Forum: Panorama
Einbruchsversuch in Hannover: Staatsanwalt will Haftbefehl für Todesschützen
DPA

Ein 40-jähriger Werkstattbesitzer hat in Hannover einen mutmaßlichen Einbrecher erschossen - offenbar aus nächster Nähe. Die Ermittler glauben nicht an Notwehr.

Seite 1 von 9
k70-ingo 10.06.2015, 19:50
1.

Oh, die Kommentarfunktion ist freigeschaltet. Sehr ungewöhnlich für SPON bei derartigen Sachverhalten. Wenn das mal gut geht...

Beitrag melden
tinosaurus 10.06.2015, 19:51
2. Bewaffnet

dann sollte er dürfen. Wenn bei mir so etwas passieren sollte und die oder der Täter ist bewaffnet, dann würde ich auch schiessen.

Beitrag melden
wasnulos 10.06.2015, 19:52
3. Die Ermittler glauben nicht an Notwehr

Nun ja, glauben ist hier wohl auch nicht angebracht, wissen wäre eher zu gebrauchen.

Und das Opfer wird nun aufgrund von GLAUBEN in Haft genommen, tolle show.

Liebe Grüße
Wasnu

Beitrag melden
PeterGonzales 10.06.2015, 19:53
4. Ganz ehrlich?

Wer bei mir einbricht, bekommt zwar keine Kugel in den Kopf, aber ein Katana.
Pech gehabt, wer meint andere Leute beklauen zu müssen, hat es nicht anders verdient.

Beitrag melden
gesterngingsnoch 10.06.2015, 19:54
5. Absolut niemand

hat die drei gezwungen, bei dem Schützen einen Bruch zu versuchen! Berufsrisiko!

Beitrag melden
Anton Waldheimer 10.06.2015, 19:56
6. Klassische Notwehrsituation

Wenn jemand 3 Einbrechern gleichzeitig und noch dazu einem in nächster Nähe gegenübersteht, und diese Leute noch bewaffnet sind, dann ist das eine klassische Notwehrsituation. Er muss ja auch damit rechnen dass die anderen auf ihn losgehen. Außerdem auch das Eigentum ist notwehrfähig, und er muss nicht zusehen, wie Einbrecher sein Haus aufbrechen, und wie gesagt, bei diesem Personenkräfteverhältnis ist ein Warnschuss absolut unzumutbar! Irre Justiz!

Beitrag melden
Anton Waldheimer 10.06.2015, 19:58
7. Irre!

Selbst bei einer Notwehrüberschreitung wäre ein Haftbefehl äußerst exzessiv

Beitrag melden
Teddy0 10.06.2015, 19:58
8.

Unglaublich dass die Kommentarfunktion bei Themen wo es deutliche Meinungsdifferenzen gibt mal an ist.

Ich persönlich finde es ok, da es nur ein Schuss war und kein ballern bis die Munition leer ist.

Beitrag melden
yumadaddy 10.06.2015, 19:58
9. So typisch Deutsch

Da verteidigt einer seine Familie und soll dafür in Knast. Und die "armen" Täter sollen als Zeugen dienen. Bei uns darf man wegen dieser Tätergruppen aus Süd-Osteuropa kein Fenster mehr auflassen. Die Polizei ist bei uns völlig machtlos! Und beschränkt sich auf kleinere Kontrolllen! Ich gebe zu ich habe angst um meine Familie umd würde genauso handeln wenn ich eine Waffe hätte.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!