Forum: Panorama
D-Day-Gedenken: Kriegsveteran türmt aus Altersheim und reist in die Normandie

Ein britischer Kriegsveteran ist aus seinem Altersheim getürmt, um seiner Kameraden zum D-Day zu gedenken. Zusammen mit alten Freunden setzte er sich in einen Bus.

Seite 1 von 8
russint 06.06.2014, 20:03
1.

Zitat: "Am 6. Juni 1944 landeten die alliierten Streitkräfte in der Normandie; es war der Anfang der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus."

War der Anfang der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus nicht in Stalingrad begonnen?

Beitrag melden
Meconopsis 06.06.2014, 20:10
2. Autoritäres Personal

Unglaublich - wie kann man einem Menschen verbieten, selbständig eine Reise anzutreten ? Zu seiner eigenen Sicherheit wird man eingesperrt !!? Ist das rechtlich möglich ?

Beitrag melden
kumi-ori 06.06.2014, 20:12
3. Respekt vor dem Polizeichef, ...

... der richtig reagiert hat. Wie kommt ein Altersheim dazu, einem Insassen zu verbieten hinzufahren, wo er will? Bekommt er jetzt zur Strafe eine Woche lang keinen Nachtisch?

Beitrag melden
sierrabravofour 06.06.2014, 20:14
4.

Zitat von sysop
Ein britischer Kriegsveteran ist aus seinem Altersheim getürmt, um seiner Kameraden zum D-Day zu gedenken. Zusammen mit alten Freunden setzte er sich in einen Bus.
You can take the boy out of the army but you can't take the army out of the boy!
Godspeed old geezer

Beitrag melden
schmusel 06.06.2014, 20:23
5.

Zitat von russint
Zitat: "Am 6. Juni 1944 landeten die alliierten Streitkräfte in der Normandie; es war der Anfang der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus." War der Anfang der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus nicht in Stalingrad begonnen?
Nein. Beides eigentlich falsch. Der Anfang vom Ende des Nationalsozialismus was die Kriegserklärung an die USA.

Beitrag melden
schlomms 06.06.2014, 20:25
6. Wie schön

das hier völlig selbstverständlich von "Türmen"die Rede ist..Der Mann ist nicht im Knast!
Er kann tun und lassen was er möchte.
Ob er sich dabei selbst schadet,ist sein Problem.
Respekt für die Einstellung!Er hat seinen Jungs vielleicht mal lebenslange Kameradschaft geschworen,und hält sich dran.

Beitrag melden
greg76 06.06.2014, 20:30
7.

Mein verstorbener Großvater war Panzergrenadier in der SS Leibstandarte und war von 37 bis 45 bis zur Kapitulation dort. Er meint in diesem Krieg hätte jeder auf allen Seiten sein Fett wegbekommen, einer weniger, die anderen mehr. Und weniger hätte für ein Leben schon gereicht. Von daher Respekt diesem alten Mann. Wie kann man ihm so etwas verbieten.

Beitrag melden
Bardas 06.06.2014, 20:31
8. nein

@russint: nein

Beitrag melden
epiktet2000 06.06.2014, 20:34
9. Ein Lesender

Man sollte in den Altenheimen keine Bücher von schwedischen Romanschriftstellern auslegen!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!