Forum: Panorama
Bischöfe zu Greta Thunberg: "Kirche muss Anwalt der 'Fridays for Future'-Bewegung sei
PATRICK SEEGER/EPA-EFE/REX

Klimaaktivistin Greta Thunberg trifft den Papst. Und vor dem Besuch im Vatikan erhält die schwedische Schülerin viel Zuspruch aus Deutschland: Mehrere katholische Bischöfe zeigen sich von ihr beeindruckt.

Seite 6 von 15
Phi-Kappa 17.04.2019, 10:07
50.

Egal wer, wie oder was: Je breiter die Zustimmung zu Gretas (und aller vernünftiger Leute Anliegen), desto größer die Chance auf ein echtes Umdenken, vor allem in der Politik. Denn nur diese ist die Instanz, die bisherigen (Irr-) Wege der Gesellschaft nachhaltig umzulenken. Es geht aber nicht nur um Kohlekraftwerke, sondern vor allem um die Heilige Kuh unserer Zeit: das Auto. Und, ganz nebenbei, um die wahnwitzige Zunahme des Flugverkehrs. Ach ja, der Themen wären viele...

Beitrag melden
tinosaurus 17.04.2019, 10:09
51. So ist es

Zitat von fatherted98
...gerade in der derzeitigen Situation, in der die RKK immer mehr mit den gegenwärtigen und vergangenen Verfehlungen an Kindern konfrontiert wird, der Kollege von Papst Franz, Herr Ratzinger, sich gerade sehr weltfremd über die Gründe des Missbrauchs in der RKK äußerte....da nennt Frau Thunberg den Papst einen Verbündeten? Die RKK ist weit davon entfernt sich auch nur ansatzweise mit der Umwelt zu beschäftigen....Verantwortung zu übernehmen...das sieht man an der unseeligen Entwicklungshilfepolitik die die RKK seit jeher verfolgt. Der Termin ist ein Medien-Hype....sonst nichts. Entäuschend....aber auch Frau Thunberg wird erkennen das ausser guten Worten von Papst Franz nichts zu erwarten ist....immerhin....er wird wohl für sie beten (kostet ja nix und macht er ja eh jeden Tag mehrfach).
Die katholische Kirche sollte erst ihren anderen Dreck angehen und in Ordnung bringen. Die verantwortlichen Politiker sollten die demonstrierenden Schüler und Jugendliche ernst nehmen. Es geht um ihr Zukunft und die Sorgen sind absolut berechtigt. Aber ich fürchte, dass nicht viel von den Sorgen bei den arroganten und korrupten Entscheidungsträgern ankommt. Die Zerstörung läuft ungehindert weiter.

Beitrag melden
tucson58 17.04.2019, 10:10
52.

Zitat von knok
Der Klimawandel ist Fakt. Der Treibhauseffekt nachweisbar. Die Emission an Treibhausgasen ist in den letzten Jahrzehnten massiv gestiegen. Verursacht hat das der Mensch. Ich vermute: Sie wissen das auch, wollen aber weiterhin mit ihrem SUV fahren, zweimal jährlich in Urlaub fliegen, Rindersteaks und Avocados essen und mögen warmes Wetter. Sie wollen nur nicht zugeben, dass Ihnen das Schicksal der Jugend relativ egal ist, weil das einen ziemlichen shitstorm auslösen würde. Seien Sie einfach ehrlich.
Richtig der Klimawandel ist Fakt und das schon seit bestehen der Erde . Aber nicht bewiesen ist nach wie vor , das der vom Menschen erzeugte Ausstoß von CO 2 die Klimaerwämrung fördert oder gar verursacht . Zeigt sie mir bitte welche Wissenschaftler das klar und deutlich sagen das dieses bewiesen ist !



Zum Thema SUV , würde mich mal interessieren wie sie denn das sehen , das Greta Thunberg in einer von VW gesponserten Veranstaltung die Golden Kamera verliehen bekam und in dessen Rahmen auch der neueste SUV von VW an andere Preisträger verschenkt wurde ? Nicht zu vergessen die ganzen Promis die mit eben den VW SUV vorgefahren w und wieder abgeholt wurden ?

Hoffe auch eine Antwort !

Beitrag melden
andreas.loeseke 17.04.2019, 10:11
53. Missbrauch nicht mehr zu befürchten

auch wenn die Schwedin sehr jung aussieht, braucht sie keine Angst vor geilen Opas zu haben. Sie ist einfach schon zu alt!

Beitrag melden
7131972445694 17.04.2019, 10:11
54. Doppelmoral

Für mich eine ziemliche Doppelmoral der Kirche, sind sie es doch, die gegen Abtreibung und gegen Verhütung sind und damit signifikant zum Bevölkerungswachstum beitragen.

Beitrag melden
bedireel 17.04.2019, 10:13
55.

Die anderen lachen sich bereits tot ob der Dummheit der naiven Deutschen und jetzt besucht Sie den Papst. Köstlich.
M.f.G.

Beitrag melden
Zwiling 17.04.2019, 10:13
56. Was würde der Papst sagen

wenn es weltweite Demonstrationen gegen Kindesmissbrauch und Pädophile, die es in der katholischen Kirche gibt, geben würde? Die.kirche soll sich auf ihre Werte besinnen, es reicht wenn sie in ein paar Jahren Greta selig sprechen. Ich habe bei uns Jugendliche gefragt, warum sie demonstrieren, die wollten nur, dass es kein Co2 mehr gibt und weil es gerade in ist zu demonstrieren. Dieses Getue um die Greta schadet ihr am meisten, denn eigentlich sollte sie in die Schule gehen und nicht um die Welt reisen. Aber ihre Lobbyisten, vor allen die Eltern klatschen in die Hände, der Rubel rollt.

Beitrag melden
velbart 17.04.2019, 10:18
57. In

10 Jahren wird Greta erkennen, wie man sie missbraucht hat. Naja, eine gewisse Affinität zum Kindesmissbrauch liegt bei den Kirchen schon vor.

Beitrag melden
ackermart 17.04.2019, 10:19
58. Also ich sehe ...

auf manchen ihrer fotografischen Ebenbilder eher eine frappierende Ähnlichkeit mit der Mona Lisa Leonardos. Wobei ich indes davon ausgehe, dass man auch deren Lächeln falsch interpretiert. Sei denn in der Frage Bezug zum Lächeln: Tut sie es nun oder viel mehr doch nicht?

Beitrag melden
velbart 17.04.2019, 10:19
59. Der

Zitat von tinosaurus
Die katholische Kirche sollte erst ihren anderen Dreck angehen und in Ordnung bringen. Die verantwortlichen Politiker sollten die demonstrierenden Schüler und Jugendliche ernst nehmen. Es geht um ihr Zukunft und die Sorgen sind absolut berechtigt. Aber ich fürchte, dass nicht viel von den Sorgen bei den arroganten und korrupten Entscheidungsträgern ankommt. Die Zerstörung läuft ungehindert weiter.
"Erfolg" der Schüler ist doch einzig auf das Versagen der Politiker zurückzuführen. Einen besseren Beweis für das Komplettversagen dieser Regierung, gibt es nicht.

Beitrag melden
Seite 6 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!