Forum: Panorama
Elena schützt Tiere vor dem Weihnachtsmann
Das Futterhaus

Seite 1 von 2
felisconcolor 22.12.2014, 10:56
1.

Finde ich vollkommen korrekt.
Würde mich freuen wenn mehr Tierhandlungen so agieren würden. Tierhaltung bedeutet Verantwortung zu übernehmen. Und die Generation "Ichwillaber" ist davon weit entfernt. Und dann gibt es auch keine PS4 vom "Ich bin ja nicht blöd"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vanny1984 22.12.2014, 10:57
2.

Wenn dieser Zooladen wirklich im Sinne der Tiere handeln würde, dann gäbe es ganzjährig keine lebenden Tiere im Verkauf. Sicher, vor Weihnachten sind die Käufe noch etwas unbedachter als sonst. Aber die meisten Zooladentiere werden nicht gut überlegt, informiert und mit Wissen über die damit einhergehende Verantwortung angeschafft. Gerade im Bereich der Kleintiere würde der Weg dann nämlich in die völlig überfüllten Tierheime führen - dort, wo die ganzen Zooladenkäufe sehr häufig meist früher als später landen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davyjones 22.12.2014, 11:22
3.

Eine Lassie. Ein Mädchen, wie der Name schon sagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Dralle 22.12.2014, 11:44
4.

Bild 3 zeigt Marlin, den Vater von Nemo, nicht Nemo selbst. Sohnemann Nemo wäre nicht in der Lage, sich beide Brustflossen vor die Augen zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lasorciere 22.12.2014, 12:09
5.

Richtig so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 22.12.2014, 12:12
6.

Das Problem gibt es doch nicht nur zu Weihnachten!
Ich denke die allermeisten Tiere die im Hause gehalten werden sind nicht Artgerecht gehalten!
Deswegen halten wir keine Tiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skoodge 22.12.2014, 12:23
7. Guter Ansatz, aber

wenn die Tiere an erster Stelle stünden, sollten potenzielle Käufer, ganzjährig, direkt ans Tierheim weitergeleitet werden, wo genug Tiere auf ein zuhause warten..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altebanane 22.12.2014, 12:35
8.

Danke für diesen unaufgeregten Artikel. Man kann es gar nicht oft genug sagen : Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rindsgingel 22.12.2014, 12:47
9.

Prinzipiell ein guter Ansatz - aber ich persönlich denke, dass gerade Kleintiere in den Zoogeschäften viel zu günstig zu haben sind. Farbmäuse bekommt man ja für unter 10?... Hamster und Meerschweinchen sind oft nicht viel teurer. Natürlich kommt noch das Zubehör dazu - aber trotz Allem würden doch sicher viele Eltern zweimal überlegen, wenn die Anschaffungskosten höher wären. Tiere bedeuten Verantwortung, das sollte immer gut überlegt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2