Forum: Panorama
Erdbeben an der US-Ostküste: 30 Sekunden Schrecken

So ein starkes Erdbeben hat es an der amerikanischen Ostküste seit Jahrzehnten nicht gegeben: Eine halbe Minuten lang wackelte von Washington bis New Yorker der Boden. Der Schaden hält sich in Grenzen - doch der Schreck bei vielen Menschen sitzt tief.

lemming51 24.08.2011, 04:10
1. Warnung !!!!

Zitat von sysop
So ein starkes Erdbeben hat es an der amerikanischen Ostküste seit Jahrzehnten nicht gegeben: Eine halbe Minuten lang wackelte von Washington bis New Yorker der Boden. Der Schaden hält sich in Grenzen - doch der Schreck bei vielen Menschen sitzt tief.
Steilvorlage von Mutter Natur für die Tea-Party und all die anderen beknackten Fundamentalisten in der JuÄssÄi (vulgo: die Staaten):

"Dies aber ist die letzte Warnung des HErrn und ein Zeichen für all die Leichtgläubigen im Land des HErrn, umzukehren auf dem Irrweg des Steuernzahlens, der allgemeinen Krankenversicherung und allerlei anderem sozialistischen Blendwerks und zurückzukehren zu Kreativismus und dem erleuchteten neoliberalen Geschwätz der Mägde des HErrn, die da heißen Bachmann und Palin und zu gehorchen den ehernen Gesetzen des Mammons und des HErrn der tausend Sekten.

Wer aber dem Weg des HErrn nicht folgt, dem drohen schlimmste Strafen und siehe, ich habe dieses Zeichen gesetzt, zu warnen vor dem Schwarzen Mann".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RichardT 24.08.2011, 07:28
2. so was

Zitat von sysop
So ein starkes Erdbeben hat es an der amerikanischen Ostküste seit Jahrzehnten nicht gegeben: ....
.... und ich dachte, Erdbeben gäbe es nur vor der Küste von Fukushima ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nobbi 24.08.2011, 08:39
3. Stärkstes Erdbeben seit Jahrzehnten

5,9? ogottogott! nicht zu fassen! Atomkraftwerke sofort abschalten und banken dichtmachen! das wars mit der ostküste. schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist01 24.08.2011, 10:24
4. Olaf hat Husten ...

Die Freunde von über den Teich hat eine Katastrophe ereilt, na so was! Und der Herr Kleber hatte keinen Dienst in den Heute-Nachrichten. Da hätten wir wieder in sagenhaft lupenreinem Amerikanisch die Einzelheiten phonetisch genüsslich zelebriert bekommen. Die Nachricht in ähnlicher Brisanz aus z.B. Jemen hätte es sehr viel schwerer gehabt, derart breit zur deutschen Kenntnis genommen zu werden.
Ist immer so ähnlich wie früher zu DDR-Zeiten. Da wurden die Nachrichten aus F4reundesland immer eingeleitet mit: "Wie soeben von TASS aus Moskau gemeldet ...".
Zum Quieken fand ich das Detail von den Evakuierungsängsten des Pentagon. Da ist doch Muammar aus anderem Holze geschnitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cookie12 24.08.2011, 10:26
5. gotik in amerika

"... die gotische kathedrale ..." -- erbaut so um 1500 ...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bre-Men 24.08.2011, 10:31
6. Oh, ja

Zitat von cookie12
"... die gotische kathedrale ..." -- erbaut so um 1500 ...?
Schöne neue Plastikwelt. Dieses Land ist ein Fake.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flatterleine 24.08.2011, 10:34
7. Was nun?

Wen werden die US-Amerikaner nun bestrafen? Solch eine hinterlistige Attacke kann doch nicht tatenlos hingenommen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren