Forum: Panorama
Briefträger gegen Fasan: "Ich habe die Schnauze voll"
North News & Pictures Ltd

Der britische Briefträger Barry Hutchinson wird seit Wochen von einem penetranten Fasan angegriffen. "Aus lustig wurde lästig", sagt er im Interview. Letzte Hoffnung des Postboten: die Balz.

Seite 4 von 6
bold_ 20.01.2013, 16:43
30. Dann laß den Betriebsrat

Zitat von Hamberliner
Den Postboten beneide ich. Ich würde gerne mit ihm tauschen. Denn: Solch ein Verhalten erlebe ich bei der Arbeit nicht von einem Fasan, sondern von meinem Chef.
Deinen Chef doch "rupfen"...

Mit fröhlichen Rentnergrüßen
bold_

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 20.01.2013, 16:51
31.

Zitat von meergans
Hals umdrehen-drei Tage draussen aufhängen, dann rupfen und ausnehmen( Vorsicht,die Galle! )- in den Römertopf mit lecker Gemüse. Sodann mit einem Saale-Unstrut Riesling in die Ewigkeit schicken. Sowas von lecker!
Schon richtig, wir haben heute auch eine prima Putenkeule genossen.
Aber Ihre Lösung hilft dem armen Briefträger nicht weiter, denn dann bekommt er womöglich eine Anzeige wegen Viehdiebstahl o.ä..
Das ist schon bei Max und Moritz nicht gut ausgegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gertrud Stamm-Holz 20.01.2013, 16:55
32. nun

Zitat von Hafenschiff
Hunde, die einem bereits an der Wade hängen, kriegen 'nen ordentlichen Tritt. Was würden Sie denn machen? Dem Hund gut zureden und ihn freundlich bitten, doch bitte seine Zähne aus dem Fleisch zu ziehen und aufzuhören?
Wollen Sie eine ernstgemeinte Antwort?
Hat man so einen kläffenden Köter auf der Tour immer wieder vor sich, man redet mit dem Halter und versucht eine taugliche Lösung zu finden. Fruchtet das nicht, man kann immer noch Anzeige erstatten. Haben die Leute ihre Tiere nicht im Griff, dann darf und muss entsprechend reagiert werden.

Zusätzlich, es schadet nicht sein eigenes Verhalten zu hinterfragen. Tiere reagieren auf Unstimmigkeiten beim Gegenüber. Dafür kann das Tier nichts. Ein verändertes Verhalten einem Tier gegenüber kann durchaus fruchten. Falls der Hund nicht komplett neben der Spur ist.

Der Fasan dürfte sich wirklich an der Farbe der Jacke aufhängen. Das ganze Theater liesse sich mit lächerlichen Mitteln abstellen. Stattdessen schreit das Volk hier nach der Pfanne, weil sich nachdenken nicht lohnt.
Ein freilebender Fasan wird 2 bis 3 Jahre alt. Das würde ich mich als Postler auch wahnsinnig bedroht fühlen. Ehrlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vlox 20.01.2013, 17:03
33. Städter-Ansichten

Ich bin in einem Dorf in S-H groß geworden, bodenständig u. ohne allzu viel Allüren. Überwiegend Bauernhöfe. Am Anfang hätten das bei uns auch alle lustig gefunden. Aber spätestens nach einer Woche hätte sich irgendjemand des Postboten erbarmt und das Problem gelöst...und lecker gegessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 20.01.2013, 17:07
34. Umgekehrt

Zitat von Flari
Immerhin können diese Vögel sagenhafte 1,5kg schwer werden und haben schon viele Jäger erschossen und teilweise sogar aufgefressen. Könnte aber auch andersrum gewesen sein.
Dass der Jäger 1,5 kg schwer wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikersplace 20.01.2013, 17:10
35. da gäbe

Zitat von Hafenschiff
Hunde, die einem bereits an der Wade hängen, kriegen 'nen ordentlichen Tritt. Was würden Sie denn machen?
es schon noch einige Möglichkeiten aber dann hängen statt dem Hund die Tierschützer an meinem Hosenbein. Alternativ wäre es auch eine Möglichkeit, die Hosenbeine mit reinem Kokain/Alkohol zu tränken - beim ersteren gibts ne Überdosis (aber wo bekommt man als Briefträger reines Kokain her), beim zweiteren nen fetzen Rausch :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 20.01.2013, 17:15
36.

Zitat von frank_w._abagnale
Mein Anwesen wird von zwei abgerichteten Dobermännern bewacht, diese sind eigentlich tagsüber immer Zwinger. Nur samstags, wenn der Briefträger kommt, lassen wir sie laufen. Hui, es ist jedes Mal eine Freude, wie schnell der sich plötzlich bewegen kann.
Oh, dann wäre ich gern Ihr Briefträger und Sie könnten bald in einer Talkshow jammern: "Hey, ich bin der Typ, der seit zehn Jahren keine Post mehr bekommt."

Oder:

Ich mache das doch nicht so, weil ich von Ihrer krampfhaft unlustigen Story kein Wort glaube :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 20.01.2013, 17:16
37.

Zitat von bikersplace
es schon noch einige Möglichkeiten aber dann hängen statt dem Hund die Tierschützer an meinem Hosenbein. Alternativ wäre es auch eine Möglichkeit, die Hosenbeine mit reinem Kokain/Alkohol zu tränken - beim ersteren gibts ne Überdosis (aber wo bekommt man als Briefträger reines Kokain her), beim zweiteren nen fetzen Rausch :-)
...und in beiden Fällen einen Termin beim Staatsanwalt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hafenschiff 20.01.2013, 17:16
38.

Zitat von Gertrud Stamm-Holz
Hat man so einen kläffenden Köter auf der Tour immer wieder vor sich, man redet mit dem Halter und versucht eine taugliche Lösung zu finden. Fruchtet das nicht, man kann immer noch Anzeige erstatten.
Grad haben Sie noch geschrieben, der Hund würde schon an der Wade hängen und genau darauf bezog sich auch meine Antwort. Und jetzt auf einmal läuft er nur vor Ihnen her? Für ein Szenario müssen Sie sich schon entscheiden, wenn Sie ernsthaft diskutieren wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hafenschiff 20.01.2013, 17:19
39.

Zitat von bikersplace
Alternativ wäre es auch eine Möglichkeit, die Hosenbeine mit reinem Kokain/Alkohol zu tränken - beim ersteren gibts ne Überdosis (aber wo bekommt man als Briefträger reines Kokain her), beim zweiteren nen fetzen Rausch :-)
Ich glaub, wenn der Hund bereits seine Zähne in Ihrer Wade hat, ist es etwas zu spät, die Hosenbeine noch mit irgendwas zu tränken ...
Und was Kokain bei Hunden macht, hab ich auch keine Ahnung. Ich hab nicht mal eine Vorstellunge davon, was das bei Menschen macht außer vielleicht süchtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6