Forum: Panorama
Boxender Pastor: Zwei Fäuste für ein Halleluja
DPA

Anthony Pelella ist Pastor und Boxer. Der US-Amerikaner sieht darin keinen Widerspruch: "Es gibt so viele Lehren, die ich vom Glauben auf den Sport übertragen kann - und umgekehrt", sagt er. Zum Beispiel das Mantra seines Idols Floyd Mayweather.

jenom 12.07.2013, 10:54
1. Wen wundert´s

Die Bibel besteht zu 90% aus Gewalt, sogar in der Bergpredigt wird Gewalt gegen Andersgläubige gefordert (Mt 7,14). Vor 2000 Jahren war das "Denken" eben sehr viel simpler und rustikaler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seifert 12.07.2013, 11:07
2.

Zitat von sysop
Anthony Pelella ist Pastor und Boxer. Der US-Amerikaner sieht darin keinen Widerspruch: "Es gibt so viele Lehren, die ich vom Glauben auf den Sport übertragen kann - und umgekehrt", sagt er. Zum Beispiel das Mantra seines Idols Floyd Mayweather.
......und glaubst du nicht willig,so brauch ich Gewalt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hapemetzold 12.07.2013, 12:07
3. @jenom: Lies mal selber nach - Matthäus 7,14

"Das Tor zum Leben dagegen ist eng und der Weg dorthin ist schmal, deshalb finden ihn nur wenige." Wo liest Du da eine Aufforderung zur Gewalt gegen Andere heraus? ... Die Bibel ist so realistisch wie die Nachrichten - deshalb kommt auch viel Gewalt darin vor, weil Menschen ihr eigenes Ding machen anstatt auf Gott zu hören: Gott ist Liebe. 1. Johannes 4,16

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 12.07.2013, 13:14
4. Alter Hut

Alter Hut, einen boxenden Pastor gab's schon vor über 60 Jahren: Don Camillo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jenom 12.07.2013, 13:43
5. Gewalt

Zitat von hapemetzold
"Das Tor zum Leben dagegen ist eng und der Weg dorthin ist schmal, deshalb finden ihn nur wenige." Wo liest Du da eine Aufforderung zur Gewalt gegen Andere heraus? ... Die Bibel ist so realistisch wie die Nachrichten - deshalb kommt auch viel Gewalt darin vor, weil Menschen ihr eigenes Ding machen anstatt auf Gott zu hören: Gott ist Liebe. 1. Johannes 4,16
Ich meine natürlich Mt 7,19: "jeder baum der keine guten früchte bringt wird umgehauen und ins feuer geworfen". Menschen werden als Unkraut bezeichnet und sollen in den Ofen geworfen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1311436928183 12.07.2013, 14:11
6. ach, Jenom

Zitat von jenom
Die Bibel besteht zu 90% aus Gewalt, sogar in der Bergpredigt wird Gewalt gegen Andersgläubige gefordert (Mt 7,14). Vor 2000 Jahren war das "Denken" eben sehr viel simpler und rustikaler.
ach Jenom, da hättest du sicher ein treffenderes Zitat finden können...aber die Bibelkenntnis wächst auch dann nicht, wenn man die Bibel in Prozente zerteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jokarr 13.07.2013, 01:58
7. sinnlos

die bibel wird nicht wichtiger dadurch, dass man sie zitiert. 1000 jahre altes geschwafel bleibt 1000 jahres geschwafel

Beitrag melden Antworten / Zitieren