Forum: Panorama
Dutzende Verletzte in Mannheim: Polizei untersucht Zugunglück - Hubschrauber im Einsa
DPA

Es passierte kurz vor dem Hauptbahnhof in Mannheim: Ein Güterzug rammte einen Eurocity, Dutzende Passagiere wurden verletzt. Im Bahnverkehr der Region kommt es jetzt zu Störungen.

Seite 1 von 8
knowu76 02.08.2014, 09:42
1. joppop

unqualifizierter Kommentar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelschwarz 02.08.2014, 10:13
2. @joppop

Hat vielleicht der Lokführer des Güterzuges mit der ÖBB-Lok Urlaubsträume gehabt, sich verbremst und ist mit zu hoher Zuglast am halt zeigenden Hauptsignal vorbeigerutscht? Hat er die Dienstzeiten eingehalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter HeinzOpree 02.08.2014, 10:18
3.

Zitat von sysop
Es passierte kurz vor dem Hauptbahnhof in Mannheim: Ein Güterzug rammte einen Eurocity, Dutzende Passagiere wurden verletzt. Im Bahnverkehr der Region kommt es jetzt zu Störungen.
Armes Amerika - der Präsident stampft ja immer mehr in die Bush Gegebenheiten rein - ach nein , das hat er ja schon.... na ja - Armes America !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charito 02.08.2014, 10:19
4. ???

Warum werden die Koffer noch zurückgehalten??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollfrühstücker 02.08.2014, 10:26
5. Wir sind gespannt...

...wo das Bahnmanagement dieses Mal an der Sicherheit gespart hat.

Worauf tippen Sie?

1. Stellwerk unterbesetzt durch Personalmangel
2. Wartung vernachlässigt an Zug, Weiche oder an beidem durch Personalmangel
3. Lokführer übermüdet wegen Überlastung durch Personalmangel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaaskop2 02.08.2014, 10:28
6. @knowu76

Das würde ich nicht so sagen.
Das Missmanagement des Reichsverspätungsdienstes geht auf keine Kuhhaut mehr. Als ehemaliger Bahnvielfahrer kann ich nur empfehlen, auf die Fernbusse umzusteigen, wenn das möglich ist. Auch wenn das stundenlange Herumgondeln auf Autobahnen auch nicht besonders vergnüglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basiliusvonstreithofen 02.08.2014, 10:32
7. EC/IC sind die alten Interregios...

....und die sind vollkommen uninteressant für die Deutsche Bahn.

Man hat sie von blau in Rot/Weiß umgespritzt, die Sitzbänke sind aber die gleichen wie vor 30 Jahren.

Wer je schon mal mit einem EC z. B. aus Polen kommend (Krakau) von Cottbus nach Berlin gefahren ist, weiß, dass man sie meiden soll.

Wenn sie überhaupt fahren, haben sie Verspätungen von zwei und mehr Stunden.

Es sind aussterbende Züge, die im Augenblick noch von Provinzpolitikern gefordert werden, um in Provinznestern wie z. B. Cottbus, Bayreuth und Osnabrück den Hauch der weiten Welt zu versprühen.

Die Bahn interessiert sich ausschließlich für die ICE-Verbindungen.

Das Unglück dürfte der Bahn sogar zupass sein, damit man diese Züge einstampfen kann.

Die Technik und die Wartung ist von gestern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khb1 02.08.2014, 10:53
8. Koffer

Hat sicherlich damit etwas zu tun, dass der "Tatort" noch nicht betreten und verändert werden darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-schwarze-fleck 02.08.2014, 10:55
9. Infrastruktur

Zitat von sysop
Es passierte kurz vor dem Hauptbahnhof in Mannheim: Ein Güterzug rammte einen Eurocity, Dutzende Passagiere wurden verletzt. Im Bahnverkehr der Region kommt es jetzt zu Störungen.
Erst vor ein paar Tagen habe ich eine Fernsehbeitrag zum Thema Infrastuktur der Bahn gesehen. Die Qualität des Schienenstranges ist schlecht und es ist schon fast ein Wunder, dass nicht noch mehr passiert. Leider müssen erst immer solche Unglücke geschehen, bevor man bereit ist Geld in die Infrastruktur zu investieren. Wenn wir es nicht tun, dann sägen wir auf dem Ast auf dem wir sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8