Forum: Panorama
Café im Prenzlauer Berg: Kinder müssen draußen bleiben
DPA

Ralf Rüller hat genaue Vorstellungen, was in seinem Berliner Café erlaubt ist und vor allem: was nicht. Zu letzterem gehören neben Hunden und Rauchern nun auch Kinder. Dabei arbeitet er ausgerechnet in einem Stadtteil, der bekannt ist für seine hippen Latte-Macchiato-Mütter.

Seite 29 von 31
mad_man_walking 28.09.2012, 22:49
280. Jawoll !

Zitat von winterschaf
In Zeiten, da wir uns gefallen lassen müssen, dass Kinder an allen Orten zu allen Zeiten an entblösten Brüsten gestillt werden und wir im Berufsverkehr in den öffentlichden Verkehrsmitteln Rücksicht auf Mütter mit Kinderwagen nehmen müssen (man bedenke: Fahrräder nehmen nicht mehr Platz weg, dürfen in diesen Zeiten in Bussen und Bahnen jedoch nicht mitgenommen werden), finde ich ein derartiges Café mutig und hoffe auf Nachahmer.
Da haben sie mal recht.

Überall und ständig diese Brüste...das macht mich ganz fertig !

Und diese verdammten Kinderkarren, die alles immer verstopfen. Sollen die doch ihre Blagen per Post verschicken !







;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci2 29.09.2012, 09:30
281.

Zitat von janeway2
- "yes, but no, we don't do that, we only serve coffee with milk, we are a pure coffee bar and don't serve only milk"...
sind sie sicher, daß sie überhaupt da waren, und wenn ja, daß sie alles richtig verstanden haben? der laden verkauft den kaffee ausschließlich schwarz. ohne milch, ohne zucker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_untertan 29.09.2012, 12:15
282. @281

Genau der gleiche Gedanke kam mir auch. Entweder pures Seemannsgarn- (und das auf dem platten Land :) ) oder doch schlicht einige Probleme mit der englischen Sprache?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 29.09.2012, 12:21
283.

Zitat von goldrichtig
Es gibt nun einmal auch Leute ohne Kinder oder auch Leute, deren Kinder bereits erwachsen sind. Warum sollen diese sich das Geschrei und den Lärm nach wie vor antun?
Na ja. Sooo extrem wuerde ich das jetzt auch nicht sehen. Ich liebe Kinder nach wie vor.
Es ist allerdings ABSOLUT nicht zu verleugnen dass ich mich gefreut habe, heute Morgen meine Suessen mit einem lapidaren "zu frueh, macht euch euer Muesli selber!" des Zimmers verweisen zu koennen...
(mittlerweile 10 und 15).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 29.09.2012, 12:24
284.

Zitat von mad_man_walking
Und diese verdammten Kinderkarren, die alles immer verstopfen. Sollen die doch ihre Blagen per Post verschicken !
Ich hatte fuer unsere 2 keinen Kinderwagen. Wozu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prometheus11 30.09.2012, 00:37
285.

Super Idee. Muesste es oefters geben. Die schreienden Kinder, die von ihren Muettern ueberhaupt nicht diszipliniert werden, koennen einem naemlich den letzten Nerv rauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 30.09.2012, 20:17
286.

Zitat von dale_gribble
Ich hatte fuer unsere 2 keinen Kinderwagen. Wozu?
Tragen ist auf längeren Strecken recht anstrengend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raskolnikov.. 30.09.2012, 20:20
287. Das geht ja wohl gar nicht

Hoffentlich rennen im nun Mütter mit quengelnden Kindern auf dem Arm die Bude ein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ravanello 30.09.2012, 22:15
288.

Zitat von inci2
sind sie sicher, daß sie überhaupt da waren, und wenn ja, daß sie alles richtig verstanden haben? der laden verkauft den kaffee ausschließlich
Der Laden verkauft sehr wohl Kaffee mit Milch. Habe ich selbst schon dort getrunken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ravanello 30.09.2012, 22:39
289. Perspektive

Ich habe den Poller auch gesehen, dann die Artikel hier und anderswo dazu gelesen.
Mich persönlich stört ein einzelnes Cafe, das aus Marketinggründen und Gewinnmaximierungsgründen Eltern mit Kinders ausgrenzt, nicht. Denn da bin ich mir sicher, es dem Betreiber um simple Gewinnmaximierung. Eltern mit Kinderwagen sitzen länger, beanspruchen mehr Platz. Weniger Umsatz pro qm pro Stunde.
Dann gehe ich eben woanders hin. So dolle ist der Kaffee jetzt auch wieder nicht (persönliche Meinung).

Was mich aber nachdenklich stimmt, ist der Gedanke wo es hinführt, wenn andere Gastronomen das nachmachen. Was wenn irgendwann mal jedes 3. Cafe für sich definiert: "Bitte keine Kinder".
Dann fände ich das nicht mehr lustig.

Wie wäre es denn, wenn ein Cafe eröffnet und andere Gruppen ausgrenzt mit der Begründung "man möchte unter sich bleiben":
z.B. "Senioren unerwünscht"
oder auch "Keine Homosexuellen".
Soll es wirklich für unsere Gesellschaft ok sein, aus Marketinggründen oder zur Gewinnmaximierung bestimmte Gruppen vom gesellschaftlichen Leben an halböffentlichen Orten - wie das ein Cafe nun mal ist - auszuschliessen?

Ich mag es nicht wenn Teile unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens auf dem Altar der Gewinnerzielung geopfert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 31