Forum: Panorama
Billigflieger: Ryanair-Maschine entging nur knapp dem Absturz
DPA

Eine Maschine der irischen Billigfluglinie Ryanair ist im September nur knapp einer Katastrophe entgangen. Nach SPIEGEL-Informationen drohte die Boeing 737 beim Landeanflug auf den Flughafen Memmingen abzustürzen. Die Piloten probierten wegen Zeitdruck offenbar ein anderes Anflugmanöver aus.

Seite 1 von 12
mark-1971 08.12.2012, 19:52
1. Einschüchterungsversuch...

neben dem genannten Vorfall versucht Ryanair auch unliebsame Berichterstattung und Kommentare über diesen Vorfall zu verhindern - siehe folgenden Link: http://www.avherald.com/h?article=45a1cb11&opt=0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schandmaul1000 08.12.2012, 19:54
2. Müssen erst 100&mehr Fluggäste sterben

bevor dem Irischen Menschenschinder und Gierhals das Handwerk gelegt wird ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischergeist 08.12.2012, 19:57
3. SPON war auch schon mal aktueller

Sowas kommt öfter mal vor. Piloten sind auch Menschen und für solche Fälle gibt es das Bodenradar das dann Warnhinweise gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schandmaul1000 08.12.2012, 20:01
4. Für billig billig brennen in Asien die Menschen

und in Europa fallen sie dafür bald vom Himmel.Halleluja gelobt sei was billig ist und am Ende den Sargdiscount.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zapallar 08.12.2012, 20:01
5.

Zitat von sysop
Eine Maschine der irischen Billigfluglinie Ryanair ist im September nur knapp einer Katastrophe entgangen. Nach SPIEGEL-Informationen drohte die Boeing 737 beim Landeanflug auf den Flughafen Memmingen abzustürzen. Die Piloten probierten wegen Zeitdruck offenbar ein anderes Anflugmanöver aus.
Avherald, einer der bekannteste und einflussreichsten Flugunfalldatenbanken wurde genau wegen dieser Berichterstattung von Ryanair verklagt:

News: The Aviation Herald under legal threat by Ryanair

... was umsomehr zeigt, wie diese Airline tickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BHKW 08.12.2012, 20:06
6. Ryanair reagiert dünnhäutig:

Der unter Piloten wegen seiner sachlichen Berichte geschätzte "AV-Herald" wird unterdessen von Ryanair-Anwälten massiv angegangen - nur weil das Portal den Bericht der BFU auf die Seite gestellt und kommentiert hatte:
http://www.avherald.com/h?article=45a1cb11&opt=0
Ungeschickter kann sich eine PR-Abteilung wohl kaum verhalten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
will-shakespeare 08.12.2012, 20:08
7. Höchste Zeit zum Handeln

Es wird höchste Zeit, dass diese Airline verschwindet. Das Geschäftsmodell von Ryanair basiert offensichtlich auf Lohn- und Sozialdumping, versteckten Ticketkosten und der Ausnutzung überflüssiger Subventionen. Jetzt kommt nach und nach ans Licht, dass die Geschäftzspolitik auch massiv auf Kosten der Passagiersicherheit geht. Es wird daher höchste Zeit, dass die Aufsichtsbehörden endlich einschreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Smith 08.12.2012, 20:08
8. Wieso?

Rynair ist in der Vergangenheit schon negativ augefallen, wieso entzieht die EU/Deutschland nicht einfach die Ladeerlaubnis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henny1702 08.12.2012, 20:10
9. BFU-Bericht

naja.."unwesentliche" Übertreibung vom Autor...war der Praktikant wieder da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12