Ich wette mit Ihnen, dass Sie keine Sendung finden werden, in der Jamie Kartoffelpüree aus der Tüte zaubert. Und wo Tim Mälzer so lange rumlabert, bis ihm wieder alles angebrannt ist, überzeugt Jamie durch seine charmante Art, mit der er Kochlaien versucht die Angst vor dem Kochen selbst zu nehmen. Schließlich ist Kochen kein stundenlanges Hexenwerk, sondern kann auch schnell, schmackhaft und dennoch gesund sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9