Forum: Panorama
Elterncouch: Viel Spaß beim Weltuntergang, Hase!
Elva Etienne/ Getty Images

Seite 8 von 18
nomadas 21.04.2019, 08:34
70.

Alles wie immer. Das Grosse Schweigen. Wie Opa und Oma, die wussten auch nichts davon, na von damals, ihr wisst schon, schrecklich, einfach schrecklich. Schicksal. So war das eben nun mal. So ist das eben nun mal. So wird das eben nun mal sein. Wir halten es mit Kant:Die Heiligkeit der Pficht! Frohe Ostern! resurexit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harald441 21.04.2019, 08:45
71.

Redet Kindenr keien unnötigen Sorgen, die diese sowieso nicht verstehen werden! Die Erde wird noch existieren, wenn es längst keine Menschen mehr auf ihr geben wird. Also, lebt vernünftig, aber lebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutchi 21.04.2019, 08:50
72. Buchtipp zum Thema

' Earthseed ' von Octavia E Butler
Sie beschreibt sehr drastisch was in vielen Teilen der Welt schon Realität ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clemens1a 21.04.2019, 08:50
73.

Was für eine Hybris. Dieses Vorväter/Mütter bashing ist absurd. War eure Kindheit nicht unbeschwert, als ihr mit euren Eltern immer weiter weg in den Urlaub geflogen seid? Euer erstes Auto? Damit konnte man doch wunderbar prahlen und sich besser fühlen als nicht so betuchte Kinder. DAS ist das Problem!!
Dem Menschen ist Gier, Geltungssucht und Machthunger in die Wiege gelegt. Schaut euch doch mal um. Besonders auf Autobahnen spürt ihr es hautnah. Leider gelingt es nur wenigen darüber zu stehen. Und diese Menschen nehmen sich auch nicht so wichtig, als dass sie wegen ihrer jämmerlichen Existenz um ihr Leben fürchten und "die Welt retten" möchten. Denn diese muss man nicht retten. Diesen Menschen geht es um das Wohl vieler, und nicht nur um ihren eigenen Arsch. Den meisten geht er auf Grundeis.
Oh, das schmilzt ja weg. :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auf_ein_wort 21.04.2019, 09:18
74. Trotzdem ist nichts tun keine Alternative

Es ist einfach wegzuschauen. Die Schuld anderen zu geben.
Bequem sich einzureden „das wird nicht so schlimm“ - und dann?
Und wenn doch?
Allein die Reaktion auf Ihren tollen Artikel spricht Bände.
Es interessiert die wenigsten! Wir werden sehen wohin das führt. Die Geschichte wird zeigen welche Personen sich in die Reihe grausamer Despoten einreihen werden, weil sie weggesehen haben.
Nichts tun ist keine Alternative!
#niemehrcdu #niemehrspd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.T 21.04.2019, 09:21
75. Es ist wie im Römischen Reich

Die Römer sahen auch ihre Zivilisation den Bach runter gehen und konnten nichts dagegen tun. Die ganzen Badehäuser könnten sie nicht schützen vor den Horden, die noch keine Klos kannten und immer hinter den nächsten Busch gek***t haben. Aber auch damals gab es die gleichen Diskussionen "man müsste was tun" vs "kommt nicht so schlimm und Wandel war schon immer".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quengelliese 21.04.2019, 09:23
76. Ab und zu...

... frag ich mich ja schon, ob auch nur eine einzige Person, die jetzt mitwirkt an der klimakatastrophischen Endzeitstimmung - Kehret um, das Ende ist nahe! - sich bei der Öffentlichkeit für verbreitete Panik entschuldigen wird, falls die Erderwärmung sich am Ende doch als Folge eines natürlichen Zyklus entpuppen sollte?! Vermutlich nicht... Kassandras behaltenen entweder Recht und ernten zerknirschte Bewunderung - oder alle freuen sich, dass es doch nicht so schlimm gekommen ist, Schwamm drüber... Aufrufe zur Panik finde ich völlig unverantwortlich und obendrein dumm, weil sie dem klaren Denken abträglich sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 21.04.2019, 09:24
77.

Zitat von FidelCastorp
Viele Menschen glauben hier allen Ernstes sie könnten an der Erdtemperatur rumdrehen wie an einem Thermostat..alles klar. Ihr könnt alles.
wir glauben das nicht, wir machen es. Seit ca 200 Jahren, und zwar sehr effektiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timwev 21.04.2019, 09:26
78.

Es ist zu durchsichtig. Die gleichen Gazetten, die in den letzten Jahrzehnten die demografische Katastrophe, die soziale und die islamistische unisono an die Wand gemalt hat kommen jetzt aus allen Tastaturen mit der Klimakatastrophe. Schon nächsten Monat oder nächstes Jahr, wenn die neue CO2-Steuer durch ist, wird eine neue Sau durch's Dorf getrieben. Wahrscheinlich eine Rezession, damit haben die Leute seit über einem Jahrzehnt keine Erfahrung mehr - oder mal Inflation, irgendwie müssen die Schulden ja mal aus den Büchern oder ein neuer Sozial- und Lohnraub, das gehört immer zusammen, braucht seine Rechtfertigung. Die Gier der Staatsbürokratie nutzt das Helfersyndrom der Wohlstandsgesellschaft aus. Moralisches Beschuldigen und apokalyptische Prophezeiungen. Meine Kinder leiden unter einem System, was sie auf wirtschaftliche Bedingungen zurichtet und ausnützt, nicht unter meinem Lebenswandel. Denn genauso wenig, wie es "uns allen so gut ging wie nie zuvor" fahren "wir alle" SUV oder fliegen jedes Jahr dreimal in den Urlaub. Schon diese Verallgemeinerungen sind Lügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 21.04.2019, 09:27
79.

immer mehr Söhne und Töchter in unserem Bekanntenkreis verzichten bewusst auf eigene Kinder. Auch unsere Tochter gehört dazu. Selbst wenn es uns traurig stimmt - wir können sie alle verstehen. In diese Welt kann kein vernünftiger Mensch mehr guten Gewissens Kinder setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 18