Forum: Panorama
Bis zu 50 Grad: Rekordtemperaturen bei Hitzewelle in Australien
KELLY BARNES/EPA-EFE/REX

Hitzerekorde in mehr als 13 Städten: Im Süden Australiens werden momentan Temperaturen von knapp 50 Grad erreicht. Unter den extremen Temperaturen leiden vor allem die Tiere.

Seite 2 von 4
sethur 24.01.2019, 14:18
10. Netter Versuch

Zitat von ich2010
hui welcher SUV darfs denn sein? Es gibt da einen ganz flotten - mit 1 Liter Motor Benziner. Oder nicht doch lieber der 7er BMW mit knuddeligem 3 Liter Aggregat..
1 L im Hochglanzprospekt vom Hersteller eingedruckt und per Software garantiert oder real auf der Straße gemessen???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baronin 24.01.2019, 14:24
11. Wir sind schuld, dass es warm ist in Australien.

Ich fahr mit dem SUV durch die Münchner Innenstadt und ess ein Schnitzel, deshalb fallen in Australien die Fledermäuse von den Bäumen? Aber ja. Und die Natur und das Weltklima sind monokausal aufgebaut. Aus A folgt B. Das ist genau so. In den Augen von halfwits.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pueblo84 24.01.2019, 15:10
12. Bildunterschrift

Koalas sind keine Bären, sondern zählen zu den Beuteltieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betonklotz 24.01.2019, 15:14
13. Vergleichswerte wären nicht schlecht

Einfach nur von Rekordwerten zu schreiben ist etwas dürftig. Informationen der Art "die momentanen Werte liegen um xy Grad über den langjährigen Vergleichsqwerten." oder "so hohe Werte wurden in den letzten soundsoviel Jahren/Jahrzehnten bisher nur einmal/zweimal/noch nie oder so erreicht" wären wünschenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andraax 24.01.2019, 15:31
14.

Zitat von baronin
Ich fahr mit dem SUV durch die Münchner Innenstadt und ess ein Schnitzel, deshalb fallen in Australien die Fledermäuse von den Bäumen? Aber ja. Und die Natur und das Weltklima sind monokausal aufgebaut. Aus A folgt B. Das ist genau so. In den Augen von halfwits.
Nur weil ein Zusammenhang nicht monokausal ist, bedeuted das nicht, dass einzelne Faktoren unbedeutend sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 24.01.2019, 16:01
15.

Zitat von sethur
1 L im Hochglanzprospekt vom Hersteller eingedruckt und per Software garantiert oder real auf der Straße gemessen???
äh....
1 L bezeichnet die Größe des Motors, nicht den Verbrauch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 24.01.2019, 16:03
16.

Zitat von betonklotz
Einfach nur von Rekordwerten zu schreiben ist etwas dürftig. Informationen der Art "die momentanen Werte liegen um xy Grad über den langjährigen Vergleichsqwerten." oder "so hohe Werte wurden in den letzten soundsoviel Jahren/Jahrzehnten bisher nur einmal/zweimal/noch nie oder so erreicht" wären wünschenswert.
Hatte ich auch gedacht. Da hier von Adelaide die Rede war ... Die Wikipedia schreibt was von typisch 16-28 Grad und gibt das heutige Wetter mit 32 Grad an ... Berlin wird im Januar in der gleichen Darstellung mit -2 bis 3 Grad angegeben und ich habe schon -20 Grad erlebt. Schwierig. Wetter und Klima sind ohnehin nicht so leicht zusammenzufassen. Aber der Koala kann einem leid tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 24.01.2019, 16:04
17.

Zitat von betonklotz
Einfach nur von Rekordwerten zu schreiben ist etwas dürftig. Informationen der Art "die momentanen Werte liegen um xy Grad über den langjährigen Vergleichsqwerten." oder "so hohe Werte wurden in den letzten soundsoviel Jahren/Jahrzehnten bisher nur einmal/zweimal/noch nie oder so erreicht" wären wünschenswert.
dann wäre die Meldung aber weit weniger dramatisch.
Tatsächlich sind Temperaturen in Australien von 40 Grad und mehr nicht unbedingt eine Seltenheit, v.a. nicht im Outback. 50 Grad ist allerdings auf für deren Standard außergewöhnlich.
Ob man deswegen jetzt von Wetter auf Klima schließen kann bleibt mal dahingestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phi-Kappa 24.01.2019, 19:20
18. Ja, ja

Zitat von Pueblo84
Koalas sind keine Bären, sondern zählen zu den Beuteltieren.
Ameisenbären sind auch keine Bären, sondern gehören zu den Zahnarmen Nebengelenktieren, werden aber trotzdem so genannt!
Dass SPIEGEL ONLINE auf eine solche Bemerkung aufspringt, halte ich für bedenklich, denn wenn er Koalabären zu Koalas reduziert, was macht er dann aus den oben genannten Ameisenbären?

Hä, hä!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gjulch 25.01.2019, 11:46
19.

Zitat von Athlonpower
Noch dazu sind die regierenden australischen Politiker absolute Kohlefans bis zum geht nicht mehr, die brauchen sich hinter dem Trumpel nicht verstecken, in Australien wird der Kohleabbau hochsubventioniert und alle Umweltauflagen, die es einmal gab wurden rückgängig gemacht, muß man sich ja vorstellen, da wird in Deutschland Kohle aus Australien importiert und die ist nach dem Transport um den halben Globus immer noch weit billiger als die ehemals in Deutschland geförderte, der Wahnsinn in Perfektion, es gibt ja in Australien offiziell keinen Klimawandel, also braucht man auf das Klima auch keinerlei Rücksicht zu nehmen, gelle und jetzt noch kräftig das Volksvermögen auf private Konten leiten und wer es sich leisten kann, zieht halt dann wo anders hin, also dort wo man noch leben kann, deshalb ja auch die Suche nach erdähnlichen Planeten im Weltall, wen interessiert schon das gemeine Volk, also die Arbeits- und Lohnsklaven!
"... In Australien wird der Kohle Abbau hoch subventioniert". So ein ausgemachter Quatsch. Ich lebe in Australien und arbeite im Bereich Erneuerbare Energien. Erneuerbare Energien sind hier mittlerweile billiger als Kohle Abbau. In South Australia investiert die Regierung 5 Mrd. AUD in grüne Energie, 600 Mio. AUD werden in eine hybride Wind/Solar Energie Anlage investiert - nur um zwei Beispiele zu nennen, von denen es noch Einige mehr gibt. Insgesamt hat allein der Bundesstaat South Australia 13 Projekte in Erneuerbaren Energien!
https://www.theguardian.com/environment/2018/jul/20/life-after-coal-the-south-australian-city-leading-the-way
Tasmanien ist völlig Kohle frei. Das alles unter der Regierung der Liberal Party. Nur die Labour Party, also die Partei der "Arbeits- und Lohnsklaven" wie Sie sie nennen, unterstützt weiterhin den Kohle Abbau, weil sie sich dadurch die Stimmen eben dieser verspricht.

Und ja, es gibt hier offiziell den Klimawandel, den wir hier jeden Tag zu spüren bekommen mit z.Zt. 49 Grad und in Massen sterbenden Tieren!

ich empfehle Ihnen, sich grundlegend zu informieren, bevor Sie solche abstrusen Statements von sich geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4