Forum: Panorama
Brasilien: Viele Tote und Plünderungen in deutschem WM-Spielort
REUTERS

Zwei Tage lang legte die Polizei in der brasilianischen Millionenstadt Salvador da Bahia ihre Arbeit nieder -Plünderungen, Kriminalität und eine extrem ansteigende Mordrate waren die Folgen. Die Präsidentin schickte Soldaten in den deutschen WM-Spielort.

Seite 1 von 10
Fabstar 17.04.2014, 21:44
1. Ein Desaster

Ich lebe seit einiger Zeit in diesem Land und kann immer noch nicht begreifen wie die FIFA ihnen den Zuspruch geben konnte. Nichts funktioniert hier in den meisten Städten wie es sollte und ich bezweifle stark dass die Sicherheit der Touristen gegeben ist (von Abzocke ganz zu schweigen).

Eine riesen Chance die das Land hier verspielt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1049022215 17.04.2014, 21:44
2.

Es ist erschreckend, was dort abgeht. Da fragt man sich, ob denn die Sicherheit der WM-Besucher überhaupt gewährleistet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebalou 17.04.2014, 21:57
3. Keine Polizei

Das passiert, wenn Menschen wissen, das sie für ihre Taten nicht bestraft werden können. Ohne Polizei, und die Strafverfolgung würde uns diese Welt um die Ohren fliegen!! ...das gleiche ist übrigens mal in einer kanadischen Stadt passiert, als alle Polizisten im Stadion zu einer Streikveranstaltung waren. Es gab Morde und Plünderungen, bis die Armee kommen musste. Bitte dran denken wenn mal wieder über die " scheiß Bullen " geredet wird, die für uns den Kopf hinhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnabelnase 17.04.2014, 22:04
4. Ein tolles Land!

Hey, komm! Wir wandern nach Brasilien aus! Schön warm, die Leute sind voll locker, alles easy. Hier in Deutschland ist alles spießig und doof. Alles wird viel zu genau genommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opameier 17.04.2014, 22:12
5.

Zitat von sebalou
Das passiert, wenn Menschen wissen, das sie für ihre Taten nicht bestraft werden können. Ohne Polizei, und die Strafverfolgung würde uns diese Welt um die Ohren fliegen!! ...das gleiche ist übrigens mal in einer kanadischen Stadt passiert, als alle Polizisten im Stadion zu einer Streikveranstaltung waren. Es gab Morde und Plünderungen, bis die Armee kommen musste. Bitte dran denken wenn mal wieder über die " scheiß Bullen " geredet wird, die für uns den Kopf hinhalten.

Unsere "Bullen" sind im Großen nicht mit denen zu vergleichen. Unsere "Bullen" sind viel zu eifrig, dem kleinen Mann das Leben schwer zumachen, und jede Richtlinie, jedes Gebot penibel zu kontrollieren.

Ich habe den Glauben in unsre Polizei verloren, zumindest was Schutzpolizei anbelangt, dümmste Kasper überhaupt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ediart 17.04.2014, 22:20
6. Aussichten

während der WM hat der gelangweilte, letargische Deutsche TV Konsument seine Gelegenheit mal über den Tellerrand zu gucken. Aber es kommt eben auch auf die Berichterstattung an, aber da sehe ich keine Hoffnung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carahyba 17.04.2014, 22:24
7. Verwechslung von Auslöser und Hintergründe ...

Zitat von sysop
Zwei Tage lang legte die Polizei in der brasilianischen Millionenstadt Salvador da Bahia ihre Arbeit nieder -Plünderungen, Kriminalität und eine extrem ansteigende Mordrate waren die Folgen. Die Präsidentin schickte Soldaten in den deutschen WM-Spielort.
Zitat aus dem Artikel:
Zitat von
Hintergrund für die Gewalt war ein zweitägiger Streik der örtlichen Polizei.
Nein, das war der Auslöser für die Gewalt. Die Hintergründe für die Gewalt werden im Artikel gar nicht aufgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatfrank 17.04.2014, 22:28
8. Welchen Nachrichtenwert...

...hat der letzte Satz in dem Artikel? - Richtig: Gar keinen. Ob Frau Merkel dort erwartet wird oder nicht, spielt doch für die Plünderungen und Toten keine Rolle. Es sei denn, der Praktikant des Artikels meint, sie hätte einen Einfluss darauf (Plündert sie etwa nicht nur hierzulande, sondern auch in Brasilien?) oder sie wäre dann ebenfalls betroffen (Auch Deutsche unter den Opfern?). Aber vielleicht ist es auch viel simpler: Es gab Kohle dafür, dass sie mal wieder erwähnt wurde, auch wenn es überhaupt nicht passt. Das Niveau dieser "Nachrichten" wird immer gruseliger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klown 17.04.2014, 22:33
9. Ein Brasilianer sagt….

Ich habe über 20 Jahre in diesem Land gelebt und musste "nur" 1 Mal in Leben einen Überfall erleben (Stadt: Recife). Ansonsten habe ich nie derartige "Plünderung" erlebt. Für mich sieht dies nach eine "Ausnahme" aus. Ich bin sicher die WM wird nach brasilianischen Maßen sehr gut verlaufen. Alle Deutsche die ich in Brasilien kennen gelernt habe haben die Zeit in Brasilien geliebt. Wie lieben Euch Leute. Lass uns einfach zusammen Spass haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10