Forum: Panorama
Co-Pilot steuerte die Unglücksmaschine in den letzten Minuten
Seite 91 von 91
hman2 26.03.2015, 17:18
900.

Zitat von IntelliGenz
. . gab es nicht vor circa 12 Jahren einen Fall in Griechenland, in dem ein Passagierflugzeug den Funkkontakt verliess und gegen einen Berg prallte? Hat sich etwa der Co-Pilot an dieses Szenario gehalten ? Es wurde auch damals auf Suizid spekuliert . . die Kabinentuer war versperrt, kein Flugbegleiter kam hinein, die Maschine ging in den Sinkflug. Die Flugbegleiter nahmen an dass die Piloten bewusstlos seien, waren sie aber nicht, denn mindestens einer versprerrte den Zugang zum Cockpit
Damals waren alle an Bord bewusstlos.

Beitrag melden
sponner_hoch2 26.03.2015, 17:19
901.

Zitat von marisaaa
Ich hoffe sehr, dass der Grund für die ausbleibenden Telefonate der war, dass die Passagiere erst im allerletzten Moment gemerkt haben, wass passiert. Deshalb fliege ich auch nicht mehr, obwohl Fliegen statistisch sicherer sein mag. Im Falle eines Flugzeugabsturzes ist es gut möglich, dass man minutenlang den sicheren Tod auf sich zukommen sieht, und absolut nichts dagegen machen kann. Ein tödlicher Autounfall geht wenigstens meist schnell, wenn man nicht gerade von einer hohen Klippe runterfährt.
Also ich persönlich würde ja lieber ein paar Minunten dem sicheren Tod ins Auge sehen und dann mit einem großen Krach schnell vondannen gehen, anstatt schnell in den Crash zu geraten, aber dann minuten- oder gar stundenlang vor mich hinzukrepieren. Aber gut, jeder wie er will...

Beitrag melden
hman2 26.03.2015, 17:19
902.

Zitat von henrik-flemming
Der Pilot, heisst also Andreas Lubitz und kommt aus dem zwischen Frankfurt und Köln gelegenen Montabaur. Also, die Journalisten nennen immer den Ort Seyne-des-Alpes. wo das Flugzeug abgestützt. Aber die Flugroute zeigt gegen den Ort Barcelonette, der so ähnlich wie Barcelona klingt. Nun, jeder kann sich selbst ein Bild davon machen, dass das Flugzeug sich, vermutlich in den Wolken befunden hat und einen Landeanflug auf Barcelonette geflogen ist. Aber, die haben dort gar keinen Flugplatz und keinen Tower. Warum haben die Franzosen ihm nicht klipp und klar Bescheid gesagt, dass er sich vertan hat, und eben Barcelonette nicht Barcelona ist und das Flugzeug nicht im Kreise wieder zurück nach Barcelona geflogen ist.
Wenn es in Barcelonette keinen Platz und keinen Tower gibt, dann kann der Flieger das auch nicht ansteuern, es sei denn, es wäre ein Funkfeuer. Auf denen wird aber nicht gelandet.

Beitrag melden
caliper 26.03.2015, 17:19
903.

Zitat von hman2
Wenn die Tür defekt ist, können Sie eingeben was Sie wollen. Kapiert?
Ein Defekt an der Tür ist nicht plausibel mit den Geräuschen im VoiceRecorder.

Zumindest hätte es dann eine entsprechende Kommunikation zwischen den beiden Seiten der Tür gegeben. Schweigend den Defekt einer Tür hinzunehmen halte ich für unwahrscheinlich.

Und dann fehlt noch die Erklärung dafür, dass der CoPilot keinen Funkkontakt beantwortet hat, keinen Notruf abgesetzt hat und dann das Fluggerät auch noch absichtlich den Sinkflug eingeleitet hat.

Ein versehentliches Einleiten eines Sinkfluges wird von den Experten ausgeschlossen.

Beitrag melden
indertatistdasso 26.03.2015, 17:19
904. Ähem...

Zitat von hatschon
warum der Pilot das Cockpit verlassen hat? Das der Copilot die Tür nicht aufmacht kann bedeuten das er das Flugzeug vor dem Absturz retten wollte und die Tür nicht aufmachte weil es hier zu dieser Lebensbedrohenden Situation kam.
auch Piloten haben körperlich Bedürfnisse. Genau aus diesem Grund wie dem Gang zur Toilette gibt es den Co- und Autopiloten. Woher sollte bitte nun der Pilot wissen was in den nächsten 5-8 Minuten passieren wird? Nunja, wenn der Co-Pilot den Absturz verhindern wollte, hätte er den Sinkflug abgebrochen oder zumindest die Flugsicherheit nach Protokoll angefunkt. Zumindest steht nun menschliches Versagen als Ursache fest. Ob es sich um einen erweiterten Suizid handelt (was sehr tragisch und bestürzend wär) oder um einen Unfall (Bewustseinsverlust Co-Pilot) mit einer unglücklichen Ereignisaneinanderreihung , bleibt womöglich für immer Spekulation, da keine Videodaten des Cockpit aufgenommen werden und man nur durch diese Audiodateinen keinen eindeutigen Unfallhergang rekonstruieren kann.

Beitrag melden
Seite 91 von 91
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!