Forum: Panorama
Elterncouch: Conni mit der Sch... im Haar
CARLSEN Verlag

Seite 5 von 6
hergebuyther 06.08.2015, 16:15
40.

@100mlblendax
Jella Haase kannte ich gar nicht - gegoogelt und für unsympathisch befunden. Ok, kann ins Casting.
Für das ältere Semester wäre auch Veronica Ferres (Conni und die Milfbande") oder Jenny Elvers ("Conni und die Alkoholvergiftung")

Beitrag melden
Rido 06.08.2015, 17:18
41.

Also bei den Themenvorschlägen einiger Mitforisten.... tsts ihr alten Ferkel. ;)

In meiner Kindheit stritten wir uns als Kinder immerhin was laufen darf. Bibi oder Benjamin Blümchen.
Der Musikgesczmack meiner Eltern war, so in Retrospektive, noch viel schlimmer als jedes Hörspiel für Kinder. Damals War WDR4 nicht so harmlos wie heute. Psychologen brauchten Jahre um mich davon zu befreien.... aber mal Spaß beiseite.

Sowas wie Conni und co. ist kaum zu ertragen. Augf einer Autofahrt von Flensburg ins Ruhrgebiet habe ich mal eine Bekannte nebst Anhang mitgenommen.
Conni war es zwar nicht, aber eine Hexe Lilli (?). Das Kind hatte auch nur eine Folge dabei und nach der 7. Wiederholung, hab ich ihr für teuer Geld dann meinen Discman geschenkt, ich habe es nicht mehr ausgehalten.

Zum Glück habe ich keine Kinder und wenn, dann baute ich lieber das Autoradio aus, als Sowas nochmals zu ertragen.

Beitrag melden
miriull 06.08.2015, 18:12
42. verkehrte Welt?

Ich habe Conni immer sehr geliebt. Sie ist alltagsnah und ich bin mit ihr groß geworden (in der Schultüte Conni kommt in die Schule..). deswegen habe ich extra mit meiner Mutter geredet. Ihr geht es genauso.
Als meine kleine Schwester mit Ritter Rost ankam, fanden wir das beide göttlich blöd. Die Geschichte ist doch hirnrissig und die Lieder? (Paolos Pizzablitz: "rutscht die Pizza auch mal in den Ritz von Sitze., ja ist egal die Pizza schmeckte gut....) hallo?! was für ein mist ist das denn? Und sogar im falschen Deutsch.
dagegen ist eine Conni die das gleiche erlebt wie jedes andere Kind auch doch mehr als normal und angenehm!

Beitrag melden
PTerGun 06.08.2015, 18:14
43. nicht nervige kinderhörspiele

Für die ganz kleinen ab 2 sei Bobo Siebenschläfer empfohlen. Und ansonsten sind die alten originalen Pumuckl Hörspiele empfohlen.

Beitrag melden
Koda 06.08.2015, 20:54
44.

Leute und liebe kinder-geschädigte Eltern,

die Conni-Bücher spiegeln nun mal viele Bedürfnisse und Wünsche der Kinder wieder, aber eben auch die Ängste.
Wie wird die Schule, wie der Kindergeburtstag, was wird, wenn wir umzierhen und unsere Freunde nicht mehr sehen.

Wer die Conni-Bücher mit den Augen Erwachsener sieht, vergißt, welche Wünsche (das eigene Haustier) und Ängste (wie schlimm wird die Grundschule ab der Ersten Klasse) Kinder haben und vor allem, welche Herausforderungen dies für Kinder bedeutet, wenn nach einem Umzug nicht nur die Freunde weg sind, die man sein ganzes Leben zu kennen glaubt -3 Jahre sind für eine 5jährige eine Unendlichkeit, für Erwachsene nicht - sondern auch die vertrauten Zimmer, das Bett, alles wird neu...
Alle diese Geschichten sind eben für Kinder bestimmt und nicht für Erwachsene.

Ich bekomme eher "Ohrenkrebs" von Helene Fischer - meine Tochter mag die nämlich auch sehr gern.

Beitrag melden
felisconcolor 06.08.2015, 22:04
45.

Lest euren Kinder doch mal den Rock n Roll König von Volker Kriegel vor. Ja gibt auch eine Audio CD von. Das war im Ferienlager immer der Hit für die Kinder. Und nebenbei gibts noch Kultur. Übrigens auch ein Buch für Erwachsene. Törööö und hex hex und alles andere ist nur wüste Kommerzk....

Beitrag melden
der_fruehe_vogel 07.08.2015, 05:27
46.

Ich schließe mich direkt bei dr.joe.66 an.
Nix gab es bei uns an hirnzersetzendem Kinderkram. Wobei es den Eltern gewiss mehr schadet als den Zwergen ... die sind irgendwie stabiler.

Keine Kassetten, kein Fernsehen, vielleicht mal eine halbe Stunde bei Oma. Der erste eigene Fernseher kam mit 16 - böse böse Rabenmutter!

Wir haben schrecklich ekelhaft viel Kultur vermittelt und hörten eher die Zauberflöte oder Brechts Wiegenlieder einer proletarischen Mutter, hinreißend von Lotte Lenya gesungen. Nur als Beispiel. Bäh, so viel Bildung, da graust es mich beinahe im Nachhinein.

Erstaunlicherweise ist keins meiner Kinder zum Medienjunkie oder sonstwie Junkie mutiert - und sie haben jetzt selbst Kinder.

Und, man höre und staune, die Überzahl der Enkel kennt weder Kassetten noch Kinderserien. Einige denken vermutlich, einen Fernseher gibt es nur damit man etwas hat, von dem man den Staub wischt.

Bei den anderen guckt Vattern mit ihnen Nachrichten und erklärt anschließend die Welt. Was die Attraktivität des Fernsehens in Sekundenschnelle schmälern kann.

Tja, es geht auch ohne. Wir haben gesungen, und Geschichten geschrieben, und es wurde, man glaubt es nicht, gelesen, gelesen und natürlich gelesen - und das Toben kam auch nicht zu kurz. Ohne Mangelerscheinungen.

Ich glaube, wir sind tatsächlich irgendwie gruselig.

Beitrag melden
jamguy 09.08.2015, 01:15
47.

Zitat von PTerGun
Für die ganz kleinen ab 2 sei Bobo Siebenschläfer empfohlen. Und ansonsten sind die alten originalen Pumuckl Hörspiele empfohlen.
Ich hab keine Kids aber bin mir sicher das ein Filmchen mit Geschichte schneller abgearbeitet is als nur ein Hörspiel da man einfach sofort ein bildliches Verständniss eingetrichtert bekommt und ein Kind sich das dann nicht permanent,womöglich die Umwelt tierisch nervend absorbieren muss um sich ein geistig bewegtes Konstrukt zusammen zu schustern?

Beitrag melden
tpk 14.08.2015, 19:45
48.

Winnie the Poo, gelesen vom Rowohlt. Die liegen nach Jahren heute noch im Auto und kürzlich habe ich sie gegen den Willen meiner mittlerweile 15 jährigen Tochter noch mal rein geschmissen. War ihr peinlich, weil Kinderkram. Sie musste dann gegen Ihren Willen aber doch lachen, als Kaninchen endlich von Tiger gerettet wurde. Das hört man als Erwachsener absolut ohne Zahnschmerzen, gerne auch in der 5ten Schleife. Danach lässt natürlich auch das nach. Und beim Ritter haben ich und meine Frau begeistert mitgesungen.

Beitrag melden
bill_dauterive 14.08.2015, 20:03
49.

Zitat von hergebuyther
@MatzeLuebbi Genau das hatte ich auch im Sinn, als ich vor einigen Jahren die CD hören mußte. Weitere Titel für Erwachsene: (...) "Conni und das Geheimnis von Bukakke" ...
You definitely and posiyively made my day!
Dankeschön für den herrlichen Lacher!

Beitrag melden
Seite 5 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!