Forum: Panorama
Bischöfe zu Greta Thunberg: "Kirche muss Anwalt der 'Fridays for Future'-Bewegung sei
PATRICK SEEGER/EPA-EFE/REX

Klimaaktivistin Greta Thunberg trifft den Papst. Und vor dem Besuch im Vatikan erhält die schwedische Schülerin viel Zuspruch aus Deutschland: Mehrere katholische Bischöfe zeigen sich von ihr beeindruckt.

Seite 4 von 15
cyblord 17.04.2019, 09:04
30.

Vor kurzem dachte ich noch, der Greta fehlt jetzt nur noch die Heiligsprechung. Und nun ist es ja fast soweit.

Beitrag melden
Christ 32 17.04.2019, 09:09
31. bei den erneuten Missbrauchsskandalen

kommt die Klimahysterie der Kinder zum richtigen Zeitpunkt. Die Kirche springt dankbar auf den Zug mit auf und heuchelt Zustimmung.
Gemeinsam mit kleinen Kindern zelebriert man den Klimawahn und gibt vor gegen den Weltuntergang zu kämpfen.

ganz großes Kino

Beitrag melden
tucson58 17.04.2019, 09:17
32.

Zitat von Misanthrop
Dem kann ich nur zustimmen. Eine Verbindung mit unaufgeklärten Heuchlern einzugehen, wird der FfF-Bewegung nur schaden.
Greta Thunberg hat die Goldene Kamera in einer von VW gesponserten Veranstaltung erhalten in dessen Rahmen weiterer Ehrungen statfanden bei der die neuesten SUV von VW verschenkt wurden ..

Das Promipublikum zu dem Greta Thunberg sprach , wurde reihenweise von VW SUV vorgefahren und auch wieder abgeholt ..

Wenn Greta Thunberg glaubwürdig wäre , dann hätte sie diesen Preis in dem Rahmen erst gar nicht angenommen und die Promis hätten ihr nicht mit Stehenden Ovationen zugejubelt ........

Soviel zum Thema Heuchler !

Beitrag melden
yksas 17.04.2019, 09:21
33. Vorsicht Falle

Frau Thunberg täuscht sich wenn sie behauptet die Kirche sei ein Verbündeter. Im Zentrum der christlichen Kirche steht ein ausschließlich behauptetes autoritäres Chefwesen, dem alle Menschen untergeordnet sind. Ein Grund für die Erfolglosigkeit von Verbesserungen beim Klimaschutz ist die Ablehnung der Kirche bei den naturwissenschaftlichen Zusammenhängen. "Und das Wort Gottes das höher ist denn alle Vernunft..."

PS. Kurz nach dem Tod von Steven Hawking behauptet der katholische Chefquacksalber: Hawkins habe die Existenz eines Gottes gar nicht ausgeschlossen. Der Missbrauch ist Kern der Religion. Greta pass auf!

Beitrag melden
mattoregiert 17.04.2019, 09:21
34. Die gute alte Kirche

sollte es auch mal mit Gummibärchen probieren , deren Konsumenten später erwachsene Kirchensterzahler werden .

Beitrag melden
a-goetze 17.04.2019, 09:22
35. Kirche sollte ...

lieber das Evangelium nach Jesus Christus verkünden als das nach Greta Thunberg; und überdies an der Aufarbeitung ihrer Skandale arbeiten, statt auf jeden fahrenden Zug aufzuspringen.

Beitrag melden
pm40 17.04.2019, 09:24
36. Dann aber bitte sofort aufhören,

Weihrauch zu verbrennen.

Was das an CO2 ausstößt...

Beitrag melden
karlsiegfried 17.04.2019, 09:25
37. Au weia

1) Die Kirche und Umwelt retten, das muss schief gehen. Denn beten hilft auch nichts. 2) Greta beim Papst. Frage 1: Per Flieger gereist oder mit der Eisenbahn, um die Umwelt zu retten? Frage 2: Welche PR-Agentur betreut Greta, wer schreibt ihre Reden und wann geht das Kind eigentlich zur Schule?

Beitrag melden
Analog 17.04.2019, 09:26
38. Das Gesicht vom Papst würde ich gerne sehen,

Zitat von rainerwäscher
Die Christenheit wartet ja schon 2000 Jahre auf die Wiederkunft Christi. Möglicherweise hat das Warten nun ein Ende.
wenn Christi, in Form eines Mädchens erscheint.
Dann sind bestimmt auch die 68er Schuld ... *Lach*

Beitrag melden
Karapana 17.04.2019, 09:31
39. Bischöfe zeigen sich beeindruckt?

Da hoffen wir mal, dass die Eltern auf das Mädchen gut aufpassen.

Beitrag melden
Seite 4 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!