Forum: Panorama
Düsseldorfer Bordelle: Willenlos im Whirlpool
Getty Images

In den Düsseldorfer Bordellen von Bert Wollersheim begannen die Nächte an der Bar. Für viele Freier endeten sie im Delirium und mit Kreditkartenabbuchungen über Tausende Euro. Die Männer sollen mit K.o.-Tropfen betäubt worden sein. Immer mehr melden sich als Zeugen und berichten von üblen Machenschaften.

Seite 3 von 6
blowup 15.08.2012, 13:43
20. Geschwurbel

Zitat von cs01
Aha, sie können also fundiert sagen, wie lange ein solches Gutachten dauern darf. Sie wissen genau, wie die Labore ihre Priroritäten setzen (müssen), wie ausgelastet sie sind, wie lange ein solcher Test ansich dauert u.s.w. Ich maße mir das so nicht an.
Was soll das Geschwurbel? Offenbar maßen Sie sich ganz andere Dinge an. Das einzige, was Sie meinen Beitrag entnehmen können, ist, dass ich denke, früher hätten Journalisten da mal nachgefragt, warum das so lange dauert oder ein paar erklärende Worte geschrieben Mehr nicht.

Es geht ja nicht nur um Belastung, sondern ggf. auch um Entlastung von Inhaftierten. Und sollte man solche Dinge verschleppen, während möglicherweise Menschen in U-Haft sitzen, die daurch entlastet würden, wäre das schon dreist. Aber davon war in meinem Beitrag nicht die Rede. Also besser erst lesen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 15.08.2012, 13:46
21. .

Zitat von bonnerinmünster
Wieviele Männer tatsächlich die Dienstleistungen des ältesten Gewerbes der Welt frequentieren - dafür gibt es doch mehr oder weniger zuverlässige Schätzungen. Allerdings zeugt es wohl von einem - vorsichtig formuliert - sehr merkwürdigen Unrechtsbewußtsein, angesichts des Artikels so zu reagieren wie Sie. Prostitution ist legal - und dem Staat erwachsen daraus Steuer-Einnahmen, die somit auch Ihnen zu Gute kommen - schon mal daran gedacht?
Ich hatte es vielleicht etwas mussverständlich formuliert. Ich bin absolut für legale Prostitution. So etwas muss es geben. Es müssen aber auch die schwarzen Schafe konsequent verfolgt werden denn es gibt leider immer noch viele Damen, die nicht ganz freiwillig in diesem Gewerbe arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
impetrare 15.08.2012, 13:53
22.

Zitat von Knighter
keiner, außer einige geistig schwache, akzeptieren nutten in der verwandschaft/freundeskreis/bekanntenkreis.
Ich kann mich nicht beschweren. Klar, am Anfang schauen die meisten schon etwas bedröppelt. Aber fast alle stellen dann fest das es ganz normale Damen mit einem nicht ganz so normalen Job sind.

Zitat von Knighter
einfach abschaffen den müll, zieht eh nur gesindel und perverse aller couleur an
Was du alles so weißt ist unglaublich...
Wir haben ein beliebtes Spiel, wenn wir mit unseren Damen ausgehen zählen die wie viele Gäste sie sehen.
Mal so im Vertrauen, 25% der anwesenden Männer in einem Restuarant sind keine Seltenheit. Da überlege mal wen du so als Gesindel titulierst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
impetrare 15.08.2012, 14:00
23.

Zitat von namenlos321
Ein Grund absolut nicht ins Puff zu gehen ist die Tatsache, dass solche Typen und noch schlimmeres Volk das Geld kassieren.
Naja, das liegt wohl daran das ein ganz normal geführtes (kleines) Bordell nicht so die mediale Aufmerksamkeit erfährt.
Macht ja auch keinen Spass über den täglichen Kampf mit Ämtern und Behörden zu berichten. Und eins ist ganz klar, wer ein Bordell ordentlich führt, die Damen ordentlich behandelt und fair zu den Kunden ist wird damit nicht reich. Man kann davon leben, keine Frage, aber reich wird man nicht.

Zitat von namenlos321
Sieht man ab und an einen Report von solchen Bumsbuden, und die ganzen weiblichen Wesen schmauchen ihre Zigaretten, dann frage ich mich, wer geht denn mit einem Schornstein ins Bett?
Bei uns herscht z.B. Rauchverbot

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinmein 15.08.2012, 14:09
24.

Zitat von fatherted98
...sollte sich endlich vom Schmuddel-Zuhälter Image abkehren und zum Dienstleistungszentrum mit transparenten Arbeits- und Kundenbedingungen umschwenken...vor allem weg von Rotlicht, Kriminalität, Drogen und Schlägern...der Umsatz würde sicher in kurzer Zeit verdoppelt.
Wie wahr, doch offensichtlich stimmt der Umsatz auch so und man ist mit weniger zufrieden.
Das Phänomen kennt man doch aus Baumärkten: Ein paar mehr Leute als Personal und der Kunde müsste nach langem Suchen nicht ohne Kauf wieder gehen.
Man ist wohl zufrieden mit dem Umsatz und verzichtet auf eine mögliche Umsatzverdoppelung, keine Experimente, man ist konservativ.

Ich persönlich wäre z.B. durchaus an solchen Dienstleistungen interessiert, würde mich aber nie in dies Milieu begeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitschka 15.08.2012, 14:09
25.

Zitat von cs01
Für jede einzelne Straftat wird eine Strafe bestimmt, aus denen dann die Gesamtstrafe gebildet wird.
für die "nummer" müssten bertie und konsorten nicht unter 10 jahre einfahren! (wenn die beweise ausreichen)
abfüllen, ko-tropfen und foto-videos als druckmittel verstösst in dieser " branche" gegen den ehrenkodex.
die führen 3 der exclusivsten bordelle in düsseldorf, man ist von geld umgeben, die läden fantastisch ausgestattet, die besten frauen am start und dann sowas.
die läden waren auch ohne betrug reinste gelddruckmaschienen. und es muss immer mehr, mehr, mehr sein...die verdammte gier!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 15.08.2012, 14:11
26. Jäger

Zitat von Knighter
einfach abschaffen den müll, zieht eh nur gesindel und perverse aller couleur an...dann war es das, mit dem "ältesten gewerbe"...
Das älteste Gewerbe wird von den Jägern ausgeübt ;-)

Abschaffen und verbieten bringt nichts, das treibt die Damen nur in die Illegalität, und sie brauchen einen "Beschützer". Mißhandlungen können sie dann auch nicht mehr bei der Polizei anzeigen.... Und selbst wenn es gelänge Prostitution komplett einzudämmen, was machen dann die "Kunden" wenn der Druck zu groß wird? Würden sie ihre Tochter dann noch im dunkeln aus dem Haus lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freewolfgang 15.08.2012, 14:12
27. Gott sei Dank...

Zitat von frubi
Fragen Sie doch mal 100.000 Männer in Deutschland, ob Sie schon einmal im Puff und wie oft Sie im Puff bzw. bei einer Freudensdame waren. Sie bekommen selbst bei einer anonymen Umfrage derart niedrige Werte heraus, dass die ANzahl an Sexkontakten dazu in keinem Verhälltniss stehen. Wenn niemand eine Freudensdame besuchen würde, gäbe es deutlich weniger von eben jenen.
... gibt es Prostituierte, die auch Kunden mit, nennen wir es mal ausgefalleneren Wünschen bedienen. Wie hoch wäre denn Ihrer Meinung nach die Anzahl der Sexualdelikte in unserem Land, gäbe es keine käuflichen Damen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stranzjoseffrauss 15.08.2012, 14:15
28.

Zitat von cs01
Aha, sie können also fundiert sagen, wie lange ein solches Gutachten dauern darf. Sie wissen genau, wie die Labore ihre Priroritäten setzen (müssen), wie ausgelastet sie sind, wie lange ein solcher Test ansich dauert u.s.w. Ich maße mir das so nicht an.
Über 6 Wochen stehen zumindest im krassen Gegensatz des ausdrücklichen Aktionismus der Ermittlungsbehörden zu denen auch die Labore gehören, ausgedrückt durch Zitat: ""Wir konnten nicht ausschließen, dass Kunden gefährdet werden, also mussten wir sofort handeln". Nun ist natürlich ihnen zugute zu halten, dass "sofort" ein subjektiver Begriff ist und der beschriebene Zeitrahmen im Sinne einer eher rheinisch-trödligen Priorisierung schon mal bis zum nächsten Rosenmontag reichen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snickerman 15.08.2012, 14:21
29. Geschwätz

Zitat von Knighter
oh, wieder die "älteste gewerbe der welt" nummer...als wenn das älteste automatisch etwas besonderes, gutes oder erhaltenswertes wäre - von der tatsache mal abgesehen, daß es nicht einmal bewiesen ist, daß es das älteste gewerbe ist. selbst wenn juckt es keine sau, denn auch wenn es ein uralter "beruf" ist - selbst in den fortschrittlichsten, liberalsten und offensten ländern der erde wird dieser "beruf" geachtet, keiner, außer einige geistig schwache, akzeptieren nutten in der verwandschaft/freundeskreis/bekanntenkreis. einfach abschaffen den müll, zieht eh nur gesindel und perverse aller couleur an...dann war es das, mit dem "ältesten gewerbe"...
was "Ä"-Punkte ausmachen, wenn man sie vergisst..
Passt aber zu Ihrem unterirdischen Menschenbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6