Forum: Panorama
Der "Tatort"-Faktencheck: Schmuggeln Mulis wirklich Koks nach Deutschland?
ARD

Sie brauchen Geld und riskieren ihr Leben: Im "Tatort" schmuggeln zwei junge Frauen Koks aus Südamerika nach Deutschland - als sogenannte Mulis. Ist das realistisch?

Seite 4 von 9
graf.koks 23.03.2015, 10:27
30. Tun Sie sich keinen Zwang an!

Zitat von Paul Panda
(...) Es geht um die handwerkliche Qualität dieser Folge, und die war nach meiner Meinung hundsmiserabel. (...) Mir scheint, hier hat sich ein progressives Jungregisseur-Team mit "künstlerischen Ambitionen" ohne Rücksicht auf die Zuschauer einmal so richtig austoben dürfen. (...) Ich habe die Befürchtung, dass die Menschen heutzutage nicht mehr in der Lage sind, spannende Krimis nach der Art klassischer Autoren zu schreiben, zu verstehen oder zu genießen.
Dann machen Sie es doch besser! Schwierig ist das nicht. Sie haben offensichtlich einen PC zum Drehbuchschreiben. Eine sehr gute Videokamera ist schon für wenig Geld erhältlich, und Verwandte und Bekannte haben Sie auch.

Starten Sie Ihre eigene Neuverfilmung von Edgar-Wallace-Romanen. Das ist gar nicht so teuer. Stellen Sie es auf YouTube und schon werden Sie vielleicht eine Neuentdeckung!

Und Zeit haben Sie offenbar auch genug, schließlich ist es Montag Vormittag in Deutschland. Also ran an die Buletten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
numey 23.03.2015, 10:30
31.

Zitat von duennerippen
und dann der neue Kommissar, der Kugelschreiber gegen die Glastür warf, um eine Praktikantin zum Kaffeeholen dingte, ist so etwas von daneben, dass es mir im öffentlich-rechtlichen Fernsehen unvorstellbar ist. Frauen zu Dingen zu machen ist das Letzte. Und der Schauspieler hätte den Drehbuchautor zur Sau machen müsste.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass er ihr die anspruchsvolle Aufgabe nicht gegeben hätte, wenn sie ihm brav Kaffee geholt hätte. Es war also ein Reaktionstest, und sie hatte den Mumm, ihrem neuen Vorgesetzten auch aus ihrer schwachen Position als Praktikantin heraus zu sagen, dass sie das nicht macht. Top!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freestyler007_xxx 23.03.2015, 10:30
32. eine tolle Folge

Ich fand die Folge sehr spannend und gut erzählt. Die Realität sieht noch brutaler aus. Die, die es nicht ertragen können sollen lieber auf die Schneewittchen umschalten. Bin sehr gespannt auf die Vorsetzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 23.03.2015, 10:30
33. Nuscheln

Zitat von graf.koks
Und übrigens: Sie kritisieren wiederholt das angebliche "Nuscheln" in den Tatorten. Haben Sie schon einmal einen Ohrenarzt befragt?
Auch ich (ü. 60) höre beim Tatort meistens nur noch Nuscheln. Natürlich liegt das an den Ohren: Im Alter lässt bei den meisten Menschen die Empfindlichkeit in bestimmten Frequenzbereichen zu wünschen übrig (z.B. 2-kHz-Senke), was ein schlechteres Verstehen von Sprache zur Folge hat. Da helfen keine Medikamente und keine Ohrenspülung - das ist ein natürlicher Prozess (höchsten ein Hörgerät, noch besser aber: bessere Lautsprecher als dieser in Flachbildfernsehern eingebaute Schrott).

Ich hoffe, Sie sind sich der Tatsache bewusst, dass, wenn Sie sich darüber lustig machen, Sie sich am Rande der Altersdiskriminierung bewegen - und das wollen wir doch nicht - oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 23.03.2015, 10:31
34.

Zitat von Teddi
Die Tatsachen sind noch drastischerUnd gemeiner als die Schauspieler es je darstellen können. Kommentarende.
Also bitte, wie viele Fälle können Sie denn in der deutschen Kriminalgeschichte nennen in denen ein Muli wie im Tat ausgeweidet oder auch "nur" ermordet wurde?

Ist so ein Fall vorstellbar? Ja.

Ist so ein Fall in Deutschland an der Tagesordnung oder schon häufiger vorgekommen? Definitiv nein.

Das ist das Problem, solche Krimis führen bei vielen zu abenteuerlichen Vorstellungen in der Realität.

Es schmuggelt auch kein Mensch per Muli solche Kleinstmengen (aufwand und risiko in keinem verthältnis zum nutzen) nach Deutschland, wenn er das Koks kiloweise bequem und günstig mit dem Pkw/Lkw aus den Niederlanden oder dem Ostblock holen kann.
DAS ist die Realität in Deutschland, gerne mal beim Bka nachfragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arvin 23.03.2015, 10:42
35. Tatort Berlin

Habe lange nicht mehr so einen schlechten klischebeladenen Tatort gesehen als Urberliner.
Das ganze war sowas klischebeladen-Kinder-Koks-schmieriger türkischer Dealer-brutaler Macker Gangsterboss.
dazu einige nette Berlinbildchen für Touris.
Hinzu kam das das Ermittlerpärchen gar nicht reinpassten, beide sind blass und ohne Format.
Meret Becker kann sicherlich als eine alternative Kreuzberger vom Leben gezeichnete Betroffenheitsmutti ja bestimmt in anderen Rollen glänzen aber bitteschön nicht im Tatort.
Mark Waschke war mir auch zublass und zu betont arrogant.
Ebenso hat das Thema Drogenschmuggel im Körper doch nichts rein gar nichts mit dem wirklichen kriminellen Leben in Berlin zutun.
Auch wenn es sicherlich vereinzelt vorkommen mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tl-hd 23.03.2015, 10:55
36.

Zitat von graf.koks
Sie kritisieren wiederholt das angebliche "Nuscheln" in den Tatorten. Haben Sie schon einmal einen Ohrenarzt befragt?
Das Problem dürfte an anderer Stelle liegen. Ich fand den Ton gestern auch oft schwer bis gar nicht verständlich. Was aber auch daran lag, dass leise gesprochene Szenen teilweise noch mit Musik hinterlegt waren. Wie verständlich das dann ist, ist weniger eine Frage der Ohren sondern mehr der Fähigkeit, verschiedene Töne auseinanderzuhalten.

Manche Menschen haben kein Problem, aus einem Gewirr von 20 Redenden genau eine Stimme herauszufiltern und dieser dann zuzuhören. Andere kommen schon bei zwei gleichzeitig Sprechenden in Schwierigkeiten. Da hilft auch kein Ohrenarzt. Und es nützt auch nichts, sich über die Menschen lustig zu machen, die nicht die Gabe haben, eine Stimme aus verschiedenen Tönen herauszufiltern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ra-live 23.03.2015, 10:56
37. Das alte Ermittler-Team fand ich besser.

Die Handlung war für mich völlig unlogisch. Wenn die Frau ohnehin an dem Koks stirbt, dann brauch ich sie doch nicht umbringen. Soe ne Drogenmafia weiß doch, dass bei Mord viel intensiver ermittelt wird.
Auch der Schluss: Wer soll denn treffsicher auf diese Distanz einen umlegen, ohne das dahinter stehende auch was abkriegen. Dann die Mengen: in relation zum "großen" Drogengeschäft gehts doch um relative kleine Summen. Bei der Handlungsweise der Protagonisten in dem Film, gäbe es auch eine wesentlich größere Zahl in der jährlichen Mordstatistik.
Auch die Familienszenen bei der Kommissarin fand ich erheblich überzeichnet.
Die ehemals große Stärke des Tatorts, einen spannenden Krimi mit einer Milieu- oder Gesellschaftsstudie zu verbinden ist nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Panda 23.03.2015, 10:56
38. Autos selber bauen?

Zitat von graf.koks
Dann machen Sie es doch besser! Schwierig ist das nicht. Sie haben offensichtlich einen PC zum Drehbuchschreiben. Eine sehr gute Videokamera ist schon für wenig Geld erhältlich, und Verwandte und Bekannte haben Sie auch. Starten Sie Ihre eigene Neuverfilmung von Edgar-Wallace-Romanen. Das ist gar nicht so teuer. Stellen Sie es auf YouTube und schon werden Sie vielleicht eine Neuentdeckung! Und Zeit haben Sie offenbar auch genug, schließlich ist es Montag Vormittag in Deutschland. Also ran an die Buletten!
Ein "Totschlag-Argument", diese ewigen Vorschläge, es doch besser zu machen. Schuster sollten bei ihren Leisten bleiben:
Wenn Sie sich über die Qualität eines Autos beklagen, kommen Sie ja auch nicht auf die Idee, sich selber ein besseres zu bauen. Merke: Es ist völlig legal, sich über Produkte zu beschweren, zu deren Herstellung man selber nicht in der Lage ist, so lange man auf seinem Gebiet versucht, das Beste zu geben - und das mache ich.

Sie haben übrigens Recht: Ich bin im Ruhestand und habe es wahrlich verdient, auch am Montag Morgen Zeit und Muße zum Schreiben von SPON-Posts zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ballonmütze 23.03.2015, 10:56
39. Ach Spiegel

Fragt das Time Magazine sich auch regelmäßig, ob die letzte CSI Folge realistisch war?
Das ist so provinziell was ihr hiermit macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9