Forum: Panorama
Christlicher Fundamentalismus: Kirche der Extreme

Sie hetzen gegen Juden, hängen ihren Jüngern schwere Holzkreuze um, glauben an Engel und Katzen-Dämonen - in den großen Kirchen finden viele Sektierer eine Heimat, deren Ideen mindestens genauso krude sind wie die der Piusbrüder. SPIEGEL ONLINE stellt die bizarren Lehren der Abweichler vor.

Seite 1 von 11
e-ding 05.02.2009, 12:09
1. GG-Änderungsvorschlag!

Es wird Zeit, dass unser Grundgesetz geändert wird.

1. Verzicht auf den Gottesbezug in der Präambel.
2. Streichung des Artikel 4, da schon durch Artikel 2 und 5 abgedeckt.

MFG

Beitrag melden
Subtuppel 05.02.2009, 12:30
2. Re

Es ist erschreckend, dass es so etwas heutzutage noch gibt.
Werden solche Gruppierungen eigentlich auch vom Verfassungsschutz überwacht?

In jedem Fall wird es allmählich Zeit, dass öffentliche Zurschaustellung von Religion konsequent verboten und Missionierungsversuche jedweder Art unter schwere Strafen gestellt werden. Dass eben diese eigentlich schon einen Fall der (versuchten) Nötigung darstellen, interessiert ja niemanden.

Beitrag melden
PML 05.02.2009, 12:35
3. Unterschied?

Und die "nicht-fundamentalen" Christen, also die wohlwollend gemutmaßte Mehrheit? Zeichnet DIE sich dadurch aus, dass sie sagt "Hört mal Leute, wir meinen das nicht ernst, was wir da für komische Sachen immer erzählen! Das Klimbim ist nur für das ganz, ganz einfache Volk, die brauchen Rituale, um Halt in der Welt zu finden."

Darf ich mir eine Meinung erlauben? Ja? Also:
Man die ökonomische Notlage anderer Menschen nicht ausnutzen, indem man deren (erkannt einfachen) Intellekt überrumpelt, des eigenen ökonomischen Gewinnstrebens halber!

Wo ist denn, bittschön, der Unterschied zwischen "Banken und Beten", zwischen "Geld" und "Gott"?
Sorry, ich kann da keinen Unterschied erkennen. Beides beruht auf "Glauben", also inbrünstig vermuten.

Beitrag melden
Rusty_James 05.02.2009, 12:42
4. Kein Titel

Das ist wohl jetzt der Warm-Up für die Welteinheitsreligion.
Zuerst mal alle Katholiken demoralisieren und dann noch gleich dazu alle Calvinisten und Baptisten als Verrückte, die an Katzendämonen glauben, darstellen.
Ich frage mich nur wer ihnen das abkaufen wird. Für den gemeinen agnostisch-atheistischen SpOn Leser wird das wohl keine schwere Übung sein, weil er sich sowieso nicht im geringsten mit der Geschichte auskennt.

Beitrag melden
makeze 05.02.2009, 12:45
5. Verbot von Sekten

Auf der anderen Seite, herrscht in Deutschland unter der Liberalen Mehrheit der gesamten Bevölkerung, eine unterstützung für den Verbot von Sekten, die unter unseren Nachbarn Ihresgleichen sucht.
Es wird immer Leute geben die aus irgendwelchen Minderwertigkeitsgefühlen zu kleinen extremistischen Randgruppen fliehen, um sich das Gefühl "etwas besonderes" zu sein, zu erhaschen.
Meiner Meinung nach ist der beste Umgang mit diesen gesellschaftsunfahigen Sekten, sie mit offener Aufklärungsarbeit zu begegnen. Je mehr man Sie verfolgt, desto "besonderer" können sie sich darstellen, in die Opferrolle schlüpfen und sich selber von der Gesellschaft abgrenzen.

Beitrag melden
adler1707 05.02.2009, 12:48
6. Christlicher Fundamentalismus

In letzter Zeit fällt mir immer öfter auf, das das Unterscheidungsvermögen der Spiegelredaktion beim Thema "Christlicher Fundamentalismus" leider etwas getrübt zu sein scheint. Munter werden christliche Sekten mit katholischen oder evangelischen Ursprung(z.B. Engelswerk, Zwölf Stämme)mit anerkannten, sehr wohl rechtsstaatlich handelnden Freikirchen, mit dem Status: Körperschaft des öffentlichen Rechts, (Baptisten, Anskarkirche usw.) in einen Topf geschmissen, dann wird kräftig umgerührt und dem Entstehungsprodukt wird der Name Christlicher Fundamentalismus verpasst. Nur dem Gebot Jesu, Böses nicht mit Bösen zu vergelten ist es wahrscheinlich zu verdanken, dass die Freikirchen noch keine Verläumdungsklage eingereicht haben.
In Übrigen: Die Pfingstkirchen (in Deutschland ca.40 000 Mitglieder) sind weltweit die am schnellsten wachsenden protestantischen Kirchen, die Baptisten (in Deutschland ca. 85 000 Mitglieder)sind die größte protestantische Kirche in den USA, in der auch Martin Luther King und Jimmy Carter Mitglied waren bzw. sind.
Alle diese Menschen mit den Terroristen des 11. September oder den Holocaustleugner Willamson in die selbe Fundamentalistenschublade zu stecken ist eine große Beleidigung und eine Entschuldigung der Spiegel-Online Redaktion meiner Meinung nach dringend notwendig.

Beitrag melden
con anima 05.02.2009, 12:57
7. Berichterstattung

Zitat von sysop
Sie hetzen gegen Juden, hängen ihren Jüngern schwere Holzkreuze um,.....
Aus dem Artikel:
"...in den großen Kirchen finden viele Sektierer eine Heimat.............Nach Einschätzung von KSA-Referent Baer sind die erzkonservativen Strömungen zahlenmäßig nicht sehr stark. Weltweit gibt es rund 1,1 Milliarden Christen. Nur ein sehr kleiner Teil davon gehöre einer fundamentalistischen Gruppierung an, erklärt er."

Seriöser Journalismus sieht anders aus.

Beitrag melden
depth42 05.02.2009, 13:01
8. Worin besteht der Unterschied?

Worin besteht für einen Wahrheitssuchenden der Unterschied zwischen einem "kruden" Glauben, wie im Artikel genannt, und einem landläufigen Glauben daran, dass es ein übernatürliches Wesen gibt, das die Welt erschaffen hat, Sünden vergibt, Wunder wirkt und einem bei seinem Leben nach dem Tode Gesellschaft leistet? Für mich sind alle diese Detailbehauptungen krude. Wie kann man da noch Schattierungen finden?

Beitrag melden
FastFertig 05.02.2009, 13:06
9. Mehr Beten!

Zitat von adler1707
Alle diese Menschen mit den Terroristen des 11. September oder den Holocaustleugner Willamson in die selbe Fundamentalistenschublade zu stecken ist eine große Beleidigung und eine Entschuldigung der Spiegel-Online Redaktion meiner Meinung nach dringend notwendig.
Sehen Sie es doch als eine von Gott auferlegte Prüfung ihres Glaubens an. Gottes Wege sind unergründlich, ich weiß nicht, warum er ihnen solch eine Bürde aufbindet. Vielleicht sollten Sie mehr beten. Beten Sie für mehr Anerkennung. Der liebe Gott wirds schon richten.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!