Forum: Panorama
Entscheidung des Obersten Gerichts: Amerikas Knastkinder dürfen wieder hoffen

Die USA sind das einzige Land der Welt, in dem Minderjährige lebenslänglich ins Gefängnis gesteckt werden. Doch jetzt hat der Supreme Court viele dieser Strafen für verfassungswidrig erklärt. Mehr als 100 Häftlinge dürfen auf Freiheit hoffen - dank eines Anwalts, der nicht locker ließ.

Seite 4 von 7
kwaj 18.05.2010, 16:47
30. so what.....

http://www.usatoday.com/news/washing...entences_N.htm

WASHINGTON — The Supreme Court ruled Monday that juveniles cannot be sentenced to life without parole for crimes other than murder, in a significant 5-4 decision that says imposing such sentences violates the Constitution's prohibition on "cruel and unusual" punishment.
The court's 5-4 decision — which says that an automatic life sentence for a young offender who has not committed murder violates the Constitution's ban on "cruel and unusual" punishment — wipes out laws in 37 states.
Das Supreme Court ruling gilt aber nur fuer die jugendlichen , die keinen mord begangen haben...
Dann kriegen die halt von jetzt an 80 Jahre..... ist ja besser und humaner als lebenslaenglich....
Gruss aus den Staten

Beitrag melden
Poisen82 18.05.2010, 16:48
31. .

Zitat von Ahnungslos
Wenn sie den Artikel zu dem Fall gelesen hätten wüssten sie, dass das Opfer ihn nicht identifizierte, sie war sich nicht sicher. Es war die Aussage eines der anderen beiden Täter die ihn belastete, wahrscheinlich von dem tatsächlichen -nicht behinderten- Vergewaltiger.
Ich finde solche Aussagen wie die Ihren immer sehr interessant.
Polizei, Richter, Anwälte und Geschworene alle sind inkompetent, Sie brauchen nur einen Kurzen Spiegelartikel und Schuld oder Unschuld festzustellen.
Ich bin beeindruckt, in Zukunft brauchen wir weder Legislative noch Judikative das können alles Sie im Handumdrehen erledigen.

Beitrag melden
shine31 18.05.2010, 16:49
32. Re: die Vergewaltigung das Zünglein an der Wage war

Zitat von Poisen82
Ich wage zu behaupten das die Vergewaltigung das Zünglein an der Wage war.
Er hat diese Vergewaltung aber bestritten. Die anderen, älteren Mittäter sind nur zu Jugendhaft verurteilt worden, wahrscheinlich, weil sie die Vergewaltigung zugegeben haben. Im amerikanischen Rechtssystem bekommst Du eine mildere Strafe, wenn Du gestehst, auch wenn Du die Tat nicht begangen hast! Gestehen wird dort als "Reue" ausgelegt.

Beitrag melden
Pnin_ 18.05.2010, 17:10
33. Keine Gnade bei Intensivtaetern

Bei uns kann man ja schon froh sein, wenn ein Intensivtaeter nach 60 Koerperverletzungen und dann vielleicht dem kroenenden Mord ueberhaupt noch ein paar Jahre ins Gefaengnis kommt.

Ich bin in meinem Umfeld sicher kein hartherziger Mensch, eher im Gegenteil.
Aber wenn bestimmte Taeter auf nimmer wiedersehen in einem Gefaengnis oder Arbeitlager verschwinden wuerden, kaeme bei mir kein bisschen Mitleid auf, sondern es wuerde unsere Strassen sicherer machen.
Es sind diese ewig nur alles zerredenden, inkonsequenten und degenerierten Laberpsychologentypen und 68'er Richter, die bei uns verhindern, dass die Logik gewinnt.

Beitrag melden
Poisen82 18.05.2010, 17:11
34. ----

Zitat von shine31
Er hat diese Vergewaltung aber bestritten. Die anderen, älteren Mittäter sind nur zu Jugendhaft verurteilt worden, wahrscheinlich, weil sie die Vergewaltigung zugegeben haben.
Na wenn jeder der eine Tat bestreitet unschuldig wäre, bräuchten wir keine Gefängnisse.
Zum einen mag die mildere Behandlung der anderen am Geständnis liegen, es mag auch sein das es noch weitere Vorstrafen bei dem 13 Jährigen gab. Der Spiegel ist ja immer ein wenig Tendenziös wenn er die Meinung der Leser in eine bestimmte Richtung lenken möchte, da werden dann auch mal Sachen weggelassen oder Sinnentstellend dargestellt.

Es mag auch sein das der Junge ein Idiot ist, die Grauzone zwischne geistig normalen und behindert. Ich meine vernommen zu haben das diese Personengruppe am härtesten bestraft, da dieser Personenkreis sich oft selbst den Strick knüpft durch ihren "will to please" und dadurch eine effektive Verteidigung fast unmöglich machen.
(In der Behandlung dieser Randgruppe sehe ich vor Gericht eine klare Benachteiligung)


[/QUOTE]
Im amerikanischen Rechtssystem bekommst Du eine mildere Strafe, wenn Du gestehst, auch wenn Du die Tat nicht begangen hast! Gestehen wird dort als "Reue" ausgelegt.[/QUOTE]

Nun ich würde einen Freispruch vorziehen, der ist sicher besser als ein Geständnis.

Beitrag melden
Thosaurus 18.05.2010, 17:14
35. Erschütternd

Zitat von FastFertig
Der Satz aus dem Artikel: Diese Hoffnung haben nun auch 128 weitere US-Gefangene, die als Minderjährige zu lebenslanger Haft ohne Bewährung verurteilt wurden, obwohl sie niemanden getötet hatten sollte besser so lauten: Diese Hoffnung haben .....
Ich spreche wirklich jedem radikalen Verfechter der "Three Strikes"-Judikatur den gesunden Menschenverstand und jegliches geselschaftliche Emphatievermögen ab. Ladendiebstahl beispielsweise, 3 x innerhalb von 2 Jahren begangen, rechtfertigen ihrer Meinung nach lebenslange Haft? Lächerlich^^

Beitrag melden
Thosaurus 18.05.2010, 17:18
36. *lol*

Zitat von Marie Laveau
Ganz im Gegenteil, die Kriminalität in den USA ist nachweislich dramatisch gesunken.
Okay, dann hätte ich gerne eine Studie, aber eine glaubwürdige mit nachvollziehbarer Methodik, die das belegen kann. Können sie nicht liefern? Dachte ich mir...

Beitrag melden
cha cha 18.05.2010, 17:28
37. Richter vors Gericht!

Zitat von sysop
Die USA sind das einzige Land der Welt, in dem Minderjährige lebenslänglich ins Gefängnis gesteckt werden. Doch jetzt hat der Supreme Court viele dieser Strafen für verfassungswidrig erklärt. Mehr als 100 Häftlinge dürfen auf Freiheit hoffen - dank eines Anwalts, der nicht locker ließ.
Eigentlich müsste es doch möglich sein, die Richter, die diese Urteile gesprochen haben, vor irgend welche internationalen Strafgerichte zu bringen. OK, die USA haben zwar die UNO Kinderrechtskonvention nicht ratifiziert, aber diese Urteile verstoßen auch gegen andere Konventionen.

Beitrag melden
cha cha 18.05.2010, 17:29
38. FastFertig, ganz fertig

Zitat von FastFertig
Immer schön die Täter in den Mittelpunkt stellen. Die Opfer haben einfach nur Pech gehabt.
Ja, am besten ahnden wir alle Verstöße vom Parksünder aufwärts mit der Todesstrafe, und wenn sich jemand darüber beschwert, dann plappern wir einfach Ihren oben stehenden Unsinn nach.

Beitrag melden
mathildaX 18.05.2010, 17:31
39. Danke

Zitat von Earendil77
Mensch, wenn's euch um Hilfe für Verbrechensopfer geht, dann macht was an der Front, engagiert euch beim Weißen Ring, setzt .....
Danke für diesen klugen Aspekt!

Beitrag melden
Seite 4 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!