Forum: Panorama
Ergebnisse des Leseraufrufs: Kleben und kleben lassen

Gibt es kreatives Leben in Büros? Die Antwort haben die Leser von SPIEGEL-ONLINE selbst gegeben. Sie puzzelten aus Hunderten von bunten Klebezetteln die*wunderbarsten Motive zusammen. Und das übrigens, liebe Chefs,*natürlich niemals während der regulären Arbeitszeit.

bz-mof 05.09.2011, 23:12
1. Danke für die Ergänzungen

bzw. den Tausch von "nach der Katze waren noch Post-Its für ein Regenbogenband übrig" gegen "Nyan-Cat", "Spinne" gegen "Space Invaders" etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DeeKay 05.09.2011, 23:48
2. Nette Idee! ;-)

Sehr sympathisch, diese Post-it manie. 3M & Co wird's freuen!
Pixeln mit Post-Its, da hätte man ja nun wirklich früher draufkommen können. Pixeln mit Wandfliesen habe ich schon gesehen (Supermario. Bubble Blobble Sprites), Pixeln mit Ministeck natürlich auch, und meinen Kühlschrank zieren ein Bruce Lee, ein Space Taxi, ein Nebulus und ein Rainbow-Islands-Spielersprite aus per Bügeleisen verschmolzenen Hama-Perlen mit Magnet an der Rückseite - aber Post-it ist wirklich neu.

Schön zu sehen, dass letztendlich auch in jedem einfachen Büroarbeiter doch irgendwo ein kleiner Graffiti-Künstler steckt! ;-)

P.S: Immer diese NES-Sprites! Das hatte doch hierzulande fast niemand, wenigstens die Deutschen sollten mal mehr c64-Sprites machen! ;-) Wer noch Inspiration sucht: http://www.abc64.de oder http://kofler.dot.at/c64/sprit_03.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
athene noctua 06.09.2011, 00:48
3. Der Aufschwung ist da!

Die Hersteller der Klebezettel wird's freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cektop 06.09.2011, 06:45
4. Nicht nur niemals während der regulären Arbeitszeit,

natürlich auch nur mit selbst gekauften Material.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chinaflyer 06.09.2011, 07:43
5. Abmahnung!

Von mir würden diese Mitarbeiter ganz klar eine Abmahnung erhalten.
Das Bürodesign und die Corporate Identity ist Chefsache. Die Leute sollten Ihre Kreativität zu Hause ausleben oder eben in die Arbeit einbringen. Eine Pinnwand in der Kantine könnte einen Kompromiss darstellen. Dort können die Mitarbeiter meinetwegen auch Weihnachtsklimbim aufhängen oder Osterkram und wenn nötig ihre alte Waschmaschine per Zettelwirtschaft an den Mann bringen.
Die Motive dieser Materialverschwendung sind zum Teil billiger Abklatsch von Bansky und Co., längst da gewesene Ideen die jetzt beim Bürovolkmainstream angekommen sind. Genau deswegen muss ein guter Chef seine Untergebenen vor solchen Geschmacksverirrungen schützen. Das galt für nervige Tamagotchis, für jegliche Hello Kitty Accessoires und Klebesteinchen auf Mobiltelefonen usw. usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silentium2.0 06.09.2011, 07:43
6. Würde gern wissen

Die Klebezettel Kreationen sind mir in Paris schon vor einiger Zeit aufgefallen, was mich interessieren würde, ist ob dies von einen Pariser Street Art Künstler Names Space Invader inspirieret wurde...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brunfthuber 06.09.2011, 10:24
7. -

Zitat von Chinaflyer
...ein guter Chef seine Untergebenen...
Ein guter Chef hat Mitarbeiter, keine Untergebenen. ;-)
Ansonsten: Sympathische & kreative Aktion, die es wert ist, auch mal jenseits jeder CI zu agieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren