Forum: Panorama
Elterncouch: Lehrer, bringt uns Leben bei!
Michael Meißner

Seite 1 von 4
carv 05.12.2015, 19:23
1.

Sind das nicht Aufgaben, die Eltern übernehmen können bzw. sollten? Aber das Out-sourching von elementarer Kompetenzvermittlung vom Eltern hin zur Schule ist wohl nicht aufzuhalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DDM_Reaper20 05.12.2015, 19:45
2.

Lehrer sind Lehrer. Nicht Eltern. Das Beschriebene ist die Aufgabe der Erziehungsberechtigten.

Wir sind NICHT Übereltern. Wir sind Leute, die -- oft mit einer gewissen Leidenschaft -- unseren Schülern versuchen, bestimmte Dinge näherzubringen.

Ja, viele von uns, sehr viele, mögen unsere Schüler, und bemühen uns sehr. Aber wir können wirklich nicht alles den Eltern abnehmen, auch wenn wir's manchmal gerne täten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_bin_stammtisch 05.12.2015, 19:48
3.

Regel 12 Verwendet keine Kraftausdrücke und verhaltet euch immer wohlerzogen und höflich.

und 15 Benehmt euch ordentlich.
Dafür braucht man einen Philosophie-Lehrer und Dozenten für englische Literatur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 05.12.2015, 20:03
4.

Gerade in der freien Wirtschaft wird viel Geld verpulvert, es werden viele sinnlose Arbeiten gemacht. Als Lehrer darf man durchaus über die immer schlechter werdende Bezahlung jammern, denn die zu erledigenden Arbeiten werden nicht weniger. Gerade im sozialen Bereich haben etliche Schüler große Defizite. Das macht zusätzliche Arbeit (Elterngespräche, Dokumentation der Vorfälle, ...), manchmal für mehrere Stunden in der Woche.

Zurück zum Artikel: Warum soll ein Lehrer Aufgaben geben, die nichts mit dem Unterricht zu tun haben? Dann gibt man besser keine Aufgaben und hofft, dass die Schüler von selbst die Freizeit nutzen. Den Tipp, öfters ein gutes Buch zu lesen, bekommen meine Schüler. Ob der Tipp angenommen wird, ist die Entscheidung der Schüler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cluedo 05.12.2015, 20:08
5.

Ehrlich: selbst bei größtem Wohlwollen, ich habe selten einen größeren Unsinn gelesen. Hier handelt es sich nicht guten Unterricht, sondern um nichtssagende Phraseologie, die mit dem alltäglichen realen Leben der Kinder und ihren Lebensumständen (die nicht von den Lehrern verantwortet werden) so gut wie nichts zu tun hat. Schon den ersten Satz "Geht morgens ab und zu ganz allein am Strand spazieren" kann man, wenn man dem Autoren übel will, als Aufforderung zum Schuleschwänzen verstehen. Und so geht es weiter. Die Krönung an Beliebigkeit ist der letzte Satz: "Benehmt Euch". Wie, das sagt der schwafelnde Lehrer leider nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 05.12.2015, 20:39
6.

»Schon den ersten Satz "Geht morgens ab und zu ganz allein am Strand spazieren" kann man, wenn man dem Autoren übel will, als Aufforderung zum Schuleschwänzen verstehen.«

Guten Morgen! Es ging um Vorschläge für die Ferien!
Und Sie haben genau wie die Vorposter anscheinend nichts von dem begriffen, was der Pädagoge anregen wollte. Wahrscheinlich fühlen sich die Anhänger des Bulimie-Lernens persönlich beleidigt, wenn jemand demonstriert, dass man auch mit einem freien Kopf Dinge aufnehmen und verarbeiten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikleon 05.12.2015, 20:45
7.

Nein genau andersherum ... das sind wirklich wunderbare Ansätze, die genau treffen, was Schule eigentlich auch sein sollte und könnte. Neben dem Elternhaus ist halt nun auch die Schule ein Begleiter der Jugend gerade in einer Phase, in der sich viele Kids selbst suchen ... was nun bei uns die allerwenigsten Lehrer interessiert ... Lehrplan durchnudeln und fertig.
Ja es gibt da schon einige engagierte Lehrer, meistens die, die voller Idealismus neu im Beruf sind. Daneben die alten Knochen, die ihren Frust an den Schülern auslassen und schlimmer noch - weil unpersönlich - die, die ihren Unterricht "abfeiern" ohne sich darum zu kümmern, ob die Schüler das verstehen was man sagt ..., die könnten auch ohne Schüler unterrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
athamel 05.12.2015, 20:58
8. Alle über einen Kamm

Kommentare wie der 2. hier machen mich immer wieder traurig.
Es ist Schade, dass immer verallgemeinert werden muss.
Es gibt viele sehr engagierte Lehrer die nicht zu ihrer Beschreibung passen, sie verunglimpfen all diese Menschen.
Wenn man bedenkt, dass heute immer mehr von den Lehrern erwartet wird, welche Kritik von allen Seiten auf sie einprasselt und man gerade in Städten immer mehr "sozial" schwache Kinder die fast ohne grundlegende Erziehung an die Schulen kommen, dann wundert es mich überhaupt nicht, dass Lehrer einen hohen Krankenstand haben und sehr häufig psychische Erkrankungen haben.
Natürlich gibt es auch genug Lehrer, die Lebensfern sind oder aufgrund ihres Beamtenstatus tun, was sie wollen, aber das macht noch nicht alle Lehrern zu weltfremden Faulenzern, die den Staat nur ausnutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikleon 05.12.2015, 21:02
9. Nichts verstanden?

Zitat von Cluedo
Ehrlich: selbst bei größtem Wohlwollen, ich habe selten einen größeren Unsinn gelesen. Hier handelt es sich nicht guten Unterricht, sondern um nichtssagende Phraseologie, die mit dem alltäglichen realen Leben der Kinder und ihren Lebensumständen (die nicht von den Lehrern verantwortet werden) so gut wie nichts zu tun hat. Schon den ersten Satz "Geht morgens ab und zu ganz allein am Strand spazieren" kann man, wenn man dem Autoren übel will, als Aufforderung zum Schuleschwänzen verstehen. Und so geht es weiter. Die Krönung an Beliebigkeit ist der letzte Satz: "Benehmt Euch". Wie, das sagt der schwafelnde Lehrer leider nicht.
doch ja - das hat schon mit den alltäglichen Lebensumständen zu tun ... nämlich mit Anregungen, wie man in dem Alter positiv und konstruktiv mit der Situation umgehen könnte bzw. sollte ... was Lehrer dazu beitragen könnten.
Das Ganze ist sicher nicht nur für Schüler gedacht, die am Mittelmeer wohnen und von daher auch morgens einen Strandspaziergang machen können weil Strand vorhanden ... sondern eine Anregung zum Selbstfinden ebenso wie das "Benehmt euch".
Artikel lesen und verstehen + kommentieren driften da etwas weit auseinander

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4