Forum: Panorama
Dutzende Verletzte: Tornados wüten durch die USA
REUTERS

Abgedeckte Häuser, entwurzelte Bäume, umgeworfene Fahrzeuge: Dutzende Tornados sind durch den mittleren Westen der USA gezogen. Mindestens ein Mensch kam dabei ums Leben, rund 20 Personen wurden verletzt.

misterbighh 20.05.2013, 11:41
1. Unwichtig

Das interessiert niemanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Friedelmaus 20.05.2013, 11:51
2. Tja.

Die Meldung kommt alle Jahre wieder - wie die Waldbrände in Australien.Warum lernen die Leute nicht, sich darauf einzustellen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wschwarz 20.05.2013, 12:16
3.

In diesem Jahr begint die Tornadosaison aber sehr früh. Ist das normalerweise nicht erst ab September?
Aber das ist reiner Zufall und hat nichts mit der Erwärmung der Ozeane zu tun. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kaygeebee 20.05.2013, 12:44
4. optional

Wenn man auf die Häuser achtet ist es ja auch kein Wunder dass die wie Kartenhäuser weggeblasen werden: Dach aus Teerpappe, getragen von Holzbalken, nur das Fundament ist massiv, die Wände aus hauchdünner Verkleidung mit etwas Dämmung und dann alles mit Lack überzogen.
Quasi die Trabbis der Häuser.

Wer solche Häuser in eine Region stellt die für regelmäßige Tornados bekannt ist muss doch damit rechnen... Fast so blöd wie ein Atomkraftwerk direkt ans Meer auf eine tektonisch höchst instabile Platte zu stellen :-/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim_m. 20.05.2013, 22:54
5.

Schlimm. Aber wenn ich mir die Fotos ansehe, drängt sich mir eine Frage auf: Die USA sind das reichste Land der Erde. Wieso baut man in den Tornadogebieten solche Pappschachteln als Häuser, die nicht einmal einen anständigen Orkan widerstehen können? Es gibt ja auch Tornados in Deutschland, aber solche riesigen Schäden an Gebäuden gibt es dabei nicht. Selbst wenn das Dachgeschoss wegfliegt, weil es nur mit Ziegel gedeckt ist und keine Betonplatte oben hat, im Erdgeschoss passiert schon fast nichts mehr, wenn man nicht das Pech hat, dass ein Baum durchs Fenster geflogen kommt und man unweit des Fensters steht. Auch diese Gebäude sind natürlich hinterher schwer mitgenommen, aber sie sind nicht gleich komplett Kleinholz. Schutzkeller sind ja was nettes, aber man muss ja erst einmal hineinkommen, bevor es losgeht und das klappt nun einmal nicht immer; besser ist es doch, dass auch dann nichts passiert, wenn die Leute im Haus bleiben. Und es dürfte doch kein Problem sein, Häuser zu bauen, die wie erdbebensichere Häuser auch bei einem Tornado Schutz bieten. Insoweit kann ich offen gestanden die Amis überhaupt nicht verstehen. Kleine Fenster, feste Laden, ein Betonflachdach und stabile Mauern - und schon ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Haus zusammenfällt und die Bewohner tötet relativ gering - oder täusche ich mich da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mem79 21.05.2013, 07:34
6. ach...

Zitat von wschwarz
In diesem Jahr begint die Tornadosaison aber sehr früh. Ist das normalerweise nicht erst ab September? Aber das ist reiner Zufall und hat nichts mit der Erwärmung der Ozeane zu tun. ;-)
die saison beginnt in der region im Maerz/April... ist also ein bisschen spaet dran. was bitte soll die erderwaermung mit tornados zu tun haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mem79 21.05.2013, 07:37
7. interessant

Zitat von Kaygeebee
Wenn man auf die Häuser achtet ist es ja auch kein Wunder dass die wie Kartenhäuser weggeblasen werden: Dach aus Teerpappe, getragen von Holzbalken, nur das Fundament ist massiv, die Wände aus hauchdünner Verkleidung mit etwas Dämmung und dann alles mit Lack überzogen. Quasi die Trabbis der Häuser. Wer solche Häuser in eine Region stellt die für regelmäßige Tornados bekannt ist muss doch damit rechnen... Fast so blöd wie ein Atomkraftwerk direkt ans Meer auf eine tektonisch höchst instabile Platte zu stellen :-/
wie sieht ihr haus den aus wenn da jemand 20 autos drauf wirft? papphaus gegen deutsche wertarbeit macht bei EF3 noch ein bisschen was aus... bei 4 nicht mehr und 5 schon gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uterallindenbaum 21.05.2013, 08:19
8. nicht interressant

Wer solche Haüser baut muss sich nicht wundern den tot bei der ersten windböhe zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren