Forum: Panorama
Co-Pilot steuerte die Unglücksmaschine in den letzten Minuten
Seite 42 von 91
j.cotton 26.03.2015, 14:33
410. Mann Gottes

Zitat von hansriedl
Mein Gefühl sagt mir dass hier irgendetwas falsch läuft. Möglicherweise wird hier ein Mensch ohne das es Beweise gibt vorzeitig diffamiert. Was, wenn es durch einen Systemausfall zur Katastrophe gekommen ist ???
Ein Systemausfall war hier nicht gegeben!
Der Autopilot und andere Sicherungssysteme funktionierten einwandfrei!

Beitrag melden
miss_moffett 26.03.2015, 14:33
411.

Zitat von dondon
Daran glaube ich erst, wenn ich selber die Tonbänder gehört habe. Auch wenn wir in einer Welt leben, in der es schein doch so manche verwirrte und verrückte Seele gibt, erscheint mir diese Variante eigentlich völlig absurd. Vor allem eine andere Frage beschäftigen mich: Welche Probleme hat es im Vorfeld vor dem Start des Fluges gegeben? Was ist da los bei Germanwings? Mal folgende Annahme: Der Konzern sucht panisch und im Eilverfahren nach "Lösungen" die man der interessierten Öffentlichkeit präsentieren kann/ muss, die aber gleichzeitig nicht auf technische Fehler der Flugflotte zurückzuführen sind. Bin ich jetzt ein Verschwörungstheoretiker?
Ja, sind Sie.
Die Untersuchungen werden von der franz. Staatsanwaltschaft geleitet und nicht von Germanwings/Lufthansa.

Beitrag melden
picard95 26.03.2015, 14:34
412.

Zitat von Ingmar E.
[...] Fast jeder Mensch hat mal einen epileptischen Anfall im Leben. [...]
Wie kommen Sie denn darauf?

Beitrag melden
chilischweiz 26.03.2015, 14:34
413. @ das ergibt keinen Sinn

Zitat von ohminus
denn der braucht keine acht Minuten, um das Flugzeug in den Boden zu rammen.
Sie unterstellen, dass ein Selbstmord-Attentäter die Tat möglichst schnell und schmerzlos hinter sich bringen will - DAS macht keinen Sinn. Wenn das alles stimmt, dann ist es doch gerade das Furchtbare, dass es Menschen zu geben scheint, die ihren Selbstmord gross inszenieren und möglichst viele möglichst spektakulär "mitnehmen" wollen. Dass es - wie bei 9/11 - keine grosse Politik braucht, um das Undenkbare zu tun und die Welt am Ende des eigenen Lebens für dessen Trostlosigkeit zu bestrafen.

Beitrag melden
Greggi 26.03.2015, 14:34
414. Man sollte mal ...

das Auswahlverfahren der Lufthansa einem Review unterziehen. Ist es ausreichend, ein hervorragendes Abitur/Studium zu haben, viele Dinge simultan in der richtigen Reihenfolge tun zu können, sehr gut in Physik, Mathe und Sport zu sein? Und den online-Test für Piloten-Anwärter (auf der Lufthansa-Website) bestanden zu haben? Würde mich nicht wundern, wenn der 28-jährige ein 1,0er Abiturient und Lehrgangsbester war ...

Beitrag melden
kodu 26.03.2015, 14:34
415. Hm ...

Zitat von hansriedl
Mein Gefühl sagt mir dass hier irgendetwas falsch läuft. Möglicherweise wird hier ein Mensch ohne das es Beweise gibt vorzeitig diffamiert. Was, wenn es durch einen Systemausfall zur Katastrophe gekommen ist ???
Was für ein Systemausfall sollte das sein ? Die Maschine befand sich ja exakt auf Kurs, aber in einem definierten Sinkflug ..., zumindest soweit bekannt ist. Ich gehe davon aus, daß, wenn auf dem Voicerecorder auch Atemgeräusche zu hören sind, dann auch das Klicken des Drehschalters für die Zielhöhe mitaufgenommen wurde ...!
Die Darstellung der Ermittler, ist, gemessen an den bekanntgegebenen Fakten, schlüssig!

Beitrag melden
Einweckglas 26.03.2015, 14:34
416. Mein Reden...

Zitat von vwl_marlene
Ich dachte, SPON wollte sich wieder auf Qualitaetsjournalismus besinnen statt Toepfe-Klopfen?
Besser Bild-Zeitung halt! Mein Mitgefühl den Opfern! Was auch immer diesen Co-Piloten geritten hat, 150 Opfer mitzunehmen ist durch nichts zu rechtfertigen. Nicht "Frau hat mich verlassen", nicht " Schulden erdrücken mich".... nichts, nada, nothing, rien...

Beitrag melden
p2c2e 26.03.2015, 14:35
417. Qualitaetsjournalismus?

Da werfen sich doch ein paar Fragen auf:

Laut dem von SPON veroeffentlichten Airbus-Video laesst sich die Tuer auch VON AUSSEN OEFFNEN. Ich bezweifle ernsthaft, dass nur die Flugbegleiter wissen, wie das geht. Weshalb sollte der Pilot also an die Tuer geklopft haben, wenn er den Code hatte? Ich spekuliere einfach, dass er das wohl nur bei einem Ausfall der Elektronik getan haette.

Und wer weiss, wer da wirklich an die Tuer geklopft hat? Es kann - ACHTUNG SPEKULATION - auch sein, dass der Pilot das Cockpit gar nicht verlassen hat, sondern z. B. ein Flugbegleiter das Cockpit betreten hat. Rest siehe oben.

Regelmaessiges Atmen und keine Reaktion? Schon mal an Bewusstlosigkeit gedacht? Warum und ob sie eingetreten sein koennte, wird sicher noch geklaert.

Die franzoesische Luftaufsichtsbehoerde war schon einmal sehr sehr schnell in ihrem Urteil, ich weiss nicht, ob das je revidiert wurde:

Ich habe die Jahreszahl nicht parat, es laesst sich aber finden. Damals ist ein Airbus A3... waehrend eines Vorfuehrfluges, bei dem der Pilot ein Tiefflugmanoever durchfuehrte, abgestuerzt. An Bord waren u. a. Journalisten. Der Pilot wurde wegen Koerperverletzung mit Todesfolge (oder einem aehnlichen Delikt) angeklagt und verurteilt - erst Jahre spaeter und nach aehnlichen Vorfaellen gab man zu, dass es sich um einen Computer- und nicht um einen Pilotenfehler gehandelt hat.

Was auf dem Germanwings-Flug passiert ist, weiss ich auch nicht. Es wird Wochen oder Monate dauern, bis die Ursache entgueltig geklaert ist. Und ehe man den Co-Piloten verurteilt, seine Familie damit belastet, sollte man nachdenken - oder, lieber SPON, wie angekuendigt DOPPELT RECHERCHIEREN.

Beitrag melden
smiley_san 26.03.2015, 14:35
418. Ich bin fassungslos!!!

Wenn die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wirklich stimmen, wie kann ein Co-Pilot über 149 Menschenleben entscheiden und absichtlich den Sinkflug einleiten, so dass die Maschine abstürzt und alle Insassen sterben.
Ich kann und will es nicht begreifen.
Ich bin total entsetzt und geschockt, das ein Mensch so etwas entsetzliches tun kann.
Mir fehlen einfach die Worte!
In unserer Firma gab es heute eine Schweigeminute für die Opfer. Auf jeden einzelnen Schreibtisch stehen Kerzen die wir Tag für Tag anzünden mit Gedenken an all die Opfer die sinnlos Ihr Leben verloren haben!

Mein tiefstes Mitgefühl gilt allen Angehörigen, Freunden, Schülern und Lehrern. Ich wünsche allen, alle Kraft dieser Welt um diese schreckliche Zeit zu überstehen!

Beitrag melden
hup 26.03.2015, 14:35
419. Bin mal gespannt was die Pilotenvereinigung Cockpit dazu sagt

Einerseits wird oft (zu) schnell alles auf menschliches Versagen geschoben, andererseits ist es in diesem Fall wirklich nicht auszuschließen, dass das kombinierter Selbst-/Massenmord war.

Während manche meinen dass wäre ein Problem für die Airline würde ich sagen, dass ist eher ein Problem für den Berufsstand der Piloten wenn es sich bewahrheiten sollte, speziell vor dem Hintergrund der angekündigten Streiks und Lohnverhandlungen. Dort wird mit der Verantwortung argumentiert, welche die Piloten für die Passagiere tragen - und da passt ein Pilot als Massenmörder seiner Passagiere nicht gut ins Bild.

Trotz alledem sollte man den Abschlussbericht abwarten bevor dem Copilot wirklich endgültig die Verantwortung für den Absturz und den Tod von 149 Menschen angelastet wird.

Beitrag melden
Seite 42 von 91
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!