Forum: Panorama
Deutscher Rettungswagenfahrer in Saudi-Arabien: "Hör mal, dein Kind stirbt jetzt"
AP

Ein Jahr lang arbeitete Stefan Bauer als Rettungsassistent für den Roten Halbmond in Saudi-Arabien. Viele der Geschichten, die der Deutsche über diese Zeit erzählt, sind kaum zu ertragen - und bieten einen seltenen Einblick in eine abgeschottete Gesellschaft.

Seite 1 von 47
jakam 10.06.2014, 11:25
1. Zurück in die Steinzeit

Ich versuche wirklich, andere Kulturen zu verstehen und sowit es mir als westeuropäisch undogmatischem Menschen möglich ist...aber diese Religionskultur ist schlicht und ergreifend das bescheuerteste, worüber ich tagtäglich seit Jahren lese. Rückständig, barbarisch und menschenverachtend, ich hoffe, daß dieser unfassbare Schwachsinn irgendwann mal eine Ende findet, vielleicht ja auch durch mehr Bildung/Aufklärung/ich -weiß-leider-nicht-was...
Religionen - größter Massenmörder der Geschichte und noch immer geduldet - Irrsinn.

Beitrag melden
DL2MCD1 10.06.2014, 11:33
2. Erinnert mich an den Roman

Obwohl das dem hier Geschilderten gegenüber noch harmlos ist. Aber da wird ein deutscher Entwicklungshelfer, der als Lehrer arbeitet, in Abu Dhabi mit der arabischen Realität konfrontiert. Lesenswert.

Beitrag melden
spon-facebook-10000210271 10.06.2014, 11:35
3. mit Koran hat das ...

Mit dem Koran hat das nichts mehr zu tun. Einfach eine eigene Gesellschaftsnorm. Tja, wenn alles so egal ist, dann sind die uns auch egal.

Beitrag melden
SirZaharoff 10.06.2014, 11:36
4.

Was soll man da noch kommentieren?

Außer an dieser Stelle nochmal ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass alle westlichen, ach so demokratischen und Menschenrechts-verpflichteten Regierungen, gerade auch die Deutsche, gerne und umfangreich Geschäfte mit der herrschend Sippe in diesem Land machen. In unser aller Namen.

Beitrag melden
schmuellöffelholz 10.06.2014, 11:37
5. optional?

mir fehlen einfach die Worte ...

Beitrag melden
Kunstgriffe 10.06.2014, 11:38
6. Gott ist Schuld

Solange die Menschen ihre Verantwortung bequem in die Hände von Göttern, Geistern und anderen Zampanos legen, ohne selbst zu denken, wird das halt nichts mit der menschlichen Evolution.

Beitrag melden
klaus-bärbel 10.06.2014, 11:39
7. Abartig!

Ich hege die Hoffnung, dass Religionen eines Tages nicht mehr über Leben und Tod so vieler Menschen entscheiden.

Beitrag melden
Schreiberling aus München 10.06.2014, 11:39
8. Wie sagt die Stewardess...

bei Landung in Saudi Arabien:
Willkommen, bitte stellen Sie ihre Uhren um 200 Jahre zurück.

Beitrag melden
muellerthomas 10.06.2014, 11:41
9.

Zitat von systembolaget
Diese Menschen dort, die es zulassen, daß aus "religiösen" Gründen munter gestorben bzw. verreckt wird, sind doch Tiere. Und doch sind sie als Investoren, Öllieferanten und Luxus-Patienten hierzulande "willkommen". Erbärmlich und beschämend.
Ist zwar grundsätzlich richtig, allerdings lag das gesamte deutsche Handelsvolumen (also Exporte+Importe) mit Saudi-Arabien im vergangene Jahr bei ganzen 11 Mrd. Euro und damit bei ca. 0,5% des gesamten deutschen Handelsvolumens.

Beitrag melden
Seite 1 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!