Forum: Panorama
Englische Krawall-Justiz: Im Zweifel gegen den Angeklagten

Der britische Premier David Cameron fordert Null Toleranz für Plünderer - und die Gerichte scheinen ihm zu gehorchen. Bürgerrechtler sind entsetzt über die unverhältnismäßig hohen Strafen, die Richter in Schnellverfahren verhängen.

Seite 15 von 34
quadraginti 19.08.2011, 00:30
140. warum?

Zitat von hanspeter.b
Sie vergleichen Äpfel und Birnen.
Ja und, kann man doch problemlos: Vergleichen ist nicht das selbe wie gleichsetzen.
Da Du das nicht weißt Bübchen, mach erst mal Deinen Hauptschulabschluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hardliner 1 19.08.2011, 00:32
141. Nicht immer die Gesellschaft

Zitat von puqio
Und was tut man jetzt gegen das schreiende Unrecht, dass diese jungen Menschen weder Ausbildungsplatz noch Arbeitsplatz bekommen und von der Gesellschaft auf den Müllhaufen geworfen werden?
Unzuverlässigkeit, mangelnder Leistungswillen, schlechte Schulnoten, Disziplinlosigkeit, Aggressivität, fehlendes Durchstehvermögen bei gleichzeitig hohen materiellen Ansprüchen - die Gleichung kann nicht aufgehen, nicht in England, nicht in Frankreich und auch nicht in Deutschland.
Mit Ihrem "schreienden Unrecht" wollen Sie nur die Defizite vieler junger Menschen in Sachen Sozialverhalten und Leistungsbereitschaft kaschieren. Nicht immer ist der Staat bzw. die Gesellschaft an allem Übel schuld. Oft sind es die jungen Leute selber, die sich in ihre missliche Situation hineinmanövrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jth42 19.08.2011, 00:35
142. Zumwinkel

Zitat von Bowhunter
Sechs Monate für ein paar Wasserflaschen für 3, 50. Und solche Typen wie Zumwinkel kriegen Bewährung. Kein wunder, dass es knallt.
Typen wie Zumwinkel haben ja auch nichts gestohlen. Sie lassen sich nur illegal wenig bestehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Corriere 19.08.2011, 00:35
143. Anstiftung zu einer nicht begangenen Tat

Zitat von axel666
2. auch in deutschland wird der anstifter gleich dem täter bestraft (§26 stgb) - bei besonders schwerem landfriedensbruch von sechs monaten bis zehn jahre - da erscheinen die vier jahre durchaus verhältnismäßig!
Falsch. Sie blenden Entscheidendes aus.

§26 StGB zum Mitlesen: "Als Anstifter wird gleich einem Täter bestraft, wer vorsätzlich einen anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat."
Käme der Fall in Deutschland vor Gericht, wäre, da keine Tat begangen wurde, nicht §26 StGB anwendbar, sondern §30 StGB Abs. 1:
"Wer einen anderen zu bestimmen versucht, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften, wird nach den Vorschriften über den Versuch des Verbrechens bestraft. Jedoch ist die Strafe nach § 49 Abs. 1 zu mildern. § 23 Abs. 3 gilt entsprechend."

Die Konsequenzen für das Strafmaß im Detail suchen Sie sie bitte selbst zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
massbier 19.08.2011, 01:11
144. es gab wohl mal einen Grund ...

... warum man dem "Mob" nicht das Urteil sprechen ließ. Sehr schade, das anscheinend britische Richter sich ebenso emotional haben mitreißen lasse, und ebenso als "Mob" geurteilt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
metzelkater 19.08.2011, 01:38
145. Genau die falschen Mittel

Zitat von sysop
Der britische Premier David Cameron fordert Null Toleranz für Plünderer - und die Gerichte scheinen ihm zu gehorchen. Bürgerrechtler sind entsetzt über die unverhältnismäßig hohen Strafen, die Richter in Schnellverfahren verhängen.
Die übertriebene Härte von Cameron wird genau das Gegenteil bewirken. Diese Krawalle waren ein Hilfeschrei und statt wie in Frankreich auf die Probleme einzugehen, haut man in England noch kräftig oben drauf.

Das Ergebniss wird wohl leider entsprechend schlimm ausfallen, das waren sicher nicht die letzten Krawalle, beim nächsten mal werden die Randalierer jedoch aus der Situation gelernt haben und konspirativer vorgehen.
Ich frage mich manchmal, warum niemand den Mut hat zu erkennen, das unsere westlichen Demokratien zwar Rechtsstaaten sind, aber von Gerechtigkeit noch sehr weit entfernt sind.

Wenn man sich anschaut, wie teuer ein Studium in England ist, kann man von Chancengleichheit wohl kaum reden. Dabei ist es ökonomisch ein großer Fehler, die Auslese der Studierenden über den Geldbeutel abzuwickeln, weil das vorhandene Kapital nicht unbedingt die besten Köpfe auszeichnet. So werden schwächere Eliten ausgebildet, als wenn alleine die Fähigkeiten entscheiden würden. Auf Dauer auch ein klarer Standortnachteil für England.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jth42 19.08.2011, 01:42
146. Kriminelle

Zitat von 0xd00faffe
Wenn "Smash down Northwich Town" bei Facebook 4 Jahre gibt wäre ich dafür, Sie für dieses Statement so ca. 8 Jahre wegzuschließen (StGB §130) denn man muß ja bedenken, daß der Mann bei Facebook in erster Linie an seine Kumpels und Gleichgesinnten postet, Sie aber in einem öffentlichen Forum die breite Masse zu erreichen suchen. Jaja, klar das wäre eine völlig überzogene Strafe - keine Frage - aber die Gleichheit vor dem Gesetz wäre IMO gegeben.
Ja, an Gleichgesinnte. Also ebenso Kriminelle.

Und Sie differenzieren ja nichteinmal zwischen Aufruf zu Gewalt und politischer Stellungnahme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jth42 19.08.2011, 01:53
147. Gier

Zitat von CancunMM
Woher wollen sie wissen, das diejenigen die hier die hohen Strafen für angemessen halten, nicht auch hohe Strafen für die asozialen und gierigen Banker fordern ?
Einige wie ich sagen es klip und klar: Asozialität und Gier ist nicht strafbar.

Das ist auch gut so, sonst würden wir heute noch in Höhlen Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 19.08.2011, 01:53
148. ...

Zitat von wildthin9
Totalitären und autoritären Staaten begegnet man nicht mit "Recht", sondern mit der Bereitschaft, diese Rechte mit Gewalt wieder einzufordern... siehe arabische Staaten. Ist ärgerlich, kostet Menschenleben.. klappt aber nur wenn der Leidensdruck in der Bevölkerung hoch genug ist.
Leider gibt es auch das, was man gemeinhin "Realpolitik" nennt. Sie dient dazu jegliche Gefahr vom Status Quo abzuwenden, denn nur dieser garantiert auch in Zukunft die eigenen Pfründe und die Möglichkeit der generellen Abzocke. Wenn diese, wie jetzt in England und etlichen anderen Staaten auf der Welt an ihre Grenzen stösst, dann regiert man so, wie es eben nur ein naiver Dummkopf von einer konservativen englischen Regierung anders erwartet hätte. In einer ähnlichen Situation wird man in Germoney nicht anders reagieren, warten sie es ab....

"Großbritanien erntet jetzt, was Frau Thatcher gesät hat", das schreibt ein ehemaliger Mitarbieter von Leuten wie Willi Brandt völlig richtig auf seiner webseite:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=10413

Wer weiss schon wie es weitergeht? Mittlerweil gelingt es den gleichgeschalteten Medien ja anscheinend nicht mal mehr die völlige Nachrichtensperre über das seit vielen Monaten bereits anhaltende, sogenannte "Abfackeln von Luxusautos", das ja keineswegs nur in Berlin stattfindet, aufrecht zu erhalten.... Interessant ist, dass in den gestrigen Tagesthemen zu sehen war, dass es sich dabei schon um Autos der 100.000 Klasse handelt, während Blätter wie der Spiegel natürlich von "Familienwagen" reden.

Es ist nicht nur der Krieg, wo als erstes Opfer die Wahrheit auf der Strecke bleibt....
Mal sehen wie die tatsächlichen Leute mit den "Familienwagen" reagieren werden, wenn ihre Ersparnisse, die sie in Aktien oder Gold angelegt haben, sich in heisse Luft auflösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jth42 19.08.2011, 01:56
149. Strafen

Zitat von orno
Viele leute sind verprügelt worden,häuser mit bewohnern einfach abgefackelt,menschen sind gestorben,ich finde die jungs können froh sein das die Britten keine Amerikaner sind dort wären sie warscheinlich erschossen worden. Stell dir doch mal einfach vor so etwas passiert bei dir zuhause..,immer noch milde gestimmt?! Es gibt meiner meinung nach nichts schlimmeres als den mob egal aus welchen beweggründen er grade unterwegs ist.
Sehe ich genauso.

Wenn jemand zur Brandstiftung o.ä. aufruft, müssen Konsequenzen gezogen werden. Auf keinen Fall kann es bei Bewährungsstrafen oder Sozialstunden bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 34