Forum: Panorama
Elterncouch: Die Durchschlaf-Lüge
Michael Meißner

Seite 2 von 12
Spiegelleserin57 21.01.2016, 08:59
10.

ich kenne viele Kinder die nachts durchschlafen. Ganz nett der Artikel aber man weiß ja schlielßch vorerh wenn man Kinder will dass diese nicht immer pflegeleicht sind ALSO man kann auch Probleme herbeidenken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morgenmagazin 21.01.2016, 09:00
11. Selbst schuld

Es mag Gründe geben, sein über einjähriges Kind noch bei sich im Bett übernachten zu lassen, aber das wird es in Zukunft nicht leichter machen.
Meine Söhne schlafen schon immer völlig problemlos im eigenen Zimmer durch.
Man muss eben etwas konsequent sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zappa99 21.01.2016, 09:00
12.

Eines unserer Kinder hat von Anfang an durchgeschlafen. Finden Sie sich damit ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000039468 21.01.2016, 09:01
13.

Kinder die nicht durchschlafen reflektieren nur Ihre Eltern. Meine beiden Töchter haben beide ab der 7ten Lebenswoche durch geschlafen. Man muss es Ihnen halt beibringen, genau wie alles andere auch...

Meine Kleine hab ich sogar einfach Nachts um 2 einfach aus dem Bett genommen und Ihr im Schlaf die Flasche verpasst, da ist die nicht mal richtig aufgewacht und hat auch gleich weiter geschlafen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanja12345 21.01.2016, 09:04
14.

Jedes Kind ist verschieden.
Ich habe 3 Kinder. Das Erste hat mit 8 Wochen durchgeschlafen, das Zweite erst mit 3,5 Jahren und das Dritte mit 10 Monaten. Das hat nichts mit Vergesslichkeit oder Angeberei seitens der Eltern zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martinaalanya 21.01.2016, 09:09
15.

ich habe bei meinen Kindern "Durchschlafen" mit mehr als 5 Stunden am Stück definiert. Das ging relativ flott... schlafen gelegt gegen 8 (mit erheblicher Gegenwehr, beide nur auf Papas Arm eingeschlafen) dann gegen 12 das letzte mal stillen, dann so meistens zwischen 5 und 6 und dann noch mal weiterpennen bis manchmal nach 9 (inklusive nervöse Kontrolle alle 15, ach was, alle 5 Minuten ab 7 Uhr, ob Baby noch lebt und atmet) - dafür gab es bei uns sehr früh keinen Mittagsschlaf mehr. Darum habe ich viele Mamas beneidet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajoschneider 21.01.2016, 09:10
16.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit: Der Autor ist Abgesandter einer außerirdischen Macht. Seine Aufgabe ist es Eltern zu verunsichern und so unser ganzes System zu destabilisieren. Bei den Vorab-Untersuchungen haben diese Aliens aber übersehen, dass es auch unter jungen Elten durchaus Exemplare gibt, die denken können und mit dem nötigen Selbstbewusstsein ausgestattet sind, gegen solche Formen der Indoktrination Widerstand zu leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasclevert 21.01.2016, 09:11
17. Dieses Mal...

...eine etwas schräge Analogie: Durchschlafen & Benzinverbrauch??
Da mag der verehrte Herr Papa womöglich in seiner Schlafdemenz noch entdecken, dass die manipulierte Software (= neue Spieluhr mit neuer Melodie) womöglich nur auf dem Prüfstand Elternbett funktioniert, aber nicht im Alltag...
Ich bin erst dann wieder auf gleicher Drehzahl, wenn es um das gleichmäßige Atmen geht. Schöner als Partygehen, übrigens (http://wp.me/p4WCtx-8S).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bimbambum 21.01.2016, 09:11
18.

mein sohn schläft auch durch seit er 11 Monate war, von Nächten mit Krankheiten und schlechten Träumen etc abgesehen.
Wenn der Filius allerdings noch im elternbett schläft, kann ich nur sagen: Selbst schuld!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
globalundnichtanders 21.01.2016, 09:13
19.

Unser Kind (3 Monate) schläft nicht durch. Erster Teil der Nacht sind 4 Stunden Schlaf am Stück, danach wird es eher unruhig mit mehrmals 1-2 Stunden. Trotzdem haben wir das Gefühl ein gut schlafendes Kind zu haben. Interessanterweise hört man von den meisten Eltern die früher immer behauptet haben ihre Kinder schliefen durch nun Sätze wie "Das hätte ich mir früher auch gewünscht, ich musste viel öfter aufstehen." Vielleicht ist es auch der Druck ein "perfektes Kind" zu haben, der Eltern in die Durchschlafschwindelei treibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12