Forum: Panorama
Doping im Sport: Entscheidend ist aufm Podium
Christophe Ena/ AP

Das Schönste am Sport ist das Dabeisein? In ausnahmslos allen Disziplinen des wirklichen Lebens versucht der Mensch, sich Vorteile gegenüber Konkurrenten zu verschaffen. Nur beim Sport sagt man das D-Wort.

Seite 1 von 11
cucaracho_enojado 01.08.2019, 19:02
1. Wundervoll wie ...

immer, Hr. Fischer! Allein - nach den Headlines '... in allen Bereichen menschlichen ...' hatte ich tatsächlich einen Bezug zu 'Doping in Wirtschaft und Politik' erwartet, zu: 1. Heroin und 2. Kokain (für die 'armen') ... War aber auch so sehr schön. :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 01.08.2019, 19:23
2. Ich verstehe die ganze Diskussion

nicht. Lässt die Athlet7doch dopen soviel sie wollen. Wer am besten dopt gewinnt. Oder man macht 2 Wettkämpfe, einmal ohne und einmal mit Doping. Aber dann würde wahrscheinlich wieder einer schummeln, denn auf dem Podest sein ist das wichtigste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4_me 01.08.2019, 19:38
3. Iha, dachte ich diesmal

Thomas Fischers übers Radfahren - was wird das geben? So ein Moment wie in einem netten Cafe morgens um 3, wenn sich plötzlich einer der Gäste ans Klavier setzt. Man denkt: Hoffentlich kann der jetzt auch spielen. Und wenn nicht: Hoffentlich hat er Humor. Dann klimpert er los, ok, das macht der nicht zu ersten mal, dann kommt ein bisschen Blues und Jazz, aber noch kein guter und nichts ist nerviger als schlechter Jazz. Und dann geht halt die Post ab. Herr Fischer offenbart für einen früheren hohen Beamten der Judikative en passant eine verstörende Vertrautheit mit Drogen (ich hoffe, alles nur aus Akten angelesen) und wirft als Zugabe das Thema Legalisierung von Drogen in den Raum, was natürlich, wollte man wirklich organisierte Kriminalität bekämpfen anstatt nur in der Pose des Kämpfers fotographiert zu werden der nachweislich beste Weg wäre. Man soll mit Lob bei Schreibern sparsam sein, sonst verlernen sie noch das Dichten - aber die Freude über diese rhapsodische Kolumne kommt von Herzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barfüsser 01.08.2019, 19:47
4. Eine

Zitat von karlo1952
nicht. Lässt die Athlet7doch dopen soviel sie wollen.
Freigabe von Doping würde ein noch größeres Wettrüsten der Pharmazie bedeuten, mit dem Effekt, dass die Sportler noch mehr in Lebensgefahr geraten, wenn sie alles reinwerfen, was angeboten wird.
Todesopfer gab es ja auch bisher schon eine Menge, ich erinnere an einige junge Radsportler, die plötzlich gestorben sind.

https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/doping-im-radsport-fahrt-in-den-fruehen-tod-1231567.html

https://www.badische-zeitung.de/warum-sterben-so-viele-junge-radrennfahrer-an-herzversagen--32937198.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucaracho_enojado 01.08.2019, 19:56
5. @2karlo: Ganz einfach ...

Umfrage unter Leistungssportlern: 40% wären bereit, ein 'Mittel' zu nehmen, daß sie 'das Alter 40 nicht erreichen' lässt, wenn es ihnen nur 'Gold' verspricht! Und SIE zahlen dafür - Sie zahlen also Gladiatoren-Spiele. Ist es das, was Sie wollen? :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 01.08.2019, 19:56
6. @ 4. Barfüsser - Noch mehr Tote,

das liegt aber an der Entscheidung der Betroffenen. Den Raucher oder den Säufer hält ja auch niemand davon ab, dass er es tut, obwohl die Folgen bekannt sind. Wenn der Podestplatz wichtiger ist als das Leben, dann bitte tun was man nicht lassen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolloq 01.08.2019, 20:02
7. Trauriges Menschenbild

Alle im steten Wettkampf miteinander um Macht, Sex, Geld.
Aha.
Bisschen simpel, oder?
Genaugenommen falsch. Komplett falsch.
Gigantisch, was man alles nicht wahrnehmen und nicht begreifen muss, um so zu denken. Was ist das? Frust? Ermüdung? Alter?
Was für eine Sünde das Leben so abzuwerten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucaracho_enojado 01.08.2019, 20:12
8. upps, vergessen: Das heißt natürlich ...

auch: Es gewinnt der, der sich den teuersten 'Arzt' leisten kann. Wollen Sie DAS? :-D PS: @7kolloq: Nein, kein trauriges Menschenbild - lediglich traurige Menschen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortelkas 01.08.2019, 20:22
9. Das ist das richtige Wort,

die "sportproduzierende Industrie", und da hängt viel viel Geld dran und drin, nicht nur für diese Industrie, sondern auch für die Sportler. Und dieser ganze Zirkus funktioniert eben nicht ohne Doping. Ein ganzes Heer von Wissenschaftlern hat das immer mehr verfeinert, so dass die Kontrolleure gar nicht mehr nach kommen, ich meine, man sollte die Kontrollversuche einfach lassen. Ganze Bereiche werden ja auch ausgespart, oder glaubt jemand ernsthaft im Fußball oder beim Tennis werden keine "leistungssteigernde Substanzen" genommen? Und eine letzte Bemerkung: Nicht nur die bösen Russen oder die bösen Chinesen dopen!
Erwin Fortelka

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11